[Manga Rezension] "xx me! 03" von Ema Toyama


Autorin & Zeichnerin: Ema Toyama
Reihe: xx me!, Band 3
Genre: Romance
Verlag: Egmont Manga
Format: Taschenbuch
Seiten: 176
ISBN: 978-37704-7467-7
Erschienen: 08/2011
Preis: 6,50 €



Klappentext
Irgendwie wurmt es Shigure, dass Akira das Fortführen der Mission "Liebe" übernehmen will. Der erfolgsverwöhnte Schülersprecher kündigt Yukina großspurig an, dass sie sich in ihn verlieben wird. Doch bei einem Mädchen wie ihr versagen augenscheinlich die üblichen Tricks. Das Auftauchen seiner Sandkastenfreundin Mami Mizuno erschwert seine Aufgabe zusätzlich, denn Yukina findet seine liebevolle Fürsorge für Mami schlicht langweilig. Nun ist Shigures Ehrgeiz erst recht angestachelt...
FOLGEBAND! ACHTUNG SPOILERGEFAHR!!!
Die Geschichte hinter dem Manga xx me! ist auf eine witzige, liebevolle Art unterhaltsam.
Ein junges Mädchen versucht mehr über Liebe rauszufinden und erforscht auf recht untypische Art, was es mit dem Verliebt sein auf sich hat.

Toyama vermittelt den Eindruck, dass man das Gefühl "Liebe" irgendwie erzwingen könnte. Ihre Hauptprotagonistin Yukina will, dass sich ihr Mitschüler in sie verliebt und sie selbst etwas empfindet, aber es ist so neu für sie, dass Yukina damit nicht umgehen kann.
Shigure zeigt sich dabei auch irgendwie nicht so von seiner Schokoladenseite, was auch an dem kleinen Machtkampf zwischen Yukina und Shigure liegen kann - schließlich fing alles mit einer Erpressung an!
Yukina's Cousin Akira hingegen versucht sein bestes um Yukina von Shigure abzubringen und gesteht ihr auch seine Liebe.
Es ist schon eine recht eigenwillige Story...

In Band drei musste ich ein paar Mal die Augen verdrehen, weil manche Reaktionen der Protagonisten recht übertrieben waren. Shigure und Akira liefern sich einen Zweikampf, bei dem sie recht ruppig an Yukina herumzerren. Es stört sie nicht, denn sie nimmt jede Gelegenheit so hin, wie sie kommt. Für mich als Leserin, die sehr wohl was mit Liebe anfangen kann, ist das eine Situation, die mir nicht gefallen hat. Aber aus Yukinas Sicht ist klar, dass sie diese Aktionen nicht "normal" bewerten kann und einfach aus dem Bauch heraus handelt.

Yukina & Akira als kleine Kinder
Besonders toll fand ich die Rückblicke in Yukinas und Akiras Kindheit.  ♥ Die Zeichnungen dazu sind richtig süß geworden :D 

Toyama setzt auch in diesem Manga wieder sehr viel auf Größe und Ausdruck. Auf manchen Seiten gibt es nur zwei Bilder und mehrfach springen einem riesige Dialogblasen ins Gesicht. Ich finde, dass unterstreicht die ganze Grundstory fantastisch und macht auch Lust weiterzublättern.
Und irgendwie habe ich auch das Gefühl, dass die Zeichnerin in diesem dritten Band die Augen mehr betont. Gefällt mir irgendwie - auch wenn es nur Einbildung sein sollte xD


"xx me! Band 2"
"xx me! Band 3"
"xx me! Band 4"
"xx me! Band 5"
"xx me! Band 6"
"xx me! Band 7"
"xx me! Band 8"
"xx me! Band 9"
"xx me! Band 10"
"xx me! Band 11"
"xx me! Band 12"
"xx me! Band 13"
"xx me! Band 14"
"xx me! Band 15" [erscheint 08/2015]

Die beigefügten Fotos dienen nur dem Zweck der Darstellung, was mir an diesem Manga besonders gut gefallen hat. Das Copyright hierfür liegt beim Zeichner/Verlag. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha