[Manga Rezension] "Vampire Knight 18" von Matsuri Hino


Autorin & Zeichnerin: Matsuri Hino
Reihe: Vampire Knight, Band 18
Genre: Fantasy, Vampire
Verlag: Carlsen Manga
Format: Taschenbuch
Seiten: 192
ISBN: 978-3-551-75329-8
Erschienen: 07/2014
Preis: 5,95 €




Klappentext
Als Kaname auf seiner Jagd nach Sara im Hauptquartier des Hunterverbandes auftaucht, stellen sich Yuki und Zero ihm gemeinsam entgegen. Doch als das Rohmetall, aus dem die Anti-Vampir-Waffem gerfertigt werden, plötzlich seinen eigenen Willen zu entwickeln scheint und Sara angreift, zieht sich Kaname zurück. Isaya Shoto, der älteste der Reinblüter, will ihm darauf eine Falle stellen und veranstaltet einen Maskenball für den Vampiradel...
 ACHTUNG: FOLGEBAND! SPOILERGEFAHR!!! 
Es ist soweit! Das Finale von Vampire Knight ist nah! Dies hier ist der vorletzte Band und natürlich lagen all meine Hoffnungen darin, dass ein spezieller Wunsch von mir für das Ende eintreten würde.
Ich liebe Yuki und Zero! Vom ersten Tag an war es um mich geschehen, als ich die beiden Streithähne kennen gelernt habe. Ihre Freundschaft war oft lustig, manchmal traurig und immer eine Herausforderung. Im Laufe der Bände haben sich Situationen ergeben, die mich als Fan der Beiden echt fertig gemacht haben und mit jedem weiteren Band habe ich gehofft, dass die zwei, die sie zu Beginn waren, auch wieder werden würden. Aber Hino hat so ein geschicktes Gerüst gebaut, bei dem die Charaktere immer in verschiedene Richtungen laufen und wenn sie dann mal einander begegnen, muss man um ihr Leben bangen.
Ich bin immer noch ganz fasziniert und gebannt von den vielen Bänden und einfach nur froh, dass ich diese Reihe begonnen habe.

Ich muss gestehen, dass ich etwas skeptisch war, wie Hino es schaffen würde das ganze an offener Handlung in zwei Mangas zu beenden. Für den finalen Band kann ich natürlich noch nicht reden, aber Band 18 war wirklich phänomenal gut!
Erstaunlicherweise habe ich am Ende sogar festgestellt, dass es gar nicht mehr soviel zu erzählen gibt.

Wer meine Rezensionen über diese Reihe verfolgt hat, wirkt gemerkt haben, dass diese Reihe für mich zu einer richtigen Herzensangelegenheit geworden ist.
Hino hat nie mit Cliffhangern gegeizt, aber diesmal ist es ganz besonders gemein und drastisch.

Ich habe noch nicht viele Mangas gelesen - eigentlich nur diese Reihe und Kamikaze Kaito Jeanne - aber wenn ich eins gelernt habe, dann das man mit großen Sprüngen rechnen muss.
Bei Vampire Knight kam mir das nur sehr selten so vor und das fasziniert mich richtig. Als Leserin konnte ich mit Yuki und Zero jeden Moment genießen, verfluchen, bereuen oder einfach nur nachdenken. Die Zeichnungen waren immer wunderschön und ausdrucksstark.
Jetzt habe ich nur noch einen Band vor mir und freue mich auf ein spektakuläres Finale. Ich hoffe Hino lässt es richtig krachen <3

1 Kommentar:

  1. Hallo und guten Tag,

    schön , dass hier jemand auch ein Herz für Mangas hat. Denn ab-und zu lese ich so was auch ganz gerne mal.

    Diese Serie kannte ich noch nicht. Danke für den Hinweis.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha