[Rezension] "Touchdown fürs Glück" von Poppy J. Anderson (New York Titans #2)


Autorin: Poppy J. Anderson
Reihe: New York Titans, Band 2
Genre: Liebesroman, Football
Format: eBook
Erschienen: 11/2012
Preis: 0,99 €
Leseprobe

Taschenbuch
Erscheint am 30.01.2015
ISBN: 978-3499269325
Preis: 9,95 €


Klappentext:
Julian Scott ist der talentierte und neue Footballspieler der New York Titans, dessen Leben nicht schöner sein könnte. Er ist auf dem Höhepunkt seiner Footballkarriere, die Frauen laufen ihm scharenweise hinterher und finanziell kann er auch nicht klagen. Liv Gallagher ist die erfolgreiche und angesehene Architektin einer New Yorker Agentur, deren Leben strikt geordnet ist. Sie lebt für ihren Beruf, macht sich wenig aus den Männern, die ihr nachschauen, und konzentriert sich lieber auf ihre Karriere. Julian und Liv sind grundverschieden und doch waren sie früher ein glückliches Ehepaar. In New York treffen sie zufällig aufeinander und müssen feststellen, dass immer noch die Funken fliegen, wenn sie sich sehen ... wäre da nicht ein dunkles Geheimnis aus ihrer Vergangenheit.


Nachdem mich Band eins Verliebt in der Nachspielzeit so begeistern konnte, kam ich auch um den zweiten Band nicht herum. Die New York Titans von Poppy J. Anderson sind eine Footballmannschaft aus New York und nachdem Hanna dem jetzigen Coach des Teams verfallen war, geht es nun mit dem Wide Receiver Julian Scott weiter. Dreißig Jahre alt, hochanständig, immer noch verheiratet, obwohl ihn seine Frau vor sechs Jahren um eine Auszeit gebeten und danach einfach verschwunden ist.
Jetzt hat er einen Vertrag bei den Titans unterschrieben und stolpert natürlich prompt über seine Frau.
Olivia, die ihren alten Namen Gallagher wieder angenommen hat, ist angesehene Architektin und verkörpert nun das komplette Gegenteil von der Frau, die er immer Liv nannte, die Lebensfroh war, zur frühere Tequila-Königin auf dem College ernannt wurde und sich wenig um das gekümmert hat, was andere von ihr gehalten haben.
Die frühere Beziehung der Beiden schien perfekt zu sein, bis etwas passierte, dass sie auseinandersprengte. Liv's Schmerz ist in dem gesamten Buch deutlich spürbar und der Leser durfte sie bei jedem ihrer Schritte der Verarbeitung begleiten. Zunächst ist sie einfach ein Mausgraues Ding, dass nicht auffallen will, für sich alleine bleibt und durch die Annäherungsversuche ihres Arbeitskollegen - einem versnobten Idioten - eher abgeschreckt wird. Ihre Verzweiflung ist deutlich zu spüren und auch ihre Art damit umzugehen war mir sehr vertraut. Sie hat die Flucht angetreten statt sich dem Schmerz zu stellen.
Julian hingegen ist ein Mann, den man sich charakterlich nur wünschen kann. Er hat seine Frau auf Händen getragen, nie betrogen, sich nie auf irgendwelche Groupie-Affären eingelassen. Auch sein Engagement für Kinder zeigt er durch eine intensive Patenschaft und man spürt wie gut er mit Kindern kann.
Die Beiden getrennt voneinander zu betrachten zeigt wie unterschiedlich sie sind, doch die gemeinsamen Dialoge und Szenen haben genau das Gegenteil bewiesen.

"Touchdown fürs Glück" war storymäßig sehr emotional, dass ich oft schlucken musste. Es gab Höhen und Tiefen und ich habe wirklich mit Liv gelitten.
Doch die Traurigkeit und Freude sind nur zwei Aspekte. Durch den absolut charmanten Quarterback Brian Palmer wird die Geschichte witzig, denn wenn das Team zusammenkam war er irgendwie immer der Spaßvogel, der alle anderen mitgerissen hat. Seine Freundschaft zu Julian war richtig erfrischend.

Auch in dem zweiten Teil der Reihe hatte ich ziemlichen Spaß an den Charakteren und ihrem Leben. Es gab zwar ernstere Situationen als im ersten Band, aber es passte alles zu den Charakteren. Einerseits zu jedem Scherz aufgelegt und dann auch wieder älter und reifer mit ernsten Überlegungen wie man die Zukunft schöner gestalten kann.
Es gab ein klitzekleines Klischee, was bis zum Ende gewartet hat um auszuflippen, aber das war schon irgendwie ok. Es musste sein und passte zur Geschichte. Ansonsten ist die Geschichte alles andere als klischeehaft, denn vorallem Liv und die späteren Szenen mit Harm, ihrem versnobten Kollegen, haben bewiesen, wie sehr man sich gegen Klischees wehren kann und was es für einen Spaß macht genau das Gegenteil von dem zu tun, was andere von einem erwarten. Das war irgendwie mein Highlight^^
"Touchdown ins Glück" konnte mich erneut zum Lachen bringen, vorallem auch dank dem schwulen Yogalehrer Abby. Diesen Kerl kann man nicht beschreiben, man muss ihn erleben. Einfach herrlich :D 
"Touchdown fürs Glück" 
"Make Love und spiel Football" 
"Verbotene Küsse in der Halbzeit" 
"Knallharte Schale - Zuckersüßer Kerl" 
 "Kein Mann für die Ersatzbank" 
"Unverhofft verliebt" 
"Auszeit für die Liebe" 
"Hände weg vom Quarterback" 

Sonderbände:
"New York Titans Weihnachtsbäckerei" 
"Küsschen vom Osterhasen"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha