Skoobe - Die Leseapp: Mein Testbericht

Ihr liebt Bücher, möchtet aber nicht immer alle mitschleppen und habt keinen eBook-Reader?
Dann ist Skoobe vielleicht genau das richtige. Die Smartphone- und Tablet-App bietet über 120.000 eBooks zu den verschiedensten Genres. Belletristik und Sachbücher, sowie dutzende Bücher in verschiedenen Fremdsprachen können entdeckt und überall, jederzeit und so oft man will, gelesen werden.

Ich habe Skoobe dreißig Tage lang testen dürfen und hatte einige tolle Lesestunden. Mit diesem kleinen Testbericht möchte ich Euch diese tolle Leseapp einmal näher bringen.


Skoobe bekommt man im Apple Store und bei Google Play kostenlos. Natürlich muss man sich ein Skoobe-Benutzerkonto registrieren, aber das geht ja ganz fix. Bevor man sich für sein individuelles Tarifpaket entscheidet, kann man die App dreißig Tage lang kostenlos testen. Aber es gibt sogar noch einen Schritt davor, dem ich persönlich jedem ans Herz legen möchte: Schaut Euch dieses riesige Angebot in Ruhe an! Ihr werdet vielleicht genauso wie ich feststellen, dass man gar nicht alles auf einmal erkunden kann und überall Ablenkungen lauern. Dafür gibt es einfach eine zu große Auswahl, die einen auf den ersten Blick schon ein wenig erschlagen kann. Zum Glück gibt es für solche Fälle aber auch die klassische Suchfunktion - man kann sich also in all diesen herrlichen Büchern suhlen und diese in eigene angelegte Listen ablegen. Sei es als Liebling, Must Read oder Vielleichtlektüre.

Natürlich gibt es zu jedem Buch kostenlose Leseproben, die üblichen Kurzbeschreibungen und Autoreninfos. Was mir leider ein wenig gefehlt hat, war die klarere Strukturierung von Bücherreihen, die eher wahllos aufgelistet werden.
Mit einem Klick auf den Autorennamen gelangt man zu allen verfügbaren Büchern bei Skoobe.

Was ist Skoobe?
Skoobe ist eine Leseapp, die man überall öffnen kann und mit über 120.000 eBooks und wöchentlichen Buchaktualisierungen, eine sehr breit gefächerte Auswahl an Büchern bietet!
Im Februar 2012 ist diese große mobile Leihbücherei online gegangen.

Woher kommt der Name "Skoobe"?
Ich liebe ja versteckte Details und der Name dieser App ist daher fantastisch gewählt: Liest man Skoobe rückwärts, kommt eBooks raus ;)

Welche Bücher werden angeboten?
Als ich mir die App genauer angesehen habe, fühlte ich mich wirklich überfordert mit dieser extremen Vielfalt an eBooks! Es gibt einfach so unendlich viele Möglichkeiten und obwohl sie in Genres angelegt sind, kann man stundenlang im Durchstöber-Modus versinken.

Diese Genres gibt es:
Belletristik
- Gegenwartsliteratur
- Krimis
- Thriller
- Fantasy
- Science Fiction
- Mystery & Vampire
- Frauenromane
- Erotik
- Historische Romane
- Humor & Satire
- Horror
- Klassiker
- Poesie, Lyrik & Prosa
- Abenteuer & Western
- Serienromane
Sachbuch
- Politik & Gesellschaft
- Biografien & Memoiren
- (Zeit-)Geschichte
- Natur & Reisen
- Film & Musik
- Medizin, Wissenschaft & technik
- Religion & Glaube
- Lifestyle & Modernes Leben
- Sprache & Kommunikation
- Philosophie
- Kunst, Kultur & Literatur
- Wirtschaft
- Schule, Studium & Lernen
Ratgeber
- Lebenshilfe & Psychologie
- Esoterik
- Familie und Erziehung
- Sport & Fitness
- Gesundheit & Ernährung
- Hobby & Kreativität
- Spiritualität
- Beruf & Karriere
- Essen & Trinken
- Recht & Finanzen
Kinderbücher 
- Geschichten
- Abenteuer
- Vampire, Gespenster & Hexen
- Freche Mädchen
- Fußball
- Pferde
- Wissen
Jugendbücher
- Romane
- Erste Liebe
- Fantasy
- Spannung
- Sachbücher
International 
- Englisch
- Spanisch
- Russisch
- Französisch
- Portugiesisch
- Niederländisch
- Türkisch
- Ukrainisch
- Katalanisch 

Mein Skoobe:
Dort kann man nochmal alle seine zuletzt geöffneten Bücher finden, seine Merklisten aufrufen und bearbeiten.
Man kann insgesamt drei eBooks gleichzeitig lesen und ausleihen, der Lesefortschritt wird mit einem Balken festgehalten.

Diese Woche neu:
In dieser Kategorie findet man die kürzlich hinzugefügten Bücher, die unterteilt werden in "Meistgelesen", "Neu erschienen" und "Bestbewertet".

Tarifwahl: 
Es gibt drei verschiedene Tarife, zwischen denen man wählen kann. Bei allen kann man auf mindestens zwei Geräten unbegrenzt lesen, der Unterschied ensteht nur bei der angebotenen Offline-Lesezeit, wo man keinen Zugriff auf's Internet hat. Es ist aber auch kein Problem den Tarif jederzeit umzustellen.


Mitgliedschaft: 
Das Skoobe-Abo ist jederzeit bis zu zwei Tage vor Ablauf kündbar, ansonsten verlängert sich das Abo automatisch um dreißig weitere Tage.
Außerdem kann man sich durch Mitgliederanwerbung dreißig kostenlose Lesetage sichern!

Während des Lesens: 
- zwischen drei verschiedenen Hintergründen (weiß, sepia, schwarz) wählen
- Schriftgröße klein oder groß wählbar
- Lesehelligkeit anpassen
- Lesezeichen erstellen
- Zugriff auf Wörterbücher im Internet, wenn man ein Wort durch anklicken auswählt / Definitionen & Begriffserklärungen

Blogger-Bonus: 
Wer als Blogger seine Skoobe-Bücher als Widget auf seinem Blog ausstellen möchte, kann dies problemlos und ohne großen Aufwand machen. Hier kann man erfahren wie das geht.

Minuspunkt: 
Was mir definitiv gefehlt hat, war die Benachrichtung, dass mein Probeabo in X Tagen/Stunden abläuft und die Nachfrage, ob ich vielleicht Mitglied werden möchte.
Auch in den Einstellungen konnte ich nichts darüber finden, wann ich das Abo gestartet hatte. Vielleicht ist das anders, wenn man ein kostenpflichtiges Abo hat - das weiß ich natürlich nicht, aber ein wenig schade war das schon, denn so konnte ich mein Buch leider nicht beenden.

Fazit: 
Skoobe ist definitiv ein wunderbar vielfältiger Anbieter von eBooks und durch das ständig wachsende Angebot neuer eBooks auch recht aktuell. Es dauert ein Weilchen sich durch die Bücher zu wühlen und wahrscheinlich wird man nie alles kennen lernen, aber für den Preis von 9,99 € im Monat bekommt man mehr als nur das Eintauchen in zig tausend Welten geboten! Der Service von Skoobe ist breit gefächert,  informiert bei Fragen und hilft bei Problemen.
Preis-/Leistung kann man absolut nicht bemängeln - ich persönlich finde es wahnsinnig toll wie preiswert dieses Angebot ist!
Was Benachrichtungen von Abobeendigungen betrifft, hätte ich mir aber ein wenig mehr erhofft und auch bei Bücherserien könnte man vielleicht das ein oder andere verändern, dass man als Leser weiß, welchen Band der Reihe man gerade liest, bzw. als nächstes lesen kann.
Ansonsten gefällt mir die App sehr gut. Man kann sie individuell auf sich abstimmen und hat unendliches Lesevergnügen für einen kleinen Preis.
Ich werde definitiv noch den ein oder anderen Monat diese App nutzen, auch wenn ich eher Bücher bevorzuge, die ich wirklich in der Hand halten kann^^ 

Kommentare:

  1. Wirklich eine sehr schöne Vorstellung (:
    Ich finde die Idee wirklich sehr interessant und überlege immer öfter ob die App etwas für mich ist. Anfangs war ich ja noch sehr skeptisch, da ich es schon einen kindle Reader zuhause habe und auf diesem bis jetzt nur 5 Bücher gelesen habe. Echte Seiten zwischen den Fingern, gefallen mir einfach. Aber da ich oft mit dem Zug unterwegs bin und in meiner vollen Schultasche nicht immer Platz für ein Buch habe, besonders wenn es ein dickes Hardcover ist, wäre sowas natürlich schon praktisch. Hmm....

    Ganz liebe Grüße,
    Jasi ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist definitiv praktisch. Vorallem weil Du einmal im Monat zahlst und endlos viele Bücher lesen kannst. Du besitzt sie zwar dann nicht, aber wenn sie Dir wirklich gut gefallen, kannst Du sie ja immer noch auf Deine Wunschliste für's Regal packen.
      Das kann der Reader natürlich nicht - der will erst gefüttert werden :D
      Und Skoobe füttert stattdessen Dich.

      Löschen
  2. Wenn jemand wirklich viele Ebooks liest, dann scheint das auch genau das richtige zu sein. Ich selber falle da leider raus. Wobei ich ja mein Audible-Abo habe und bin froh, dass ich mir da nicht noch was an die Backe hänge. :P Schön, schön. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Du sagst es... Ich muss mich gerade auch mächtig überwinden das Rezi-eBook zu lesen xD Mein Bedarf an "Handy in der Hand halten" ist erstmal irgendwie gedeckt...

      Audible hab ich auch mal gehabt, hat sich aber für mich nicht gelohnt, weil ich kein Hörbuch-Fan bin x)

      Löschen
  3. Ich weiß nicht, mir sagt das einfach nicht zu. Das ist wie mit "Napster", das hab ich auch und da verschwinden dann einfach ab und zu Lieder die ich gerne höre, weil die nicht mehr verfügbar sind und ich glaube nicht, dass das dort anders ist. Außerdem lese ich Ebooks fast nur von Selfpublishern auf englisch. Und wenn ich die Wahl habe bevorzuge ich auch immer die gedruckte Version. Ich gebe viel Geld für Ebooks aus, jeden Monat, aber will mich nicht auf ein Abo stützen, dass ich am Ende nicht benutze. Bei dir macht es aber wohl viel Sinn, du hast ja so einiges bei Skoobe gelesen, oder? :)

    Liebste Grüße. <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt nach einem plausiblen Grund die App nicht zu nutzen... Schade eigentlich ;) Du würdest bestimmt überrascht sein. Andererseits bist Du ja auch eher jemand der Bücher "hortet" (schlimmes Wort, aber nicht böse gemeint xD) also geht's bei Dir ja auch eher um's direkt haben und das lesen kann ruhig warten.
      Geht mir ja genauso... ich habe bei Skoobe eine fette Merkliste angelegt und dann als ich mir was aussuchen musste, konnte ich mich stundenlang nicht entscheiden -.- Vorallem weil soviele Bücher dazwischen waren, die ich definitiv als Buch in der Hand haben möchte! Also ich bin definitiv eine Buchhorterin xD Und stolz drauf!

      Trotzdem ist Skoobe eine tolle Möglichkeit. Ob irgendwann Bücher aus dem Angebot verschwinden, kann man natürlich nie wissen, da diese Copyrightsache eben streng ist x(

      Löschen
    2. Ich hab diese Erfahrung erst kürzlich gemacht. Für die Mottowoche hab ich nämlich "Ashes, Ashes" gelesen, quasi eine Vorgeschichte für die Reihe. Tja, das Buch hab ich jetzt, aber die Autorin hat einfach mal alle Angebote gelöscht, auf jeder Seite, sodass ich jetzt nicht mehr an die Geschichten komme, was mich total ankotzt. Auch, wenn ich jetzt ein neues Update machen würde, wäre das Buch einfach weg, obwohl ich dafür bezahlt habe. Das geht mit realen Büchern einfach nicht, da kann der Autor nicht entscheiden "Ach, keine Lust mehr auf's Schreiben, ich lösche einfach mal alles". Zum Kotzen ist das. Ich werde der jetzt mal ne Email schicken. Und wieder ein Vorteil mehr, den gedruckte Bücher aufweisen. Oh weh.

      Löschen
    3. Mit Skoobe? :o
      Oder hast Du da ein anderes Programm?

      Das ist wirklich mehr als ärgerlich. Wieso machen die sowas?!

      Löschen
    4. Ein toller Bericht!

      Was? E-Books können einfach so gelöscht werden, obwohl man bezahlt hat? Das ist mir echt noch nie passiert (Kindle). Ich finde das unglaublich mies! Kann man da dagegen nichts unternehmen? Meinst du das Buch von Jo Treggiari? Bei amazon gibt es das noch, habe ich gerade gesehen. Das ist wirklich ein guter Grund, lieber nicht zu viele E-Books zu kaufen. Ich habe in letzter Zeit auch öfter das E-Book Format gewählt, da die englischen Ausgaben immer recht günstig sind. Aber wenn ich so etwas lese, werde ich zukünftig lieber doch weiterhin hauptsächlich Printausgaben bestellen.

      Löschen
  4. Huhu :),

    was mich total interessiert: Wenn man mal so einen Monat nutzt und sich dann entscheidet das es doch nicht so was für einen ist... bleiben dann Merklisten etc. gespeichert???

    LG Conny :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Conny :)

      Ja, die Listen bleiben erhalten, man kann auch nach dem Beenden der Mitgliedschaft noch alles verwalten.

      Liebe Grüße,
      Tascha

      Löschen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha