[Rezension] "Nightmares! Die Schrecken der Nacht" von Jason Segel & Kirsten Miller (Nightmares! #1)

Autoren: Jason Segel & Kirsten Miller
Originaltitel: Nightmares
Genre: Jugendbuch, Horror, Urban Fantasy
Verlag: Dressler
Format: Hardcover
Seiten: 377
ISBN: 978-3-7915-1908-1
Erschienen: 11/2014
Preis: 17,99 € [D]
Leseprobe


Klappentext
Schlafe, Charlie, schlaf ruhig ein, im Traum wird es noch schlimmer sein...
Kalter Kaffee, Unmengen Wasser, Klebeband zum Augenaufhalten: Der zwölfjährige Charlie versucht alles, um bloß nicht einzuschlafen. Seit er in der Villa seiner neuen Stiefmutter lebt, wird er Nacht für Nacht von absolut gruseligen Albträumen heimgesucht. Aber warum wirken die Monster und Ungeheuer soviel echter als andere Träume? Charlie muss sich etwas einfallen lassen, wenn er jemals wieder ruhig schlafen will.   



Ich war ganz begeistert, als ich erfahren habe, dass einer meiner Lieblingsschauspieler ein Buch rausgebracht hat. Jason Segel ist ein wahnsinnig toller Mensch, der mich mit all seinen Arbeiten bisher begeistern konnte, also war ich sehr gespannt auf das Buch.
Das Cover ist einfach der Wahnsinn. Die orangenen Seitenränder, die bunte Gestaltung mit den Horrorgestalten - wow!

"Nightmares! Die Schrecken der Nacht" ist der Auftakt einer neuen Grusel-Trilogie. 

Die Geschichte selbst konnte mich auf den ersten paar Seiten schon begeistern. Der zwölfjährige Charlie, der immer noch um seine Mutter trauert, kann die neue Frau seines Vaters nicht akzeptieren. Er hält sie für eine echte Hexe, die ihm seine Familie klauen will. Seit er mit seiner Familie in Charlotte's lila Villa gezogen ist, die im Ort Cypress Creek schon immer in Familienbesitz war und düster und unheimlich beschrieben wird, hat er ganz schlimme Albträume von Hexen und Katzen, die ihn in einen Käfig sperren und essen wollen.
Um sich vor dem Einschlafen zu bewahren, probiert er alles mögliche aus und beschäftigt sich Nacht für Nacht damit Kartons zu stapeln, damit die Hexen nicht in sein Zimmer kommen. Denn seine Träume fühlen sich immer so real an. Und als die Hexe ihm dann noch gackernd versichert, dass es ein leichtes für sie sei, seinen realen Körper in die Anderwelt zu verschleppen, wächst seine Angst.
Als die Hexe dann seinen jüngeren Bruder Jack verschleppt, wird ihm klar, dass es wirklich ein Portal in die andere Welt gibt. Er muss sich seinen Ängsten stellen um seinen Bruder zu retten.

Der Anfang war wirklich gut, aber das Klischee der bösen Stiefmutter, die eine gemeine Hexe sein soll - was Charlies Freunde ihm versuchen auszureden - war dann doch ein wenig zu viel. Als Leser kann man Charlies Ängste mehr als deutlich spüren und versteht, wieso er manches denkt, aber wenn man genauer hinschaut, ahnt man, dass die Geschichte erst durch seine Ängste entsteht und beeinflusst wird.

Aber eigentlich geht es ja genau darum: Ängste und Albträume. Mit der Erschaffung der Anderwelt, in der alle Albträume der Menschen rumgeistern, hat Segel ganze Arbeit geleistet mir das Fürchten zu lehren. Man kann sich diese Welt so vorstellen, dass sie wächst und wächst, je mehr Angst man hat. Jeder erschafft sich seinen Albtraum selbst und im Falle von Charlie ist die Anderwelt einfach riesig. Viele dichte Bäume, hinter denen etwas gefährliches im verborgenen lauert, laufende Riesenhäuser und die kinderfressenden Hexen sind allgegenwärtig. Doch die Traumlandschaften vermischen sich miteinander und Charlie bekommt Hilfe von einem Clown und einem Gorgonen, was der Sache einen gewissen Witz verleiht. Der Gorgone heißt Meduso und seine drei Schlangen Larry, Barry und Fernando auf dem Kopf haben die verschiedensten Charaktereigenschaften, was in vielen Szenen wirklich lustig war.
Diese Anderwelt wird von einem Horrorpräsidenten geleitet, der genau das verkörpert, was dieser Posten ausdrückt. Ich war mehr als angetan von dieser Idee und den ganzen verschiedenen Kreaturen.

Charlie als Hauptperson war schon ein klein wenig gewöhnungsbedürftig. Seine Ängste zerren in ihm etwas hervor, dass er selbst die schwarze Wut nennt. Sein Bruder verrät die Erinnerung seiner Mutter, sein Vater ebenso und Charlotte ist die Böse. Wie bereits gesagt sehr klischeehaft, aber dennoch glaubwürdig und spannend. Ist Charlotte wirklich die Böse, oder denkt Charlie das nur? Segel schickt seinen Protagonisten auf eine Reise, die wirklich sehr viel zu bieten hat.

Die Botschaft hinter diesem Buch beinhaltet eine spannende Reise! Stelle dich deinen Ängsten und bwzeinge sie, mache sie zu einer Stärke.
Als Jugendbuch eine wundervolle Idee, denn jeder hat schließlich vor irgendetwas Angst. Die Idee zu diesem Buch hat Segel genau daher, weil er als Kind selbst furchtbare Albträume hatte.

Mit viel Witz, guter Unterhaltung, spannenden Horrorgestalten und irren Szenarien erschafft Jason Segel eine völlig neue Welt der Angst, in der sich die Protagonisten ihren größten Ängsten stellen müssen. Es gibt viel geheimnisvolles zu entdecken und einen gnadenlosen Schurken, den die Kinder bezwingen müssen.
Alles drin, was ein gutes Jugendbuch ausmacht. Im August erscheint der zweite Teil und ich bin jetzt schon sehr gespannt :)

Lieblingszitat:
"Wohin gehen wir?", fragte Charlie.
"Wir retten deinen Bruder", antwortete Fernando. 
"Wasss?", beschwerrte sich Larry. "Moment mal! Hab ich da auch ein Wörtchen mitzureden?" 
"Wieso, bist du derjenige mit Füßen?", fuhr Meduso ihn an. 
"Natürlich nicht", zischte die Schlange beleidigt. 
Meduso griff nach Charlies Arm und zog ihn im Eiltenpo hinter sich her. "Dann schimpf ruhig weiter, Larry. Du kommst mit, ob du willst oder nicht."
"Nightmares! Die Schrecken der Nacht"
"Nightmares! Die Stadt der Schlafwandler" [erscheint 08/2015]
---ein weiteres Buch folgt noch--- 



Kommentare:

  1. Nachdem du dich ja so auf das Buch gefreut hast, freue ich mich für dich, dass es dir so gut gefallen hat! Da wurden die Erwartungen Gott sei Dank nicht enttäuscht. :)

    Liebste Grüße,
    Nazurka

    AntwortenLöschen
  2. Hallo und guten Tag,

    Hm, dazu gibt es sogar einen weiteren Teil. Dann bin die gespannt auf den Sommer 2015, denn den Ersten habe ich auch gerade gelesen.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha