[Manga Rezension] "Angel Sanctuary 03" von Kaori Yuki


Autorin & Zeichnerin: Kaori Yuki
Reihe: Angel Sanctuary, Band 3
Genre: Fantasy, Romance, Engel
Verlag: Carlsen Manga
Format: Taschenbuch
Seiten: 192
ISBN: 978-3551751836
Erschienen: 03/2000
Preis: 6,00 €



Klappentext
Trotz des Verbots gestehen sich Setsuna und seine Schwester Sara ihre Liebe zueinander. Anstatt seiner opfert Kira sich und wird von der Polizei verhaftet. Doch die Rückkehr der beiden Geschwister nach Tokyo, um Kira zu retten, ist nichts als ein neuer, teuflischer Plan des Engels Rosiel - dem Zwilling von Alexiel, deren Seele nun in Setsuna wiedergeboren ist.
FOLGEBAND! ACHTUNG: SPOILERGEFAHR!!!

Die Mangareihe "Angel Sanctuary" von Kaori Yuki startete 1999, was man schon ein wenig an den Zeichnungen merkt. Trotzdem fand ich die ersten beiden Bände ziemlich spannend und nach ein paar Startschwierigkeiten, wo ich mich erstmal orintieren musste, wer wer ist (manche Charaktere sind sich schon recht ähnlich) kam ich ganz gut in die Geschichte rein. Jetzt geht es mit Band drei von zwanzig weiter und irgendwie wurde es noch verwirrender. Ich musste diesen Manga zweimal lesen um die Charaktere zuordnen zu können, da die Handlungssprünge manchmal recht schnell kamen und die Autorin erst am Ende des Flashbacks deutlich macht zu welchem Charakter diese Erinnerung gehört.
Bewaffnet mit Zettel und Stift konnte ich die Charaktere dann endlich einschätzen und die Geschichte komplett verstehen.

Ich finde diese Zeichnung
von Setsuna wahnsinnig intensiv
Im Mittelpunkt von Angel Sanctuary steht Setsuna Mudo, ein ganz normaler Junge, der die Reinkarnation eines gefallenen Engels namens Alexiel ist. Sobald Blut fließt, erwacht etwas unkontrollierbares in ihm, was wohl der Engel sein muss und auch wenn Setsuna mittlerweile weiß, wer in ihm schlummert, wird nicht so ganz klar, wieso Setsuna solche Wutausbrüche passieren. Alexiel ist ein weiblicher Engel und wurde im ersten Band als sehr hohes Wesen geschildert, die sich dem Himmel widersetzt hat und dafür auf die Erde verbannt wurde. Ein Oger namens Kurai ist sehr eng mit Alexiel verbunden und versucht Setsuna zu helfen, was er in Band drei auch weiterhin macht.
Auch Sakuya Kira ist ein Helfer Setsuna's, über den man in diesem Band mehr erfährt, z.B. wie er den Körper eines toten Jungen mit dessen Einverständnis annahm. Kira soll nur seinen Vater dazu bringen, dass er ihn hasst, damit er - wenn Kira irgendwann wirklich nicht mehr ist - nicht noch einmal trauern muss.
Das war eine sehr interessante und emotionale Geschichte, denn der Geist in Kira ist ziemlich cool und versucht Kiras Vater mit allen Mitteln endlich von sich zu stoßen. Man merkt aber auch, dass der echte Kira Schuldgefühle gegenüber seinem Vater hegt - was die Autorin wohl nur erzählt um deutlich zu machen, wieso Kira alle Zelte abbrechen muss.
Es sind also nicht alle Engel skrupellose Schweine.

Aber nicht nur die Geschehen auf der Erde - vorallem die verbotene Beziehung der Geschwister Setsuna und Sara - werden erzählt. Der Leser bekommt auch großartige Einblicke in den Himmel und lernt neue Charaktere kennen. Das kleine quengelige Kind Metatron mit seinen Todesvisionen, der in Gottes Abwesenheit den höchsten Rang bei den Seraphim innehat, kam mir schon ein wenig lustig rüber. Er hängt sich an Sevothtarte, der als Metatrons Minister und Mitglied der Großen Sieben laut Angaben eines anderen Charakters die wahre Macht besitzt. Unter seiner Führung hätten die Aufstände der Engel rapide nachgelassen.
"Metatron ist keinen Deut anders als Rosiel oder Alexiel... Ihre liebenswürdige Fassade ist nichts als Blendwerk. Sie sind eine widerwärtige Spezies! Bestien! Produkte ketzerischer Genexperimente! Von Gott erschaffen aus teuflischer Medizin."
Sevothtarte
Ich liebe Kurai :D
Vorallem wenn sie
ihre Zähnchen zeigt.
Daraus kann man wohl schließen, dass der stahlharten Sevothtarte unter seiner Maske ein sehr denkwürdiger Charakter ist. Mir ist noch nicht so ganz schlüssig, was die einzelnden Engel wollen und ich denke das wird mit den nächsten Bänden noch genauer erklärt werden.
Rosiel's Charakter wird ein klein wenig mehr offenbart. Er plant und plant und kennt keine Skrupel. Für ihn zieht Kirie mit Freude in die Schlacht. Kirie ist eine sehr auskunftsfreudige Charakterin, deren handeln man sehr gut verstehen kann. Sie ist im Vergleich zu manch anderem Charakter eine wandelnde Leuchtreklame, die ihre Absichten nach außen präsentiert.

Die Story nimmt gegen Ende eine sehr dramatische Richtung und es öffnet sich ein Strudel, den man hoffentlich im nächsten Band besser verstehen kann.


Allgemein ist Angel Sanctuary eine nur mühselig nachvollziehbare Geschichte. Es empfiehlt sich auf jeden Fall noch mal von vorne zu beginnen um die Charaktere einordnen zu können. Ein Notizzettel ist vielleicht auch keine schlechte Idee ;)
Es lohnt sich wirklich, denn als ich einmal verstanden habe, was Kaori Yuki erzählt, war ich richtig geflashed und begeistert. Die Story ist fesselnd, elektrizierend, magisch, romantisch, tragisch, dramatisch und das ist erst der Anfang!
Der Cliffhanger zum Schluss ist richtig ergreifend!
"Angel Sanctuary, Band 3"
"Angel Sanctuary, Band 4"
"Angel Sanctuary, Band 5"
"Angel Sanctuary, Band 6"  
"Angel Sanctuary, Band 7" 
"Angel Sanctuary, Band 8" 
"Angel Sanctuary, Band 9" 
"Angel Sanctuary, Band 10" 
"Angel Sanctuary, Band 11" 
"Angel Sanctuary, Band 12" 
"Angel Sanctuary, Band 13" 
"Angel Sanctuary, Band 14" 
"Angel Sanctuary, Band 15" 
"Angel Sanctuary, Band 16" 
"Angel Sanctuary, Band 17" 
"Angel Sanctuary, Band 18" 
"Angel Sanctuary, Band 19" 
"Angel Sanctuary, Band 20"
               
Die beigefügten Fotos dienen nur dem Zweck der Darstellung, was mir an diesem Manga besonders gut gefallen hat. Das Copyright hierfür liegt beim Zeichner/Verlag. 
 

Kommentare:

  1. "Im Mittelpunkt von Angel Sanctuary steht Setsuna Mudo, ein ganz normaler Junge, der die Reinkarnation eines gefallenen Engels namens Alexiel ist. Sobald Blut fließt, erwacht etwas unkontrollierbares in ihm, was wohl der Engel sein muss und auch wenn Setsuna mittlerweile weiß, wer in ihm schlummert, wird nicht so ganz klar, wieso Setsuna solche Wutausbrüche passieren. "

    Das ist ein und dieselbe Person? ô.O Wieso hab ich das beim Lesen einfach nicht geckeckt? xD Oh man, nach deiner Rezi wird mir erstmal so einiges klar. Ich glaube einfach Mangas sind zu hoch für mich, der Wahnsinn. :D Auf jeden Fall hast du das alles sehr gut aufbereitet, sodass auch ein außenstehender die Zusammenhänge kapiert. Super gemacht und die Rezensionen der Reihe werde ich bei dir auf jeden Fall auch weiter verfolgen! ;)

    Liebste Grüße!
    Nazurka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha :D
      Im ersten Band wird nur "gemunkelt", dass Setsuna Alexiel's Reinkarnation ist. Sie versuchen sie zu erwecken, aber Setsuna ist stärker. Alexiel ist weiblich und Setsuna männlich - das sorgt auch nochmal für ein wenig Verwirrung.
      Man muss diese Geschichte wirklich ein wenig auseinander nehmen, bis man sie ganz versteht^^

      Löschen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha