[Rezension] "Team Zero - Heißkaltes Verlangen" von Eva Isabella Leitold (Team Zero #2)



Autorin: Eva Isabella Leitold
Reihe: Team Zero, Band 2
Genre: Romantic Thrill
Verlag: Sieben Verlag
Format: eBook
Seiten: 200
ISBN: 978-3-941547-32-2
Erschienen: 08/2011
Preis: 6,99 €
Leseprobe



Klappentext 
Mit ihrer Gabe, in die Seelen der Menschen zu sehen, hilft Dr. Cassandra Hart Patienten einer psychiatrischen Klinik, das Leben wieder in den Griff zu bekommen. Als sie eines Nachts während ihres Dienstes einem entsetzlichen Geheimnis auf die Spur kommt, ist es bereits zu spät, den Warnungen des schizophrenen Ned zu folgen. Ein Wettlauf um Leben und Tod beginnt.
Jeff Macintosh, Kampftrainer des Team Zero und überzeugter Single, hat keine Ahnung, warum er vom Todeskampf einer unbekannten, aber äußerst attraktiven Blondine geträumt hat. Als er sie in den Nachrichten wiedersieht und vom Ausmaß der nächtlichen Tragödie erfährt, steht jedoch fest, diese Frau braucht seine Hilfe. Er ahnt nicht, dass Cass sein Leben auf eine Art verändern wird, die er niemals für möglich gehalten hätte. Aber das Glück ist nur von kurzer Dauer, denn Cass wird zur Gejagten eines Jägers, der nicht gern verliert …
FOLGEBAND! ACHTUNG: SPOILERGEFAHR!!!

Das Romantic Thrill Genre habe ich zwar noch nicht ausgiebig begutachtet und nur wenige Bücher gelesen, aber die Team Zero Trilogie von Eva Isabella Leitold überzeugt mich auch nach dem zweiten Band sehr! Der Auftakt "Heißkaltes Spiel" hat bereits viel versprochen: Jede Menge Leidenschaft, vermischt mit unglaublichen Krimielementen, die an jeglichem Verstand herumzerren. Das Team Zero ist eine Sondereinheit des FBI, dessen Ermittler über besondere Fähigkeiten verfügen. Will, der Leiter dieses Teams kann Telekinese, seine Freundin Josy kann durch die Augen anderer Menschen sehen und deren Gefühle emnpfinden, Alexa ist die Empathin, Shaina ist Heilerin, Ian beherrscht Elektrokinese, Ray ist das Genie und Jeff - die Hauptperson dieses zweiten Bandes - verfügt über eine große Intuition und gilt als Nahkampfexperte.

Ich kann wohl vorweg nehmen, dass dieser zweite Band den ersten um längen schlägt! Es gibt noch mehr Action, noch spanndere Charaktere, grausamere Enthüllungen und noch mehr Szenen, die das Herz vor Furcht höher schlagen lassen. Vom ersten Moment an erzeugt die Autorin eine eindrucksvolle, beängstigende Szenerie, da die Handlung in einer psychatrischen Privatklinik startet. Die Ärztin Cassandra hat Nachtschicht und schaut nach einem langjährigem Patienten. Bei Ned wurde Schizophrenie diagnostiziert und als er gegenüber Cass sagt "Sie kommen uns holen" hatte ich schon eine kleine Gänsehaut.
Als sie ihren Rundgang fortsetzt, wird alles um sie herum dunkel und sie weiß, dass sie jemand verfolgt, doch sehen kann sie niemanden. Erst als zwei leuchtend grüne Augen aufflackern und ein Riesenlärm ausgelöst wird, realisiert Cass, dass sie sich in echter Gefahr befindet. Als man sie schließlich unversehrt findet, zeigt sich die Verwüstung. Glas ist zertrümmert, Blut fließt über den Boden und Ned ist tot.
Jeff träumt von diesem Ereigniss und kann seinen Augen kaum trauen, als er das Gesicht seines Traumes plötzlich in den Nachrichten wiederfindet und mit Schrecken feststellen muss, dass es kein Traum war...

Eva Isabella Leitold hat mich mit diesem zweiten Band der Team Zero Trilogie wirklich in Atem gehalten. Der Thrill ist deutlich stärker als der romantische Anteil - doch wenn dieser zuschlägt, dann mit richtig viel Leidenschaft und Intensität. Während Jeff zunächst als Mann aufgeführt wird, der sich nicht binden möchte, ist Cass das genaue Gegenteil davon. Sie sucht nach der einzig wahren Liebe und ihre bisher einzige Beziehung, Adam, der nach wie vor ein besitzergreifender Eifersuchtsekel ist, war ein riesiger Reinfall.

Für Jeff bedeutet die Vorstellung, sein Leben komplett auf einen Menschen auszurichten, sich mit lebenslangen Einschränken zu versorgen. Er wollte sich nicht einschränken, nur um sich anzupassen. Dann würde er nur mehr funktionieren und nichts mehr mit vollem Einsatz anpacken. Genau das kam nicht infrage.

Die Beziehung zwischen Cass und Jeff wird nicht überhastet dargestellt, sondern nachvollziehbar langsam. Doch je mehr Spannung reinkommt und je öfter Cass um ihr Leben bangen muss, desto härter prallen sie und Jeff aufeinander. Es gibt sehr interessante Szenen, die dem Leser verdeutlichen, dass man es mit zwei recht bodenständigen, aber manchmal auch schwierigen Charakteren zu tun hat.
Die besondere Gabe von Cass und ihr Seelenband mit einem Raben wirbeln ebenfalls gehörig durch die Geschichte und manchmal erschien es mir recht fantasievoll. Doch egal in welche Richtung sich einzelnde Szenen und Dialoge entwickelten - es war stets nachvollziehbar und mehr als packend.

Die Bedrohung im Hintergrund sorgt für reichliche Spekulationen und die Autorin spart sich die Enthüllungen recht lange auf. Dennoch hatte ich keinen Moment das Gefühl, dass die Einleitung zu langatmig oder hinhaltend erzählt wurde.

Auch die Charaktere rund um Cass und Jeff haben mir viel Spaß gemacht. Cass' Großmutter Annie, die an ihre eigenen Rituale und Vorhersehungen glaubt, konnte mir so manches Lächeln entlocken. Sie ist einfach diese typische Großmutter, die ihrer Enkelin mit kryptischen Ratschlägen und jeder Menge Liebe zur Seite steht.
Jeff's Kollgen Will, Josy, Ian und Ray packen ihre beeindruckende Team Zero Power aus und wissen den Leser wieder richtig zu überraschen und in Atem zu halten. Am meisten konnte Ian bei mir punkten, denn er ist so furchteinflößend und düster, aber seinem Team gegenüber trotzdem loyal und grinst jedem Kampf freudig entgegen. Er ist schon toll :D
Ray ist vielleicht ein klein wenig blass geblieben, aber Will und Josy nehmen einen größeren Platz in den Handlungen ein. Was mich daran ein wenig irritiert hat, waren die Beschreibungen der Autorin, wenn Josy erstmalig auf Cass trifft. Sie wird als wilde Amazone dargestellt und ihre Beziehung zu Will so, als wären sie schon ewig zusammen. Aus dem ersten Band kennt man Josy jedoch als recht komplexbeladenen Charakter, weshalb sie mir im zweiten Band fast schon fremd erschienen ist.
Das beste an den Szenen, wenn das Team zusammenkam, waren die Kommentare, die sich Jeff von seinen Kollegen gefallen lassen musste. So manchen Grinser konnte ich mir nicht verkneifen.

"Ha", rief sie. "Unser Jeff interessiert sich für Cass. Wie lange kennt er sie jetzt?"
"Mit dem Traum über einen ganzen Tag", sagte Will beinahe anerkennend und fügte hinzu. "Fast zwei."


"Heißkaltes Verlangen" ist seinem Vorgänger in Sachen Spannung, Gänsehaut und furchteinflößenden Handlungen deutlich überlegen. Mit Jeff und Cass hat die Autorin zwei Protagonisten in den Mittelpunkt gestellt, die sowohl getrennt voneinander viel Sympathie auslösen können und zusammen eine mehr als explosive Mischung ergeben. Die Liebesszenen sind heißer, aufwühlender und der romantische Aspekt wie eine heiße Nadel, die die Charaktere daran erinnern, dass sie neben dem Überlebenskampf auch noch ein anderes Leben haben.
Während Jeff sich recht schnell wandelt, dauert der Prozess für Cass ein wenig länger und die Geschichte hat noch ein paar dicke Faustschläge für sie parat.
Für den Leser ist dieser zweite Band eine großartige Mischung zwischen hartem Thrill, der in so mancher Szene fast schon gnadenlose Brutalität vermittelt, und prickelnder Erotik.
Lieblingszitat:
"Was tust du da?", fragte Ray.
"Meditieren."
"Weshalb?"
"Zur Entspannung." 
"Hilft es?" 
"Mir nicht. Aber dir erspart es körperliche Schmerzen."

"Team Zero - Heißkaltes Verlangen"
"Team Zero - Heißkaltes Geheimnis" 


GELESEN MIT
Quellen:
Covergestaltung ©: Andrea Gunschera
Klappentext ©: Sieben Verlag
Zitate ©: Eva Isabella Leitold
Rezension ©: nallasbuecherkiste.blogspot.com

Kommentare:

  1. Das scheint ja anscheinend ein vielversprechender Nachfolger zu sein (ich hab die Rezi allerdings nur überflogen, denn ich will mich ja nicht selbst spoilern). Ich muss mir die Bücher wohl also echt zügig mal ranholen, deinem Urteil traue ich vollkommen! :D

    Liebste Grüße. <3

    AntwortenLöschen
  2. Oh, wieder so gut. :D Wird Zeit für mich, oder? Ich seh das schon ... jajaja. ^.^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jap, wird Zeit ;) Du kannst ihnen nicht entkommen
      *muahaha*

      Löschen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha