[Manga Rezension] "Shugo Chara! 05" von PEACH-PIT



Autorinnen & Zeichnerinnen: PEACH-PIT
Reihe: Shugo Chara!, Band 5
Genre: Fantasy
Verlag: Egmont Manga
Format: Taschenbuch
Seiten: 176
ISBN: 978-3-7704-7163-8
Erschienen: 02/2010
Preis: 6,00 €


Klappentext
Die finstere Organisation Easter stiehlt immer mehr Seeleneier von unschuldigen Kindern, um endlich an den begehrten "Embryo" heranzukommen. Tapfer kämpft Amu mit ihren drei Shugo Charas und den Guardians gegen die bedrohliche Gefahr, doch es scheint einen Verräter in den eigenen Reihen zu geben!
Und Amu muss unbedingt die kleine Daiya zurückholen, auf deren Shugo Ei ein X klebt und die ins Lager des Feindes geflüchtet ist.
FOLGEBAND! ACHTUNG: SPOILERGEFAHR!!!

Shugo Chara Band fünf geht storymäßig nicht wirklich weiter, dafür packt PEACH-PIT aber ein paar neue Hintergrundinfos aus und geht mehr auf die Persönlichkeiten der Charaktere ein, was humorvoll und nachdenklich dargestellt wird und den Personen ein klein wenig mehr Tiefe verleiht.

Eigentlich fing mir dieser Band ein wenig zu "kindisch" an, da die Guardians bei Yaya sind, die ihren kleinen Bruder babysitten muss. Die Jungs und Mädels gehen sehr verschieden mit dem Gefühl für Familie um und Amu schafft es wieder durch ihre unaufdringliche Art den anderen ein Vorbild zu sein, die man bewundert. Ich liebe Amu und ihre unbefangenheit mit manchen Situationen umzugehen, obwohl es in ihrem Inneren vor Unsicherheit brodelt, finde ich sehr sympathisch. Trotzdem denke ich, dass die Autorinnen es nun ein klein wenig übertreiben sie immer in das beste Licht zu rücken. Amu als Hauptperson hat viele innere Konflikte, die sich besonders durch ihr eigenes X auf einem Shugo Chara Ei zeigen, aber trotzdem wirkt sie stets bereit jeden von ihren Qualitäten zu überzeugen. Ein wenig "unbeabsichtigt" scheint es aber schon zu passieren.

Interessant wird der Band alleine schon dadurch, dass man mehr über die beiden neuen Guardians Rima und Kairi erfährt, was sehr interessant und ein wenig spitz dargestellt wird. Wirklich hinter den Vorhang kann der Leser noch nicht schauen, aber dadurch bleibt die Spannung längstmöglich erhalten.
Auch Tadese und Ikuto bekommen wieder die Möglichkeit den Leser zu verwirren. Während der eine lässig bleibt, scheint der andere kurz vor dem platzen zu sein und mittendrin sitzt die ahnungslose Amu. Ein wenig schmunzeln darf hier schon erlaubt sein, aber man sollte auch zwischen den Zeilen lesen.

Band fünf hat vielleicht wenig Story, aber sehr viel mehr Persönlichkeit und Spannung zu bieten, denn eine geheimnisvolle schwarze CD verbreitet sich und bringt auch die Guardians in Gefahr.

Wer Amu's Schwester Ami mag, wird vom Sonderkapitel mehr als begeistert sein, in denen die Shugo Charas ziemlich lustige und süße Hauptrollen verpasst bekommen.

"Shugo Chara!, Band 5"
"Shugo Chara!, Band 6"
"Shugo Chara!, Band 7"
"Shugo Chara!, Band 8"
"Shugo Chara!, Band 9"
"Shugo Chara!, Band 10"
"Shugo Chara!, Band 11"
"Shugo Chara!, Band 12"

Quellen
Titelbild ©: PEACH-PIT
Klappentext ©: Amazon
Rezension ©: nallasbuecherkiste.blogspot.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha