[Rezension] "In deinen Augen" von Maggie Stiefvater (Wolves of Mercy Falls #3)


Autorin: Maggie Stiefvater
Originaltitel: Forever
Reihe: Wolves of Mercy Falls, Band 3
Genre: Romantic Fantasy
Verlag: script5
Format: Hardcover
Seiten: 490
ISBN: 978-3-8390-0126-4
Erschienen: 08/2012
Preis: 18,90 €
Leseprobe


Klappentext
Der Frühling kehrt zurück nach Mercy Falls und mit dem Winter streifen die Wölfe ihre Pelze ab. Sam, nun fest in seiner menschlichen Haut verankert, hat die vergangenen Monate nur auf diesen Moment gewartet: Grace’ Rückkehr aus dem Wald. Doch ihr Glück währt kurz. Als man ein Mädchen findet, das von Wölfen getötet wurde, verfällt Mercy Falls in Hysterie. Auf einer Treibjagd sollen die Wölfe ein für alle Mal ausgerottet werden. Nun ist es an Sam, sein Rudel – seine Familie – zu retten. Zusammen mit Grace, Cole und Isabel fasst er einen verzweifelten Plan: Sie wollen die Wölfe umsiedeln, in ein Waldgebiet weit entfernt von menschlichen Siedlungen. Sam weiß, dass er dafür einen hohen Preis zahlen wird. Denn damit das Rudel ihm folgt, muss er seine menschliche Gestalt aufgeben.

Folgeband! Achtung Spoilergefahr!!!  


Zwei Jahre, nachdem ich Band zwei der Wolves of Mercy Falls Trilogie von Maggie Stiefvater gelesen habe, dachte ich mir es sei endlich Zeit diese Trilogie zu beenden. Natürlich war mir nicht mehr alles in so guter Erinnerung, aber ich dachte mir bestimmt wieder schnell in die Geschichte zurückzufinden.
Rückblenden gab es über das ganze Buch verteilt und der Einstieg war ein wenig holprig, aber Stiefvater's Schreibstil hat mich vom ersten Moment an so sehr gepackt, dass ich gar nicht mehr groß nachgedacht, sondern einfach diese wundervolle Geschichte genossen habe.

Und wundervoll ist nicht mal annähernd ein Wort, was mein Leseempfinden beschreiben kann. Es war einfach überwältigend! Die Autorin legt die Messlatte schon zu Beginn sehr hoch und schafft sie bis zum Ende sogar noch zu steigern. Sam und Grace kennt man als bisherige Hauptprotagonisten und Stiefvater legt sehr viel Liebe in diese Charaktere. Ihr Umgang miteinander, die Dialoge und sogar die Stille sind emotionsgeladen. Sam in seiner menschlichen Haut, der nur darauf wartet, dass seine Wölfin Grace in ihrer Menschengestalt zu ihm zurückkehrt. Nachdem er sie im letzten Band beinahe verloren hat, ist dieses Gefühl auch jetzt noch spürbar. Sam's Gefühle und Gedanken waren irgendwie deutlich rauszulesen und doch nicht ganz greifbar. Als würde er erst richtig existieren können, wenn Grace bei ihm ist.
Grace muss ganz neue Erfahrungen als Wolf machen und am schlimmsten sind die Momente des Vergessens, wenn sie sich verwandelt und da nur noch diese gelben Augen eines Wolfes sind, der ihr wichtig ist, aber wirklich begreifen kann sie es nicht.
Es liegt eine spürbare Verzweiflung zwischen den Zeilen, aber auch jede Menge Liebe. Cole - den mal als selbstmordgefährdeten Draufgänger-Rockstar kennt - bringt Pfeffer in die Geschichte und seine Figur sorgt für viele dramatische Momente, die man erstmal begreifen muss. Isabel - das knallharte Mädchen ohne Wolf in sich - trägt ziemlich dazu bei, dass man Cole auch weiterhin in einem dunklen Licht sieht, obwohl seine Erzählungen eigentlich deutlich machen, wer er wirklich ist.
Die Beziehung zwischen Cole und Isabel hat mich daher am meisten fasziniert. Sie ist irgendwie nicht greifbar, aber deutlich da. Ob Bedrohung oder Glücksbringer ist nicht klar, weil die beiden Charaktere einfach unberechenbar sind.

Die Hauptgeschichte ist ziemlich dramatisch und wie eine Bombe, die kurz vor der Explosion steht, denn Isabel's Vater will dafür sorgen, dass der Tod seines Sohnes Jack durch die Wölfe nicht ungerächt bleibt. Er will legal Jagd auf die Wölfe machen und sie ausrotten.
Auch Sam rückt ins Visier der Polizei und muss sich mit einer unangenehmen Wahrheit über seinen Ziehvater Beck konfrontieren.

Die Leidenschaft, mit der Stiefvater diese Geschichte geschrieben hat, konnte mich erreichen und erfreuen. Es ist eine sanfte Geschichte, die sich ins Herz drängt und fest dort verankert. Die Gefühlen wurden so stark zum Ausdruck gebracht und mit Beispielen verdeutlicht, dass ich einen regelrechten Lesefluss hatte, bis mir die Augen zufielen.

Maggie Stiefvater hat wieder einmal mein Herz berührt. Zunächst sanft und abwartend, doch dann mit einem riesen Sturm der Gefühle. Die Geschichte hüpft zwischen Energiegeladen und Ruhemodus hin und her, allerdings so fließend, dass es manche Szenen und Dialoge verdeutlicht. Die Kapitel sind kurz gehalten und ich habe sie so verschlungen, dass mir kaum auffiel, wieviele Seiten schon gelesen waren.
Als Abschluss einer Trilogie ist "In deinen Augen" ein umwerfendes Buch mit einem packenden Showdown.
Zum Glück gibt es noch ein Spin-Off-Buch, welches von Cole und Isabel handelt, sodass ich mich noch nicht von diesen großartigen Charakteren verabschieden muss. Denn sie werden mir fehlen mit all ihren Macken.

Lieblingszitat:
"Ich mag Grace."
Cole sagte das, als wäre es etwas sehr Ernstes, und einen Augenblick lang dachte ich fast, er meinte es im Sinne von Ich
mag Grace, was mich dann absolut verwirrt hätte. Doch er erklärte: "Ich mag, wie sie mit Sam zusammen ist. Ich habe nie an Liebe geglaubt, nicht richtig. Dachte immer, das wäre bloß was, was sich vor Ewigkeiten mal James Bond ausgedacht hat, um flachgelegt zu werden."

"In deinen Augen" 

Spin-Off
"Schimmert die Nacht"



Kommentare:

  1. Huhu liebe Tascha! :)

    Ich hab deine Rezi nicht ganz glesen, um mich nicht zu spoilern [steck ja grad in Band 1], aber ich freu mich, dass dir der dritte Band so zugesat hat! Das ist schonmal eine gute Voraussetzung für mich weiterzulesen. ;)

    Liebste Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nina :)

      Viel Spaß bei der Reihe^^ Es sind tolle Bücher, die AUtorin schreibt einfach wundervoll und ich denke Band drei wird Dir dann noch mehr gefallen, wenn Dir jetzt schon Band eins gefällt :)

      Liebe Grüße,
      Tascha

      Löschen
  2. Hallo Tascha,

    Was finde ich da :) Gleich was vertrautes. Ich liebe die Reihe und besonders Cole hat es mir ja angetan :D Daher kannst du es dir bestimmt vorstellen, das ich so erst recht mit dem End eunzufrieden war ^-^ Ein Grund, weswegen ich mich soooo sehr auf Band 4 "Schimmert die Nacht" freue, in denen es dann nur um isa und Cole geht *-* kann es nciht erwarten und habs schon vorbestellt :D Und das Cover schließt sich Nahtlos an die Vorgänger an :D

    Tintengrüße von der Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Ruby,

      Auf den vierten band freue ich mich auch schon. Das Cover ist toll und.... COLE & ISABEL *_____*
      das reicht einfach um es schon lesen zu wollen x)

      Löschen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha