[Manga Rezension] "Boy's next door" von Kaori Yuki


Autorin & Zeichnerin: Kaori Yuki
Genre: Thriller, Fantasy
Verlag: Carlsen Manga
Format: Taschenbuch
Seiten: 180
ISBN: 978-3-551-77434-X
Erschienen: 11/2003
Preis: 6,00 €




Klappentext
Der 27-jährige Lehrer Adrian, der hinter seiner soliden und kinderlieben Fassade ein bitteres Unwesen treibt, trägt eine dunkle Vergangenheit mit sich. Lawrence, ein junger Stricher, beobachtet, wie Adrian einen anderen Strichjungen niedersticht. Am Tatort findet er einen silbernen Anhänger, den er als Indiz nutzen will, und sucht den Täter auf. Die beiden kommen sich näher, doch Adrian ist sich sicher, dass er auch Lawrence töten muss...  Außerdem warten in diesem Band noch zwei weitere Kurzgeschichten von Kaori Yuki auf euch: »Devil Inside« und »When a Heart Beats«.

Dieser Manga besteht aus drei einzelnden, abgeschlossenen Geschichten von Kaori Yuki. Ich habe es sehr billig entdeckt und war nach dem Klappentext mega neugierig. 
Die erste Geschichte ist eine thrillerangehauchte und traurige Liebesgeschichte zwischen zwei Männern, denen viel schlimmes widerfahren ist. Schon die ersten zwei Doppelseiten haben mich unglaublich fasziniert. 
Adrian ist Lehrer und man erfährt erst viel später, was er schlimmes erlebt hat. Doch zunächst stellt Yuki klar, dass Adrian eigentlich der Böse ist. Er tötet Jungs, die auf den Strich gehen, während er als Lehrer gleichzeitig versucht den Kindern in seiner Klasse im Leben zu helfen.
Zwei völlig verschiedene Charakterzüge und genau deshalb war ich von der Geschichte richtig begeistert.
Man erfährt viel grausames und Yuki erschafft Zeichnungen, die sich direkt in die Leserseele graben. Diesen Manga zu lesen war eine sehr merkwürdige Erfahrung, weil mich die Story fesseln konnte - ich wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht, obwohl man am Anfang schon weiß, wohin sich alles entwickelt - aber vorallem, weil ich die Leere und Grausamkeit so bizarr sie auch war nachvollziehen konnte.
Die Autorin hat eine glaubhafte Geschichte geschrieben und sie mit Zeichnungen zum leben erweckt, die Angst machen, eine düstere Zukunft versprechen und die vorallem extrem gefühlvoll und aufwühlend war.

Wenn ich nur die erste Geschichte bewerte, bekommt das Buch definitiv fünf Lesedelfine!

Es gab aber noch zwei weitere Kurzgeschichten, die eher fantasymäßig angehaucht sind. Eine handelt von einem Jungen, der feststellt, dass manche seiner Vorfahren Vampire waren und dieses Gen Generationen überspringen kann.
Weil ich Vampire liebe, war diese Art der Vampirbeschreibung schon ein wenig cool, aber die Story selbst fand ich einfach nur furchtbar...

Schon in der ersten Geschichte über Adrian und Lawrence ist mir aufgefallen, dass Yuki ziemlich dunkel zeichnet und die Bilder extrem ausgefüllt sind. Zu der Geschichte passte es, aber bei "Devil Inside" fand ich die Seiten einfach zu sehr überladen. Zu viel Bild, zu dick gezeichnet, zu schwarz, zuviel Text, der meist richtig klein dargestellt wurde.
Das und die Tatsache, dass mich die Kurzgeschichte nicht packen konnte, haben dafür gesorgt, dass ich einfach abgebrochen und weitergeblättert habe.

Die dritte Kurzgeschichte "When a Heart Beats" fand ich auch nicht gerade glaubwürdig und nach den ersten Seiten habe ich die Story nur eben überflogen, ob sie noch spannend wird, aber das war eher nix.

"Boy's next door": Packend, emotional, aufwühlend, grausam und eine homosexuelle Beziehung, die von innerer Leere erzählt. Thriller, Drama - sucht Euch was aus. Die Story war top, die Charaktere nachvollziehbar und die Zeichnungen einfach spitze. 
"Devil Inside" musste ich abbrechen, weil sie mich absolut nicht interessiert hat. Es kam keine Spannung auf, die Seiten waren voller dunkler Farbe und zu kleinen Texten. Eeine absolute Folter für meine Augen und Konzentration. 
"When a Heart beats" konnte mich ebenfalls nicht packen und wurde auch abgebrochen. 

Da man diesen Manga für extrem wenig Geld bekommen kann (unter 0,50 €), ist es auf keinen Fall verschwendetes Geld, auch wenn mich nur eine der drei Geschichten unterhalten konnte.
Kaori Yuki hätte diese Geschichte noch weiter ausschmücken können, aber ich denke so wie sie ist, ist sie perfekt! Lasst Euch nicht von der Homosexualität abschrecken. Wenn Ihr auf Thriller und verkrüppelte Charaktere steht, dann ist dieser Manga goldrichtig. Sehr tiefgründig, spannend und mit einer liebevollen Komponente in einer grausamen Welt.

"Boy's next door" bewerte ich mit 5 Lesedelfinen und einem Herz.

"Devil Inside" und "When a heart beats" bekommen keine Bewertung, weil ich beide abgebrochen habe. 



Kommentare:

  1. Hmm, mit Kaori Yuki bin ich ja nie wirklich warm geworden. Vielleicht sind es ihre Zeichnungen (ich mag sie irgendwie nicht so sehr :D), vielleicht ihre Geschichten oder aber ihre Charaktere...
    Ich hatte mal den ersten Band von Angel Sactuary von ihr gelesen und das ganze war so unglaublich kompliziert und verwirrend, dass ich gleich wieder abgebrochen habe. Auch andere Sachen, die ich von ihr probiert habe konnten mich leider nicht überzeugen.
    Aber es gibt ja genug andere Manga für meinen Geschmack :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Hm, schon eine unheimlich Geschichte so in Mangaform.
    Aber auch wieder sehr normal für diesen Bereich, weil man da gerne auch mal ins Extreme geht.

    LG..Karin..

    AntwortenLöschen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha