[Comic Rezension] "Das Gesetz der Straße" von Christopher Golden und Damian Couceiro (Sons of Anarchy #1)

Autor: Christopher Golden
Zeichner: Damian Couceiro
Originaltitel: Sons of Anarchy Vol. 1
Reihe: Sons of Anarchy, Band 1
Genre: Drama, Comic
Verlag: Panini
Format: Broschiert
Seiten:144
ISBN: 978-3-95783-747-9
Erschienen: 08/2014
Preis: 16,99 €
Leseprobe


Klappentext
Keine andere TV-Serie ist so packend wie Sons of Anarchy. Im Mittelpunkt von Drama und Action stehen die Mitglieder des Biker-Clubs aus Charming. Im ersten Comic zur Serie gibt es eine neue Geschichte mit den modernen Outlaws, die im Drogen- und Waffenhandel mitmischen. Die Tochter eines alten SAMCRO-Mitglieds hat lediglich Tig und den Rest der Gang, die zwischen ihr und einem Killerkommando stehen ...

Ich freu mich immer noch wie ein Schneekönig! Nach sieben TV-Staffeln Sons of Anarchy war die Serie eigentlich beendet, aber nachdem ich die Comics zur Serie entdeckt habe, bin ich wieder völlig Feuer und Flamme für die Biker aus Charming!

Christopher Golden ist der Autor von "Das Gesetz der Straße" und die Geschichte spielt etwa zum Zeitpunkt der fünften Staffel. Im Mittelpunkt dabei steht Tig, dem Sergeant at Arms des Clubs, der mit der grausamen Ermordung seiner Tochter Dawn fertig werden muss.

Dieser Comic erzählt das, was die Serie nicht konnte oder ausgelassen hat und besonders Tig ist ein Charakter, den ich sehr mag. Er ist manchmal ziemlich hardcore drauf, hat diese Augen, die einem richtig Angst machen können und eine Art zu sprechen, bei der Sarkasmus und Buisness Hand in Hand gehen. Er ist für die Drecksarbeit des Clubs zuständig und hat absolut keine Probleme sich die Finger schmutzig zu machen.
Dass seine Tochter getötet wurde, lastet er sich selbst an - nicht ganz zu Unrecht, aber das Dawn bei lebendigem Leib vor seinen Augen getötet wurde, war schon ziemlich hart.
Trinken und Barschlägereien gehören nun zu Tig's Druckablassventil und Kopfdurchpusten, was den Club in gewisse Schwierigkeiten bringt, aber dennoch halten sie zu ihm und decken Tig den Rücken. Irgendwie ist dann eben doch alles eine Clubsache.
Schließlich taucht die Tochter eines toten Members auf und Tig fühlt sich persönlich dazu berufen sie zu schützen. Kendra hat ziemlich große Probleme und die Sons geraten dabei ziemlich ins Kreuzfeuer. Auch in den eigenen Reihen rumort es kräftig...

Als absoluter Fan der Serie war dieser Comic natürlich Pflichtlektüre und ich bin so dankbar dafür, dass sie veröffentlicht wurden. Alle Charaktere, sogar ihre redensart wurde hier perfekt getroffen und die Zeichnungen sind einfach der absolute Hammer!
Ich kann gar nicht genug von dieser Club bekommen <3

Um dieses Buch zu verstehen sollte man die Serie schon kennen und mindestens ein paar Folgen der fünften Staffel um den Gesamtzusammenhang zu verstehen. Für Neueinsteiger ist diese Comicserie also eher nicht gedacht, sondern eher für richtige Fans, die alle Folgen weginhaliert haben und mehr wollen.
Denn dieses mehr bekommt man hier definitiv geboten. Somit ist dieser Comic sein Geld absolut wert!

"Das Gesetz der Straße"
"Hinter Gittern" 
---weitere folgen--- 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha