[Manga Rezension] "Shugo Chara! 03" von PEACH-PIT



Autorinnen & Zeichnerinnen: PEACH-PIT
Reihe: Shugo Chara!, Band 3
Genre: Fantasy
Verlag: Egmont Manga
Format: Taschenbuch
Seiten: 176
ISBN: 978-3-7704-7094-5
Erschienen: 10/2009
Preis: 6,00 €


Klappentext
Gerade hat sich Amu daran gewöhnt, mit ihren drei Shugo Charas so einigermaßen zurechtzukommen, da werden die kleinen Geschöpfe plötzlich hinter ihrem Rücken gekidnappt. Natürlich macht sie sich sofort auf die Suche nach Ran, Miki und Su, doch beim Versuch ihre Schützlinge zu befreien, gerät sie in eine gefährliche Falle! Ikuto, der dunkle Streuner, scheint Amu helfen zu wollen, aber seine Spuren führen zu der zwielichtigen Organisation Easter...
FOLGEBAND! ACHTUNG: SPOILERGEFAHR!!!

Mit diesem dritten Band der Mangareihe Shugo Chara! darf der Leser sich wieder auf ein niedliches Abenteuer voller Spannungsmomente freuen und die Hauptprotagonistin Amu bei ihrem Entwicklungsprozess begleiten.
Ihre drei Shugo Charas wurden entführt und dahinter steckt ein ganz gemeiner Plan um dem Embryo-Ei näher zu kommen, das einem jeden Wunsch erfüllen kann.
Gemeinsam mit den Guardians, die auch Shugo Charas besitzen, begibt sie sich auf die Suche nach Ran, Miki und Su, aber die größte Hilfe stellt dabei Ikuto, der streunende Kater, der eigentlich zu Easter gehört - einer recht zweifelhaften Organisation, der jedes Mittel recht ist, um an den Embryo zu gelangen.
In diesem Band taucht auch eine neue Gegnerin für die Guardians auf, Utau Hoshina, die für Easter arbeitet, aber trotzdem ein Gespür für Gerechtigkeit besitzt. Und sie scheint es alles für Ikuto zu tun, was also hinter ihren wahren Absichten steckt, wird noch eine spannende Frage bleiben.

Shugo Chara! ist für mich die zweitbeste Mangaentdeckung, die ich bisher machen durfte. PEACH-PIT hat nicht nur eine zaubervolle Geschichte geschrieben, sondern mich seit der ersten Seite mit den Zeichnungen zurück in ein kleines Mädchen verwandelt. Bis auf Amu haben alle anderen Guardians nur einen Shugo Chara und besonders Pepe von Yaya mit dem Schnuller im Mund und der süßen Aussprache hat es mir angetan. Die kleinen Schutzgeister wirken völlig harmlos, haben es aber doch irgendwie faustdick hinter den Ohren und erschaffen durch Chara Trans und Chara Switch's mit ihren menschlichen Partnern ziemlich coole Kämpfer, die mutig und talentiert genug sind sich Easter und den X-Eiern in den Weg zu stellen.

Das gesamte Storyboard ist eine Mischung zwischen süßem Alltag und spannenden Herausforderungen. Trotz vollgestopfter Seiten erschafft jede Zeichnung sein eigenes Feeling und besonders toll sind die glanzvollen Augen. Auch die Stimmungen sind klar zu erkennen, was mir sehr gut gefällt.

Mit dieser Mangareihe kann man sich wunderbar amüsieren und sogar ein bisschen träumen.

"Shugo Chara!, Band 3"
"Shugo Chara!, Band 4"
"Shugo Chara!, Band 5"
"Shugo Chara!, Band 6"
"Shugo Chara!, Band 7"
"Shugo Chara!, Band 8"
"Shugo Chara!, Band 9"
"Shugo Chara!, Band 10"
"Shugo Chara!, Band 11"
"Shugo Chara!, Band 12"

Quellen
Titelbild ©: PEACH-PIT
Klappentext ©: Egmont Manga
Rezension ©: nallasbuecherkiste.blogspot.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha