[Manga Rezension] "xx me! 02" von Ema Toyama



Autorin & Zeichnerin: Ema Toyama
Reihe: xx me!, Band 2
Genre: Romance
Verlag: Egmont Manga
Format: Taschenbuch
Seiten: 176
ISBN: 978-3770474660
Erschienen: 06/2011
Preis: 6,50 €




Klappentext
Die Fake-Beziehung reicht Yukina nicht mehr. Um wirklich authentische Liebesszenen schreiben zu können, muss sie herausfinden, was es mit dem Gefühl "Liebe" auf sich hat. Allein mit Befehl scheint man der Sache nicht auf die Spur zu kommen... Kann sie Shigure dazu bringen, sich in sie zu verlieben, und schafft es umgekehrt auch? Und was ist eigentlich plötzlich mit Akira los?!
FOLGEBAND! ACHTUNG SPOILERGEFAHR!!!

Ema Toyama hat mich schon im ersten xx me! Manga mit einer sehr unterhaltsamen Story beeindrucken können und auch Band zwei war ein schönes Leseerlebnis.

Akira & Yukina
Ich liebe diese Zeichnung
In Band zwei schafft Toyama es sogar die Gefühle ein wenig deutlicher darzustellen - was nur zu offensichtlich ist, schließlich hat sich die Hauptperson Yukina darauf eingelassen mehr über dieses Gefühl erfahren zu wollen.
Sie schreibt Handyromane und recherchiert dafür das Gefühl "Liebe", was sie selbst nicht kennt. Über einen unmoralischen Weg erhält sie die "Ergebnisse" durch ihren beliebten Mitschüler Shigure Kitami, dessen Notizbuch über seine dargebotenen Liebesbezeugungen besser nicht in die Hände seiner Verehrerinnen fallen sollte. Also spielt er mit und nimmt von Yukina Befehle an wie "Halte meine Hand" und "Nimm mich in den Arm".
Schon im ersten Band hat der manipulative Shigure auf seine Art und Weise zurückgeschlagen, was am Ende des ersten Bandes Akira - Yukinas besten Freund und Cousin - auf den Plan gerufen hat.
Zu Beginn des zweiten Bandes versucht Akira Yukina klar zu machen, dass sie auch an ihm forschen könnte und dafür nicht diesen Affen Shigure bräuchte.

Akira war im ersten Band ziemlich blass, aber in diesem Teil nimmt er eine größere Rolle ein, die mir sehr gut gefallen hat. Er ist gar nicht so unscheinbar wie man meinen mag.

Was mich ein wenig stört ist diese schlagartige Andeutung einer Veränderung bei Shigure. Er ist ein Playboy, der Liebeserklärungen sammelt und sich in der Aufmerksamkeit suhlt, aber Toyama verpasst ihm nun in schweigsamen Momenten kurze Reueaugenblicke, in denen er Yukina leicht besorgt gegenüber steht. Das finde ich etwas zu schnell, auch wenn es die Handlung unberechenbar und undurchschaubar macht, was die Spannung hebt.

Über Yukinas Veränderung zu sprechen wäre wohl noch zu früh, dafür gibt es ein paar mehr Rückblicke, was ihr im Leben Angst macht und wieso. Ich denke darüber gibt es noch viel spannendes zu erfahren.

"xx me!" ist wundervoll und weich gezeichnet und ich liebe die Story

"xx me! Band 2"
"xx me! Band 3"
"xx me! Band 4"
"xx me! Band 5"
"xx me! Band 6"
"xx me! Band 7"
"xx me! Band 8"
"xx me! Band 9"
"xx me! Band 10"
"xx me! Band 11"
"xx me! Band 12"
"xx me! Band 13"
"xx me! Band 14"
"xx me! Band 15" [erscheint 08/2015]

Die beigefügten Fotos dienen nur dem Zweck der Darstellung, was mir an diesem Manga besonders gut gefallen hat. Das Copyright hierfür liegt beim Zeichner/Verlag. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha