[Rezension] "CORA mystery Band 348 - Bonnie Hearn Hill: Gefangen in Avalon & Melissa Francis: Beim zweiten Biss wird alles anders"

CORA mystery 
Band 348
5,99 € | Erschienen: 7/13

Bonnie Hearn Hill
"Gefangen in Avalon"
142 Seiten
 ________________

Melissa Francis
"Beim zweiten Biss wird alles anders"
144 Seiten



Klappentext:
1. Roman: 
Küss mich, denkt Livia verträumt, und schon spürt sie Aarons Lippen auf ihrem Mund, seine zärtliche Berührung … Aber der Junge, in den sie sich verliebt hat, erscheint ihr immer nur, wenn sie schläft. Ist er Wirklichkeit oder Illusion? Seit Livia mit einer Schülergruppe durch ein Unwetter in Avalon gefangen ist, haben sie alle so seltsame Träume. Livia ahnt nicht: Der Sturm hat die Geister geweckt – gute und böse …

2. Roman
 Teenager zu sein ist schwer, Vampir-Teenager noch viel schwerer! Ich bin in meinen Stiefbruder Ryan verliebt, der nichts von mir wissen will. Dafür flirtet mein Vampir-Coach Lex heiß mit mir. Eigentlich soll er mir beibringen, wie ich beiße, ohne Leben zu zerstören. Aber dann erfahren wir von einem finsteren Plan der Serpentines. Und ausgerechnet Lex und ich sollen verhindern, dass die Welt vernichtet wird …




Mit diesem Band aus der mystery Reihe des CORA Verlages kann ich es nun offiziell sagen: Wenn diese Romane irgendetwas darstellen, dann vorallem Lesefreude in einer kurzen, knappen Form, die einen meist sofort ohne die extrem langen Umschweife in die Geschichte hineinwirft. Da ich noch nicht soviele Romane dieser Art gelesen habe, war es zunächst etwas befremdlich, aber irgendwie gewöhnt man sich da verdammt schnell dran und mir persönlich sagt das sehr zu. Man kann sich in ein Leseabenteuer stürzen und hat viel mehr Zeit um verschiedene Geschichten zu ergründen. Nachteil: Je schneller die Geschichte an Fahrt aufnimmt, umso schneller ist es vorbei...

In diesem Band schreiben zwei mir bis dahin völlig unbekannte Autorinnen zwei sehr unterschiedliche Geschichten.
In Bonnie Hearn Hills "Gefangen in Avalon" geht es um Livia Hanson, ein Mädchen aus einem Waisenhaus, dessen Vater aufgrund der Aussage ihres Bruders des Mordes an ihrer Mutter verurteilt wurde, obwohl sie weder tot noch lebendig je wieder gesehen wurde.
Wegen ihrer schwierigen familären Situation ist es für sie eine absolut neue Erfahrung, dass sich ihre Lehrerin Ms Gates für sie einsetzte, damit sie mit auf die Kreuzfahrt nach Mexiko gehen konnte.
Auf dem Schiff lernt sie Grace kennen, eine offensichtliche Tochter aus gutem Hause, ein schüchternes Mädchen namens Emily und die beiden Jungen Johnny und Charles. Während Charles ein Auge auf Grace geworfen hat, scheint Johnny mit Livia flirten zu wollen.
Aufgrund schwerer Unwetterwarnungen sind sie gezwungen ihre Reise kurz zu unterbrechen und an Land zu gehen. Livia hat noch vor ihrer Ankunft einen Traum über einen Jungen namens Aaron, dem sie sofort sehr zu gefallen scheint.
Doch das verrückteste: Auch die anderen haben merkwürdige Träume von einem Ort, an dem sie nie zuvor waren.
Als Emily sich plötzlich sehr stark verändert, ahnen die neuen Freunde, dass der gewaltige Sturm nicht ihre einzige Sorge ist...

Mir hat diese Geschichte nicht ganz so gefallen. Die Charaktere waren zu extrem schnell unwiderruflich ineinander verliebt, zu extrem schnell Freunde oder Feinde. Livia selbst steht natürlich im Mittelpunkt, aber die Ratschläge, die sie den anderen gibt und von denen sie sagt sie seien Überlebenswichtig, scheinen für sie selbst nicht zu gelten - was sie sehr unsympathisch gemacht hat.
Auch der Plot konnte mich nicht so sehr fesseln, wie ich es von einer mystery-Gruselgeschichte erwartet hätte.
Das Ende war natürlich wieder so eine Art Augenöffner, wo man die Handlungen nochmal in einem neuen Licht sehen konnte, aber das mir im ganzen die Story eher weniger zusagt, ist leider geblieben.

"Gefangen in Avalon" bewerte ich so:

Der zweite Roman heißt "Beim zweiten Biss wird alles anders" von Melissa Francis und schon der erste Absatz ließ mich schmunzeln. Mein erster Gedanke war: "Mit der Protagonistin werde ich garantiert meinen Spaß haben."
AJ ist ein Vampir. Sie lebt in einer Patchworkfamilie, da ihre Mutter als Halbvampirin einen Zauberer geheiratet hat und von ihm nun insgesamt Kind Nummer sechs erwartet. Das schlimmste ist jedoch, dass sie zu ihrem Halbbruder Ryan eine Beziehung hatte, bevor ihre Eltern zusammen kamen und damit die Zukunft der Beiden für immer zunichte machten.
AJ ist eine ganz besondere Person, denn hinter ihr ist die dunkle Seite der Macht her, der Anteil ihres Vaters, dessen Familie sie unbedingt benötigt um an ganz besonders wichtige magische Dinge zu gelangen, mit denen sie ihre Macht nicht nur erweitern würden, sondern auch ganze Generationen von Feinden auslöschen könnten. In einer Legende heißt es, dass ein Kind eines Vampirs und eines Zauberers große Macht hat und die Vernichtung der Serpentines in der Hand hätte.
Um sich gegen ihre Feinde zu wehren und ihre Familie zu beschützen, hat AJ's Tante für Lehrer gesorgt, die nur knapp älter sind als sie selbst und besonders zu dem Gedankenleser Lex scheint eine gewisse Anziehung zu bestehen, auch wenn ihr Herz irgendwie noch an Ryan hängt...

In diesem Roman geht es vorallem um Familie. Wie sie sich unterstützt und hilft, aber auch was ein dunkler Teil einer Familie antun kann. Mir haben die Charaktere ausweglos gefallen und Francis' schreibt so leicht vor sich hin, dass es ein doppelter Lesegenuss war. Flüssig und süchtig machend mit einer Hauptprotagonistin, von der ich gerne mehr lesen würde!!

"Beim zweiten Biss wird alles anders" bewerte ich so:

Während die erste Geschichte nur von zweifelhaften Geistern erzählt, gibt es in der zweiten Vampire, Hexen, Dämonen und sehr viel mehr begeisterungsfähiges Material :)


Quellen:
Foto © Nalla 
Inhalts- & Autorenbeschreibung: CORA


VIELEN DANK FÜR DIE BEREITSTELLUNG DIESES REZENSIONSEXEMPLARES AN DEN CORA VERLAG :) 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha