[Rezension] "Mondspur" von J. R. Ward (Black Dagger #5)

Autorin: J.R. Ward
Originaltitel: Lover Awakened (Part 1)
Reihe: Black Dagger, Band 5
Verlag: Heyne | Format: Taschenbuch
Seiten: 314 | ISBN: 9783453565111
Erschienen: 03/2008
Preis: 7,95 € [D]
Leseprobe | Hörbuch

Spannung: ♥♥♥♥♥ (5/5 + 5 Bonus)
Charaktere: ♥♥♥♥♥ (5/5 + 5 Bonus)
Lesespaß: ♥♥♥♥♥ (5/5 + 5 Bonus)



Folgeband! Achtung Spoilergefahr!!!

Inhalt:
Einst hat Phury seinen Zwillingsbruder Zsadist aus grausamer Gefangenschaft befreit. Doch obwohl seitdem mehr als ein Jahrhundert vergangen ist, heilen Zsadists Wunden nicht. Gezeichnet an Körper und Seele ist er wohl der düsterste und unheimlichste Krieger der Bruderschaft der Black Dagger.
Erst als er die schöne Aristokratin Bella trifft, die sich zu ihm hingezogen fühlt, erwacht in Zsadist plötzlich wieder ein Gefühl, das er längst für begraben hielt: Hoffnung. Doch auch sein Zwilling Phury, der in einem selbstauferlegten Zölibat lebt, zeigt Interesse an Bella. Als die junge Vampirin von der Gesellschaft der Lesser entführt wird, müssen die beiden Brüder ihre Schwierigkeiten überwinden und gemeinsam alles daran setzen, die Frau zu retten, die sie lieben...

Lieblingszitat:
"Ich bin krank. Ich bin widerlich. Mir kann man nicht trauen. Nur weil du so schlau warst, das rauszukriegen, musst du mir noch nicht den Bauch pinseln mit deinem Entschuldigungsblödsinn.

Meine Meinung:
"Mondspur" ist das fünfte Buch der Black Dagger Reihe und ich habe seit dem ersten Buch darauf hingefiebert, da ich erst durch dieses Buch überhaupt auf diese Bücher aufmerksam geworden bin. Und es ist mein absolutes Lieblingsbuch!!!

Zsadist, der brutalste Krieger der Bruderschaft der Black Dagger, hat schon in "Nachtjagd" einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen und sich als mein Held der Geschichte ins Herz gefressen. Mit seinen auffallenden Narben, den tättowierten Sklavenfesseln und dem eiskalten Blick ist er nicht unbedingt der Traum einer jeden Schwiegermutter, was aber nicht heißt, dass er keine Herzen erobern kann.
Auch Bella ist sehr von ihm angetan. In "Ewige Liebe" sind sie sich zum ersten Mal begegnet und in "Bruderkrieg" durfte Bella erfahren, wie emotional unantastbar Zsadist ist.
Doch so ganz kalt ließ ihn Bellas Entführung durch die Lesser dann doch nicht. Und an dieser Stelle beginnt "Mondspur".

Es war wieder ein gelungenes Buch, was mir sehr viel Lesefreude bescherrt hat. Zsadists dunkelste Vergangenheit wurde offenbart und ich habe richtig mitgelitten. Aber die unerschrockene Bella lässt sich durch nichts abschrecken. Sie will ihn und nur ihn. Was anfangs nur eine Lust auf ein wildes Abendteuer war und sie für einen Moment aus ihrem langweiligen und eintönigen Leben reißen sollte, wurde für Bella dann doch so viel mehr. Und Z kämpft so tapfer dagegen an, dass man weinen möchte.

Zsadist wurde als kleiner Junge von dem Kindermädchen entführt und an die Sklaverei verkauft, wo er schließlich als Küchenjunge bei einer hohen Dame der Aristokratie landete.
Als er durch seine Transition geht, erweckt er zum ersten Mal die Aufmerksamkeit seiner Herrin, auf die er gut hätte verzichten können. Catronia ist direkt von seinem stattlichen Körper und seinen gelben Augen gefesselt und damit ist Zsadists Schicksal besiegelt...
Als Bella sich nähren muss und sie nur Zsadist will, fällt jede harte Schale von ihm ab. Vergeblich versucht er sich zu säubern, fühlt sich unrein und dreckig - und das nur wegen seiner tättöwierten Sklavenfesseln. Ihm wurde sein Blut so oft gewaltsam genommen, dass er den Moment, wo er es freiwillig geben kann, schwer mit sich zu kämpfen hat. Am liebsten hätte ich ihn in den Arm genommen und getröstet.

In "Mondspur" nimmt auch Zs Zwillingsbruder Phury eine große Rolle ein. Auch er ist von Bella angetan und spürt diesen unwiderstehlichen Drang sich mit Z zu duellieren, sich Bella zu eigen zu machen.

Ich mag die Entwicklung der Bruderschaft. Wenn es um Vertrauen ging, wollte niemand der Brüder Zsadist trauen und man merkt wie sich das immer mehr ändert. Z entwickelt Charakterzüge, die selbst er sich nicht erklären kann und das alles dank Bella.

Doch so sehr er weiterhin die Rolle des "bösen Buben" behalten will... Es gelingt ihm nicht immer... und schon gar nicht mehr für lange...

Einen weiteren Teil des Buches nimmt wieder John Matthew ein. Zum ersten Mal in Band 3 erwähnt, hat er schon einen Sonderstatus bei mir. Ich mag ihn sehr und sein Charakter ist mehr als außergewöhnlich gestaltet.
John wurde auf einer öffentlichen Toilette geboren und seinen Namen verdankt er ein paar Nonnen, die ihn aufzogen. In "Mondspur" wird dann endlich seine wahre Identität offen gelegt.

Das Ende ist dann wieder mit zwei Cliffhangern ausgestattet. Zum einen plant Bella's Entführer etwas abartiges und zum anderen ist da ihr Bruder, der für ihre Sicherheit alles tun würde - notfalls auch gegen ihren Willen.
Es geht also spannend weiter :)

Fazit:
Ja, Bella und Zsadist sind klasse! Bella ist so unerschrocken und Zsadist lernt etwas komplett neues kennen. Er weint, aber kann nur die physischen Merkmale aufnehmen, in ihm gibt es nichts. Nur die Flüssigkeit, die aus seinen Augen rinnt...
Die Perspektivenwechsel waren wieder genau richtig, spannend und vielversprechend. Ich kann es kaum erwarten weiterzulesen!!
Zsadist 4ever!!! <33

Bereits erschienen:
"Blutopfer"
"Ewige Liebe"
"Bruderkrieg"

Fortsetzung: 
"Dunkles Erwachen"
"Menschenkind"
"Vampirherz"
"Seelenjäger"
"Todesfluch"
"Blutlinien"
"Vampirträume"

Die Autorin:
J. R. Ward begann bereits während ihres Studiums mit dem Schreiben. Nach ihrem Hochschulabschluss veröffentlichte sie die BLACK DAGGER-Serie, die in kürzester Zeit die amerikanischen Bestseller-Listen eroberte. Die Autorin lebt mit ihrem Mann und ihrem Golden Retriever in Kentucky und gilt seit dem überragenden Erfolg der Serie als neuer Star der romantischen Mystery.
J.R. Ward's Homepage

Quellen:
Foto © Nalla 
Inhalts- & Autorenbeschreibung: Heyne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha