[Comic Rezension] "Auf dem Kriegspfad" von Robert Kirkman (The Walking Dead #19)


Autor: Robert Kirkman
Originaltitel: March To War
Reihe: The Walking Dead, Band 19
Genre: Dystopie, Zombies
Verlag: Cross Cult
Format: Hardcover
Seiten: 136
ISBN: 9783864251016
Erschienen: 12/2013
Preis: 16,00 € [D]
Leseprobe


Klappentext:
Ricks Stunde scheint gekommen, sich von Negan und seiner Armee, die er mit seinen perversen Regeln kontrolliert, zu … erlösen. Mit dem neuen Verbündeten Ezekiel, zu dem ihn Jesus führt und dem der Baseballschläger schwingende Bandenführer ebenfalls ein Dorn im Auge ist, sowie dem abtrünnigen Dwight, der sich schon zu lange vom selbstherrlichen Negan hat quälen lassen, beginnen sich die Rädchen zu drehen, die das Ende des Angst und Schrecken verbreitenden Tyrannen einleiten sollen. Doch Negan ist nicht auf den Kopf gefallen, und während Rick und seine Weggefährten in Alexandria weiterhin ihr doppeltes Spiel spielen, treibt er sein eigenes Spiel voran. Die Frage ist: Wer geht wem zuerst in die Falle?

Folgeband! Achtung Spoilergefahr!!!


Mit jedem Jahr, das wir hier überleben, fühlt sich der Tod mehr wie ein gestoßener Zeh an... Es tut höllisch weh, aber kurz darauf ist es, als wär's nie passiert.
Wer meinen Blog verfolgt hat, dem werden meine überschwänglichen Rezensionen zu den The Walking Dead Comics nicht entgangen sein. Ich finde einfach Robert Kirkman und seine Zeichnerkollegen Charlie Adlard und Cliff Rathburn haben da etwas geschaffen, dass einzigartig ist. Tolle Comics mit verdammt realitischen Zeichnungen, allenvoran eine Geschichte, die durch starke Charaktere, tapfere Helden und einem gemeinen Bösewicht überzeugt.

Von Band zu Band wurde die Welt, in der der ehemalige Polizist Rick Grimes mit seinem Sohn und einigen anderen verbündeten Überlebenden der Zombieapokalypse trotzen, brutaler und gefürchteter. Einige Menschen, ganz besonders ein lieb gewonnener Charakter, mussten ihr Leben lassen, doch die anderen kämpfen weiter um ein Stück Zivilisation. Das, was sie sich aufgebaut haben, wollen sie weder von Zombies zerstören lassen, noch von dem gewalttätigen Negan, der sich selbst als eine Art Erlöser sieht und mit Gewalt den Menschen so sehr das fürchten lehrt, dass sie alles für ihn tun würden, nur um zu überleben.
Rick ist der Anführer und mit ein paar ausgewählten Leuten verfolgt er einen Plan: Negan muss sterben! Er hat starke Verbündete, doch wie stark sein Gegner wirklich ist, weiß er nicht.
"Auf dem Kriegspfad" ist ein Comic, wo jedem klar wird, dass der Krieg gerade erst begonnen hat.

Für mich persönlich war dieser Comic der erste schwache seiner Reihe. Es war vorherzusehen, was passiert und welche Wendungen es noch geben wird - trotzdem war es ein Schock, als es wirklich eingetreten ist.

Die Geschichte wird immer brutaler, aber weniger von seinen Bildern, sondern eher von den Dialogen, die überwiegend von Negan kommen. Allerdings ist eins sicher: Es wird noch brutaler und dann garantiert nicht mehr nur mit Worten.

Was ich ein wenig schade finde ist, dass die Zombies in diesem Teil fast gar nicht vorkommen. Nur einmal, als sie vor dem Tor stehen und nicht eingelassen werden.
The Walking Dead nimmt immer mehr die menschlichen Kriege in den Mittelpunkt und somit wirkt die Bedrohung der Zombies geringer - so wie es ja auch in der dritten Staffel der TV-Serie passierte, nur das da deutlich mehr Zombies vorkamen, als in den Comics.
Da Robert Kirkman für die TV-Serie schon mehr Zombies versprochen hat, denke ich werden die nächsten Comics auch wieder mehr von den Zombies bevölkert. Zumindest hoffe ich das. ^^
Negan ist zwar eine Gefahr, aber es wäre zur Abwechslung auch mal schön zu sehen, wie so ein Mistkerl mit dieser Bedrohung klar kommt...


"Auf dem Kriegspfad" 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha