[Rezension] "Blutseele" von Kim Harrison


Autorin: Kim Harrison
Originaltitel: Into The Woods
Genre: Urban Fantasy, Kurzgeschichten
Verlag: Heyne
Format: Paperback
Seiten: 848
ISBN: 978-3-453-31510-5
Erschienen: 03/2014
Preis: 14,99 €
Leseprobe


Klappentext 
Wohin sind Trent und Jenks auf ihrer Elfenqueste in "Blutdämon" verschwunden? Nun wird das Rätsel, das Tausende von Fans beschäftigt, endlich gelöst, und die beiden dürfen ein fantastisches Abenteuer bestreiten. Doch das ist nur eine von sieben, zum Teil bereits erschienenen Geschichten, in denen Kim Harrison erzählt, was Rachel, Ivy, Jenks und Co. erleben, wenn sie nicht gerade gemeinsam Fälle lösen. Außerdem entführen uns vier brandneue Storys in Welten jenseits von Rachel Morgan und machen Blutseele zu einem Muss für jeden Fantasy-Fan.

ACHTUNG! DIES IST EIN SONDERBAND ZUR RACHEL MORGAN REIHE! SPOILERGEFAHR!!!


"Blutseele" ist eine Ansammlung von elf Kurzgeschichten von Kim Harrison, die mit ihren Hollow-Büchern rund um die Hexe Rachel Morgan schon viele Fans für sich gewinnen konnte. Ihre Bücher sind ziemlich dicke Schinken und konnten mich ziemlich gut unterhalten, weshalb "Blutseele" einfach eine Pflichtlektüre war. Die meisten dieser Geschichten drehen sich um die Hollows und Rachel, aber es gab auch komplett neue Kurzgeschichten zu lesen, die auch zum Urban Fantasy Bereich gehören. Harrison hat diese Geschichten genutzt um Banshees, Dryaden und Nymphen zu erforschen und ich muss sagen, dass sie es mit jeder einzelnden Geschichte geschafft hat, mir eine Lesefreude zu machen.

Es gab zwei Kurzgeschichten ("Blutmagie" und "Blutflüstern"), die bereits einzelnd schonmal in Buchform veröffentlicht wurden. Zwei Kurzgeschichten gab es in den Rachel Morgan Büchern als Bonusstory ("Schmutzige Magie" in "Blutkind" und "Die Brücken von Eden Park" in "Blutlied") und natürlich gab es auch komplett neue, wie z.B. die Vorgeschichte von dem Dämon Al und seiner Vertrauten Ceri und das Abenteuer von Trent und Jenks, wie sie ein Elfenkind stehlen. Auch Rachels Vampirfreund Kisten bekam einen Auftritt, wo dem Leser nochmal die Beziehung der Beiden und dessen Komplikationen deutlich gemacht wurden. Auch Banshee Mia bekam nochmal eine Geschichte.

Leser, die die Rachel Morgan Bücher kennen, wissen wie dick diese Schinken sein können, aber bei diesem Sammelband geht das lesen ebenfalls ganz fix. Natürlich weil es Kurzgeschichten sind und man zwischendurch gut pausieren kann, aber vorallem, weil die Geschichten hohen Unterhaltungswert haben und so flüssig und spannend geschrieben sind, dass man ganz schnell mehr entdecken möchte.

Für Rachel Morgan Fans ist "Blutseele" ein absolutes Muss!!!!

"Bluthexe"
Sonderbände
"Blutwelten"

"Blutseele"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha