[Rezension] "Silber - Das zweite Buch der Träume" von Kerstin Gier (Silber #2)


Autorin: Kerstin Gier
Reihe: Silber, Band 2
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Verlag: Fischer
Format: Hardcover
Seiten: 415
ISBN: 978-3-8414-2167-8
Erschienen: 06/2014
Preis: 18,99 €
Leseprobe


Klappentext:
Liv ist erschüttert: Secrecy kennt ihre intimsten Geheimnisse. Woher nur? Und was verbirgt Henry vor ihr? Welche düstere Gestalt treibt nachts in den endlosen Korridoren der Traumwelt ihr Unwesen? Und warum fängt ihre Schwester Mia plötzlich mit dem Schlafwandeln an?

Albträume, mysteriöse Begegnungen und wilde Verfolgungsjagden tragen nicht gerade zu einem erholsamen Schlaf bei, dabei muss Liv sich doch auch schon tagsüber mit der geballten Problematik einer frischgebackenen Patchwork-Familie samt intriganter Großmutter herumschlagen. Und der Tatsache, dass es einige Menschen gibt, die noch eine Rechnung mit ihr offen haben – sowohl tagsüber als auch nachts …
FOLGEBAND! ACHTUNG: SPOILERGEFAHR!!!!


Nachdem ich von dem Auftakt der Silber Trilogie von Kerstin Gier so begeistert war, habe ich direkt auch Band zwei verschlungen. Optisch ist auch dieses Buch wieder eine richtige Augenweide und inhaltlich ließ es sich bis auf ein paar kleine Hopser genauso schnell verschlingen wie auch das erste Buch.

Nach der Einführung in die Welt der Träume unter den gruseligsten und mysteriösesten Bedingungen, wirkte Band zwei zumächst weniger geheimnisvoll auf mich. Die Frage ob es sich wirklich um das Werk eines Dämonen handeln konnte, blieb jedoch lange genug präsent um diese unheimliche Aura während des Lesens beizubehalten. Leider werden wieder mehr Fragen gestellt als Antworten geliefert und die Geheimniskiste bleibt bis zur letzten Seite ziemlich verlockend. Solange die Charaktere nicht verstehen, wieso es diesen Korridor mit den unzähligen Türen zu fremden Träumen gibt, tappt man natürlich auch als Leser ziemlich im Dunkeln.
Der Krimianteil in diesem Folgeband ist aber ziemlich hoch, denn man weiß sehr früh, dass es eine unbekannte Bedrohung gibt. Die Frage bis zum Schluß bleibt jedoch, wer oder was sich dahinter verbirgt und die Autorin schlägt mehrere Haken, fast wie ein Hase, damit es auch bis zur letzten Seite mehr als spannend bleibt.
Ansonsten war der Familienanteil wieder sehr ausgearbeitet, was einfach ein pures Lesevergnügen war. Die Oma von Florence und Grayson, die von Liv und Mia nur Bocker genannt wird - das Biest in Ocker(farben) - hat in diesem Teil so richtig den Vogel abgeschossen. Ok, eigentlich haben Liv und Mia den "Vogel" eher zersäbelt, aber es war wirklich zum schreien komisch.
Ich fand es gut, dass Liv immer noch so ziemlich die selbe Person geblieben ist, wie auch im ersten Teil, auch wenn sie ein wenig an ihrer selbstverständlichen Art eingebüßt hat. Die Schlagfertigkeit, die sie zwischendurch ein bisschen einbüßt war aber genau das, was der Geschichte schließlich Dramatik einhauchte und irgendwie wurde das auch gebraucht. Es passte zu dem, was die Autorin da ausgeheckt hat.


"Silber - Das zweite Buch der Träume" steht seinem Vorgänger an Unterhaltung, Grusel, Geheimnissen und charmanten Charakteren in absolut nichts nach. Es war eine gelungene Fortsetzung, die noch mehr Freude auf den finalen Band gemacht hat, da auch dieser Teil genauso endete, wie Band eins. Es hat gerade erst begonnen.
Es gab ein paar Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet habe und die Proben, die einzelnde Charaktere meistern müssen, waren recht lesenswert.
Auch das Rätsel um Secrecy, der annonymen Bloggerin, die in ihrem Tittle Tattle Blog bereits im ersten Teil die strenggehüteten Geheimnisse mancher Personen ans Tageslicht beförderte, bleibt in Band zwei präsent und - ohne viel vorwegzugreifen, denn ich denke das ist jedem Buchfan klar - wird ihre Identität erst in Band drei gelüftet. Ich bin gespannt wie ein Flitzebogen und natürlich habe ich auch eine hartnäckige Vermutung!
Kerstin Gier hat es wieder geschafft mich in eine andere Welt zu ziehen. Ich musste häufiger lachen als im ersten Band, weil Liv so ziemlich alles auf ihre Liv-typische Art kommentiert hat.
Wer sie im ersten Band geliebt hat, wird sie im Zweiten anbeten!

"Silber - Das zweite Buch der Träume"
---Band drei ist noch nicht erschienen---


Kommentare:

  1. Hallo,

    da ich den 2. Silber-Band auch noch lesen möchte, habe ich nur dein Fazit gelesen. Jetzt freue ich mich total auf diesen Roman.

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So muss das sein :) Immer schön die Lesefreude anheizen :D

      Löschen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha