[Manga Rezension] "Kamikaze Kaito Jeanne 02" von Arina Tanemura


Autorin & Zeichnerin: Arina Tanemura
Reihe: Kamikaze Kaito Jeanne, Band 2
Genre: Fantasy, Romance, Dämonen
Verlag: Egmont Manga
Format: Broschiert
Seiten: 176
ISBN: 978-3-89885-141-9
Erschienen: 09/2001
Preis: 4,95 €




Klappentext
Marron Kusakabe führt ein gefährliches Doppelleben: sie wird zur „Geheimagentin Gottes“ und geht als „Kunstdiebin“ Kamikaze Kaito Jeanne auf Teufeljagd. Natürlich darf ihre Umwelt nichts von ihrer Mission erfahren und ihre Widersacher sind auch nicht von schlechten Eltern! Kaito Sindbad ist ein Handlanger des Teufels und somit auch Jeannes Feind?! Eines Tages beobachtet Marron auch noch wie Chiaki sich in Sindbad verwandelt …
 ACHTUNG: FOLGEBAND! SPOILERGEFAHR!!! 



Ich bin gerade sehr unschlüssig, was ich vom zweiten Kamikaze Kaito Jeanne Manga halten soll.
Da ich die Anime-Geschichte kenne, bin ich natürlich ein wenig voreingenommen. Im ersten Teil gab es nur einen klitzekleinen Hauch an Veränderung gegenüber der Serie und ich wollte mich komplett darauf einlassen. Jeanne ist für mich eine Kindheitsheldin und wenn ich quasi etwas neues über sie lesen und sehen würde, würde das meine Erinnerung bestimmt aufpeppen.
So kam es auch, allerdings irgendwie sehr holprig.

Der zweite Teil fasst die Handlungen nämlich nochmal viel schneller zusammen. Einiges wird abgekürzt und abgeändert, was vorallem Maron's Gefühle für Chiaki betreffen.
Im Anime hat man dem ganzen Gefühle aufbauen und Maron dann eine schreckliche Wahrheit eröffnen, rausgezögert. Deshalb stimmte das Timing im Manga irgendwie gar nicht.
Wegen den schnellen Szenenwechseln, habe ich mehr durchgeblättert, als es wirklich zu lesen.
Ab und an musste ich zurückblättern um festzustellen, dass ich nicht gedankenlos weitergelesen habe, sondern die Story wirklich so einen Sprung gemacht hat.

Wenn ich aber mal vergesse, dass ich den Anime kenne, dann lese und sehe ich ein Mädchen, dass von ihren Eltern verlassen wurde und sie sich nur durch die Verwandlung in Jeanne stark fühlt. Das es ihr deshalb schwer fällt Vertrauen und Gefühle aufzubauen.
Den Hintergrund über Maron's Eltern bekommt man in diesem Teil sehr gut dargestellt und auch ihre eigenen Gefühle konnte ich sehr gut nachvollziehen.

Sindbad tritt in diesem Buch ein wenig forscher auf und es wird gemunkelt, dass er der Diener des Teufels ist, doch es steckt viel mehr hinter seinem Auftauchen.

Weil die Geschichte schnelle Sprünge macht, bin ich gespannt was mich in den nächsten fünf Mangas noch erwartet und welche Änderungen Tanemura im Vergleich zum Anime vorgenommen hat.

"Kamikaze Kaito Jeanne Band 2"
"Kamikaze Kaito Jeanne Band 3"
"Kamikaze Kaito Jeanne Band 4"
"Kamikaze Kaito Jeanne Band 5"
"Kamikaze Kaito Jeanne Band 6"
"Kamikaze Kaito Jeanne Band 7"

Kommentare:

  1. Ja, der Manga ist schon sehr anders als der Anime.
    Bzw. eigentlich ist der Anime anders als der Manga, denn der Anime selbst basiert eigentlich auf dem Manga. Der Manga ist damals 1998 im Manga Magazin Ribon in Japan gestartet und wurde im Juli 2000 beendet, während der Anime erst 1999 startete und bis Januar 2000 lief :))

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das stimmt :D
    Aber ich kenne halt in erster Linie gerade nur den Anime und entdecke die mangas (extrem) spät. Mein Herz gehört einfach gerade der Serie, denn sie hat irgendwie mehr zu bieten. Ich hoffe sehr, dass ich mich mit den restlichen Mangas noch anfreunden kann.
    Schließlich liebe ich Jeanne :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich mag den Anime auch lieber aus den Gründen :D
      Es hatte sich nur am Ende der Rezension so angehört, als wenn du denken würdest, dass Arina Tanemura den Manga nach dem Anime gezeichnet hätte und plötzlich alles abgeändert hätte ;)

      Löschen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha