[Rezension] "Weil ich Layken liebe" von Colleen Hoover (Will & Layken #1)

Autorin: Colleen Hoover
Originaltitel: Slammed
Reihe: Will & Layken, Band 1
Genre: Jugendbuch, Liebe, Leben
Verlag: dtv
Format: Taschenbuch
Seiten: 351
ISBN: 978-3-423-71562-1
Erschienen: 2013
Preis: 9,95 €
Leseprobe


Klappentext
Nach dem Tod ihres Vaters zieht die 18-jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder von Texas nach Michigan. Nie hätte Layken gedacht, dass sie sich dort bereits am ersten Tag Hals über Kopf verliebt. Und dass diese Liebe mit derselben Intensität erwidert wird. Es sind die ganz großen Gefühle zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück - drei Tage lang. Denn dann stellt das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg…


"Weil ich Layken liebe" ist mir schon vor längerer Zeit öfter in den Bücherblogs begegnet und natürlich ist mir vorallem das Cover im Gedächtnis geblieben. Jetzt habe ich es endlich selbst gelesen und war zunächst fassungslos, was sich auch im weiteren Verlauf nicht geändert hat. Anfangs gewöhnungsbedürftig, doch dann völlig vereinnahmend!

Colleen Hoover hat eine sehr berührende Liebes- und Lebensgeschichte geschrieben. Direkt zu Beginn, als Layken von Texas nach Michigan zieht, knöpft ihr viel jüngerer Bruder Kel direkt Kontakt zum Nachbarsjungen und sie selbst lernt Will kennen, der ihr sofort sympathisch ist, gut aussieht, genauso mit seinem Bruder rumalbert wie sie selbst und völlig sorgenfrei wirkt. Will zeigt ihr die neue Stadt und führt sie schließlich in einen Club, in dem Poetry-Slam vorgetragen wird. Layken ist völlig von Will verzaubert. Sie teilen die Vorliebe zu einer ganz bestimmten Band, die viele in ihrem Alter nichtmal kennen, sie lieben Lyrik und verstehen sich prima. Layken ist zum ersten Mal nach dem Tod ihres Vaters glücklich, bis zu dem Tag als sie Will in der Schule begegnet und ihr klar wird, dass niemals was zwischen ihnen laufen kann.
(An dieser Stelle möchte ich für die, die das Buch noch nicht kennen keine Spoiler einbauen, denn wieso den beiden das Leben dazwischen kommt sollte jeder Leser selbst heraus finden.)

Für mich war das Lesen mit sehr vielen Empfindungen verknüpft und ich konnte die Charaktere komplett verstehen, mit ihnen die Schmetterlinge fühlen und den Schmerz teilen.
Aber leider war mir das alles zu krass. Sie lernen sich kennen, sind beide jung, aber doch deuitlich weiter, als es das Alter verrät. Will und Layken teilen ein ähnliches Schicksal und das lässt sie natürlich beide gewisse Charakterweisen annehmen, aber mir kam das alles so extrem überspitzt vor. Die große Liebe treffen ist das eine, aber wie die Geschichte sich schließlich entwickelt hat, war eher so, als würde die Autorin aus einer Mücke einen Elefanten machen.
Mit diesem und dann kam das Leben dazwischen konnte ich also leider überhaupt nicht warm werden.

Irgendwie ist dieses Buch eine Homage an das Leben. Besonders Laykens Mutter, dessen Schickal einfach unfair war, prägt dieses Buch mit ihren Lebenstipps und hat mich mit ihrer Mütterlichkeit wirklich zum weinen gebracht. Die Songtextzeilen zu Beginn jeden Kapitels prägen meist auch den Inhalt des jweiligen Kapitels und die Poesie bringt die kompletten Gefühle nochmal stärker zum Ausdruck.


"Weil ich Layken liebe" ist aus Laykens Sicht geschrieben und konnte mich mit seiner Warmherzigkeit, Zärtlichkeit und Ja-zum-Leben-Einstellung ziemlich faszinieren. Ich bewundere Will und Layken sehr, für mich sind die beiden ein Paar, wie man es sich nicht besser vorstellen könnte.
Manche Handlungsentwicklungen waren wie ein schöner Spiegel, der plötzlich zerbricht und wo es für die Charaktere nicht einfach war sie zusammenzufegen.
Der erste Teil des Buches hat mich stellenweise aufgeregt, wo ich dachte "Ach komm schon, schraub die Dramatik runter", aber als es dann wirklich dramatisch wurde, konnte mich die Autorin auch über diesen Teil hinwegtrösten, denn wenn es diese anfängliche Dramatik nicht gegeben hätte, dann würde man die Charaktere am Ende nicht verstehen können.
So ist es im Gesamtbild eine mehr als faszinierende, schicksalhafte Liebesgeschichte, die zu Tränen rührt.
Da es noch die Fortsetzung "Weil ich Will liebe" gibt, die dann aus Wills Sicht erzählt wird, ist diese Geschichte noch nicht vorbei, aber eigentlich hätte die Autorin nach diesem Buch Will und Layken auch abschließen können. Die Emotionen klingen noch lange nach und eigentlich ist es eine fertig erzählte Geschichte.

Lieblingszitat
Wenn sich das Leben euch in die Quere stellt und stur dasteht und euch den Weg blockiert, dann tut es das nicht, weil es es will, dass ihr aufgebt, euch ihm ergebt und ihm die Führung überlasst.
Nein, verdammt.
Das Leben macht das, damit ihr sauer werdet, damit ihr kämpft und damit das Ruder selbst in die Hand nehmt. 

Weil es will, dass ihr es euch zu eigen macht,
dass ihr eine Axt packt und euch durch das Holz hackt,
dass ihr einen Schneidbrenner holt und die Gitterstäbe und das Titan schmelzt, um endlich hindurchzugreifen und die Tür aufzustoßen, die dahin führt, wo ihr hinwollt. 

"Weil ich Layken liebe"
"Weil ich Will liebe"


Kommentare:

  1. Ich freue mich sehr, dass dir das Buch so gut gefallen hat, denn es hat mich nochmal mehr in meinem Wunsch gestärkt, das Buch zu lesen!
    Liebst, Emme ♥

    AntwortenLöschen
  2. Huhu! :)
    Was für eine tolle Rezi!! Ich bin schon soo gespannt auf das Buch, muss es nach City of Fallen Angels gleich als nächstes angehen. ;)
    LG Nina ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. City of Fallen Angels *_* <3
      Ich hoffe es gefällt Dir genauso wie mir damals^^

      Löschen
  3. Meine Freundin hat das auf Englisch und ich wollte es ausleihen, leider geht sie jetzt für ein Jahr nach Amerika und nimmt das Buch mit... ich bin hin- und hergerissen, ob ich das Buch jetzt schon lesen soll, oder erst später...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es würde Dich nur dein Geldbeutel daran hindern es zu kaufen :)
      Aber ich an Deiner Stelle würde es jetzt lesen^^ Es ist wirklich ein tolles Buch mit sehr viel emotionaler Tiefe

      Löschen
  4. Hallo :)

    ich höre nur gutes über "Weil ich Layken/Will liebe" :) und deine Delfine sind voll süß und es ist alles so übersichtlich :)

    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Eva :)

      Dankeschön <3
      Vielleicht liest man sich ja nun öfters^^

      Liebe Grüße,
      Tascha

      Löschen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha