[Manga Rezension] "Death Note 02" von Tsugumi Ohba & Takeshi Obata


Autor: Tsugumi Ohba
Zeichner: Takeshi Obata
Reihe: Death Note, Band 2
Genre: Krimi, Mystery
Verlag: Tokyopop
Format: Taschenbuch
Seiten:197
ISBN: 978-3-86580-612-3
Erschienen: 11/2006
Preis: 6,50 €


Klappentext
Light bekommt den Namen des FBI-Agenten heraus, der ihn verfolgt, und wieder lässt er das "Death Note" seine tödliche Wirkung entfalten. Ebenso scharfsinnig plant L seine Schachzüge, um Kira zu stellen. Während er einen Teil seiner Identität preisgeben muss, kommt es zum Duell der Superhirne...
ACHTUNG: FOLGEBAND! SPOILERGEFAHR!

Auch wenn ich was Mangas betrifft noch recht neu auf dem Gebiet bin, kann ich wohl sagen, dass mich der erste Death Note Band sowohl von Story als auch den Zeichnungen her absolut umgehauen hat! Es gibt viel Text und richtig autentische, detailausgearbeitete Zeichnungen bei denen man sogar Einzelheiten im Hintergrund erkennen kann ohne das die Seiten zu überfüllt wirken.
In Band zwei geht es erfreulicherweise genauso weiter und die Spannung wird nochmal richtig getopt!

Was als Zeitvertreib zur Langeweilevertreibung helfen sollte, wurde für den siebzehnjährigen Eliteschüler Light Yagami zu einer ganz besonderen Mission!
Als er das Death Note wie durch Zufall in die Finger bekam und herausfand, dass man damit Menschen töten kann, wenn man nur dessen Name in das Buch schreibt, hat er sich selbst zum Weltverbesserer hochgeschraubt und verschiedenste Verbrecher ins Jenseits befördert. Der Todesgott Ryuk schaut ihm dabei mal belustigt, mal frech über die Schulter.
Doch die Polizei und Presse sieht all diese "Unfälle" nicht als Wohltat an und ein ganz besonderer Ermittler, der sich L. nennt, ist schon auf Kira's Spuren - wie Light in der Presse genannt wird.
Im letzten Band war das Geheimnis um L. ziemlich aufregend und bei insgesamt zwölf Bänden dieser Reihe, war ich gespannt, wann man mehr über den Typen hinter der Stimme und dem Buchstaben erfahren würde.
Das es in Band zwei sein würde, war schon ein wenig überraschend. Weniger überraschend war dann, dass sein Foto auf den ersten Seiten unter Charaktervorstellungen zu finden war. Wenn man bedenkt welcher Wirbel um seine geheime Identität gemacht wurde, war es schon ziemlich ernüchternd so schnell eine genauere Zeichnung von ihm zu sehen.
Trotzdem gefielen mir die Szenen mit ihm, wo er sich ein paar Ermittlern endlich persönlich präsentiert - denn das gegenseitige Vertrauen bröckelt.
L. selbst hätte ich mir weniger "wirr" vorgestellt. Sein Gesichtsausdruck und seine Körperhaltung entsprechen so gar nicht der befehlsbetonten Stimme, die man bisher von ihm kennt.

Die Story ist auch diesmal wieder ziemlich durchdacht und wirklich rätselhaft geplant. Die einzelnden Gedankengänge der Charaktere werden mehr als deutlich gemacht und so fällt es als Leser leicht den ganzen Schlängelwegen zu folgen, die Light hinter sich lässt um seine Spuren zu verwischen.
Doch L. ist ihm wirklich sehr dicht auf den Fersen und das Aufeinanderprallen scheint kurz bevor.

Sehr interessant finde ich auch die weiteren Informationen über das Death Note, die auf den How tu use it Seiten nochmal zusammengefasst werden. Man erfährt ein wenig mehr, was in Band eins noch nicht reinpasste. Sehr aufschlussreich und so verspricht die Handlung noch ein wenig mehr an Spannung zu gewinnen. 

Bonusanhang. Ich musste
ein wenig schmunzeln :D
"Death Note 02" bietet wirklich riskante Züge, machtvolle Charaktere, spannende Krimihandlungen und die nötige Portion Arroganz. Die Geschichte ist sehr gut nachvollziehbar und durch wirklich beeindruckende und nachhallende Zeichnungen sehr einprägend.
Einziger Wehrmutstropfen ist die Charakterauflistung, wo L. sofort ein Gesicht hat - das hätte ich doch lieber zum ersten Mal in der Handlung selbst kennen lernen wollen.
Nichtsdestotrotz bin ich mehr als beeindruckt. "Death Note" macht süchtig und strahlt etwas gefährliches aus, vermischt mit einem vermeidlich normalen Alltag eines Teenagers. Verlockend, abstrus und einfach unglaublich, was sich der Autor da hat einfallen lassen.

"Death Note, Band  2"
"Death Note, Band 3"
"Death Note, Band 4"
"Death Note, Band 5"
"Death Note, Band 6"
"Death Note, Band 7"
"Death Note, Band 8"
"Death Note, Band 9"
"Death Note, Band 10"
"Death Note, Band 11"
"Death Note, Band 12"
         
Die beigefügten Fotos dienen nur dem Zweck der Darstellung, was mir an diesem Manga besonders gut gefallen hat. Das Copyright hierfür liegt beim Zeichner/Verlag. 

Kommentare:

  1. Haha, L ist einfach ein toller Charakter :D Ich liebe es, dass er halt kein typischer Ermittler ist :3
    Dass er in der Charakterauflistung schon gelistet ist, ist natürich blöd... Ich habe das ganze damals in der Black Edition gelesen, wo immer zwei Bände zusammen gefasst sind, also hatte ich das Problem zum Glück nicht.
    Ich bin gespannt wie dir der Rest der Reihe gefallen wird
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hattest Du eindeutig einen schönen Vorteil ;D
      L. ist ja auch auf dem Cover, aber das hätte ja jeder X-Beliebige Typ sein können... Naja, die Überraschung war weg, aber die Story bleibt großartig <3

      Liebe Grüße :)

      Löschen
  2. Ich liebe ja die Anime-Serie. Heißt das so? Anime-Serie oder einfach nur Anime?
    *verwirrt*
    Die Mangas wollte ich auch noch lesen, wobei ich ja bereits weiß, wie alles endet und ich das irgendwie total demotivierend finde :(

    Übrigens: Ich will keine Besserwisserin oder so etwas sein, allerdings glaube ich, dass es nicht legal ist, Grafiken aus Mangas oder Graphic Novels zu posten. Das habe ich mal irgendwo gelesen, weshalb ich selber es nicht mache.
    Wenn ich mich irre, fühl dich bitte frei, mich zu verbessern :)

    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube Anime :D
      Aber was weiß ich schon xD Bin da eher neu auf dem Gebiet.
      Ich kenne z.B. Jeanne, die Kamikaze Diebin und habe erst vor kurzem die Mangas gelesen, die schon stark anders waren als der Anime.
      Vielleicht lohnt es sich doch beides zu verfolgen^^

      Ich halte Dich absolut nicht für eine Besserwisserin, keine Sorge ;) Zu dem Thema habe ich auch jede Menge gelesen und habe noch vor die einzelnden Verlage anzuschreiben, ob es mir erlaubt ist. Ich finde mit ein paar Zeichnungen kann man denen, die die Rezi verfolgen einen besseren Einblick in den Manga liefern und ich bemühe mich keine Spoilerbilder zu nehmen, sondern verweise eher auf den Eindruck, den die Zeichnungen auf mich machen.
      Sowas kann man ja zum Glück wieder entfernen, auch wenn es schade wäre ^^

      Liebe Grüße

      Löschen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha