[Rezension] "Bluthexe" von Kim Harrison (Rachel Morgan #12)

Autorin: Kim Harrison
Originaltitel: The Undead Pool
Reihe: Rachel Morgan, Band 12
Genre: Urban Fantasy
Verlag: Heyne
Format: Paperback
Seiten: 688
ISBN: 9783453315761
Erschienen: 09/2014
Preis: 14,99 € [D]
Leseprobe


Klappentext
Rachel Morgan hat ein Problem: Elfenfürst Trent Kalamack hat sie als seine persönliche Leibwächterin engagiert, und verbotenerweise verliebt sich Rachel prompt in ihren neuen Aufraggeber. Trent erwidert ihre Liebe zwar, ist aber eigentlich einer anderen versprochen und lässt Rachel einmal mehr im totalen Gefühlschaos zurück. Doch das ist noch lange nicht ihre einzige Sorge, denn in Cincinnati passieren eigenartige Dinge: Unbekannte magische Kräfte sind in der Stadt zu spüren, Zaubersprüche schlagen fehl und das Misstrauen unter den Inderlandern wächst. Gemeinsam mit ihren besten Freunden Ivy und Jenks stürzt Rachel sich in die Ermittlungen und findet heraus, dass eine mysteriöse Vampirsekte hinter den Ereignissen steckt. Rachel hat die Möglichkeit sie aufzuhalten, doch der Preis dafür ist hoch: Sie muss die uralte Magie der Elfen entfesseln – eine Macht, die so groß ist, dass sie Rachels Leben und das ihrer Freunde für immer zerstören könnte .. 
FOLGEBAND! ACHTUNG: SPOILERGEFAHR!!!!


Worauf man lange wartet, liest sich gut, sagte mal jemand. Und diese Person hatte auf jeden Fall recht, denn dies ist das zwölfte Rachel Morgan Buch von Kim Harrison und nach dem letzten Cliffhanger war ich gespannt wie ein Flitzebogen.

Cincinnati wird wieder von etwas Unbekanntem heimgesucht. Zauber, die gewirkt werden, stellen das schlimmste und gegenteiligste von der eigentlichen Wirkung an und natürlich - wie sollte es auch anders sein - steht die Hexe, die auch ein Dämon ist, Rachel Morgan - wieder mitten drin und es scheint als wären die ganzen Scheinwerfer der Stadt wieder auf sie gerichtet um ihr die ganzen Katastrophen nachweisen zu können. Selbst Rachel flüstert sich ein "Bitte lass es nicht meine Schuld sein", auch wenn sie sich nicht erklären könnte, was sie falsch gemacht haben soll.
Gemeinsam mit dem Elfen Trent Kalamack, den sie beschützen muss und immer mehr in ihr Herz schließt, geht sie den Katastrophen nach. Auch Pixie Jenks, Vampirmitbewohnerin Ivy und Gargoyle Bis sind wieder mit im Team Rettet die Hollows und es geht wieder um ein Kräftemessen zwischen dämonischer und elfischer Magie.

Mit "Bluthexe" hat Kim Harrison zwei Dinge geschafft: Zum einen werden die Gedanken und Gefühle zwischen Rachel und Trent endlich mal nicht unter den Teppich gekehrt. Es wird sich damit auseinandergesetzt und die ganze Fede zwischen Elfen und Dämonen wird nochmal deutlicher gemacht. Zum anderen ist dieser Fall kein normaler. Ich meine Rachel hatte zwar noch nie leichte und normale Fälle, aber in diesem sind alle Bewohner Cincinnatis bedroht. Die untoten Vampirmeister schlafen ein und verhungern, während ihre Sprösslinge sich lösen und ihre Freiheiten auf grausige Weise ausleben. Die I.S. - die für die magische Bevölkerung zuständig ist muss mit dem F.I.B. zusammenarbeiten, die für das Wohl der Menschen verantwortlich sind. Man spürt wie sehr diese beiden Lager Probleme teilen und sich gegenseitig machen und es wurde kein einziges Mal langweilig.
Die ganzen Entwicklungen, die in diesem Buch stattfinden sind einfach gigantisch. In den bisherigen Büchern waren es nur Individuen, aber hier kommt alles zu einem großen ganzen zusammen und lässt Gattungen und Rassen Hand in Hand arbeiten, was manchmal verstörend, aber oft belustigend war.
Besonders Trent konnte mich begeistern. Bisher war er nur der Mann hinter dem Geld, das ihm Einfluss bescherrt hat, aber hier bricht er aus und zeigt, was noch alles in ihm steckt.

Das Tempo in dieser Geschichte blieb sehr lange auf hohem Niveau und die Autorin konnte die Spannung über die kompletten Seiten aufrecht erhalten. Es gab schon einige gute Bücher dieser Reihe, aber für mich toppt "Bluthexe" nochmal alles, weil hier einfach die komplette Grundstimmung auf einem passenden Gerüst aufbaut. Sonst musste sich Rachel immer durchbeißen und kämpfen, damit alles an seinen Platz kam und in diesem Band arbeitet mal das ganze drumherum mehr als sie. War mal eine andere Sicht der Dinge, die mir sehr gefallen hat.

"Bluthexe" ist zwar wieder ein ziemlich dicker Wälzer von fast siebenhundert Seiten, aber ich hatte nie das Gefühl, dass ich lange gelesen habe. Die Kapitel glitten nur so dahin und schwupps war ich am Ende. Die Hauptprotagonstin Rachel gibt auch diesmal wieder alles um die Welt zu retten und es wird einfach nicht langweilig! Es gab zwischenzeitlich ein paar Stellen in manchen Bänden, wo es einfach genervt hat, dass Rachel immer der Ärgermagnet ist und wie sehr die Welt sie zerstört sehen will, aber die Power dieses Charakters scheint unerschöpflich. Natürlich sind Trent, Ivy und vorallem Jenks eine große Hilfe und haben mich wieder sehr gut unterhalten können.
Die Rachel Morgan Reihe erzählt Geschichten von großen Kämpfen, schicksalhaften Schlachten, jeder Menge Mut, ein wenig Liebe und ganz viel aufopferungsvolle Freundschaft. Das ganze wird untermalt von einer Welt, wo Menschen und Kreaturen nebeneinander existieren und es auf beiden Seiten gut und böse gibt.
Das ist eine Urban Fantasy Serie, die man nicht mal eben so lesen kann, weil sie eben sehr viele Seiten beinhaltet, aber jede Seite ist es wert entdeckt zu werden! Wenn ich an Band eins denke und das nun mit Band zwölf vergleiche bin ich richtig stolz auf diese Charaktere! Und weil nur noch ein Buch für diese Reihe geplant ist, steht mir bald ein trauriger Abschied bevor. Doch solange genieße ich das lesen.

Lieblingszitat:
"Ich kann nicht glauben, dass ich das wirklich sage... aber ihr passt perfekt zusammen! Du irritierst Leute, und er glättet die Wogen. Du hast eine super Ausstrahlung, und er denkt nur, er hätte sie. Du bist pleite, und er ist reich. Du hast diese seltsamen Füße, und er hat diese süßen Ohren."
~ Jenks


"Bluthexe" 
--- das finale Buch ist noch nicht in Amerika erschienen---
Sonderbände
"Blutwelten"
"Blutseele"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha