[Comic Rezension] "Grenzen" von Robert Kirkman (The Walking Dead #18)


Autor: Robert Kirkman
Originaltitel:What Comes After
Reihe: The Walking Dead, Band 18
Genre: Dystopie, Zombies
Verlag: Cross Cult
Format: Hardcover
Seiten: 136
ISBN: 9783864251009
Erschienen: 08/2013
Preis: 16,00 € [D]
Leseprobe


Klappentext:
Während die meisten auf eine schnelle Vergeltungsaktion hoffen, sieht Rick den einzigen Ausweg aus der neuen Gefahrenlage, die die Bedrohung durch den skrupellosen Anführer der Erlöser und seine unüberschaubare Armee darstellt, in der Anwendung praktischer Vernunft … sich kleinmachen, sich ducken heißt das Motto der Stunde, das er ausgibt. Damit aber können die wenigsten in Alexandria einverstanden sein, haben sie in der Vergangenheit doch einen völlig anderen Rick Grimes kennengelernt, einen, der sich wehrt und nie aufgibt. Besonders Andrea und Carl sind über das neue Wesen Ricks frustriert … Carl sogar so sehr, dass er beschließt sich ein Maschinengewehr zu schnappen und selbst auf die Jagd nach Negan zu gehen … mit irreparablen Konsequenzen!

Folgeband! Achtung Spoilergefahr!!!

[Abgebrochen] "Der Kuss des Engels" von Sarah Lukas

Titel: Der Kuss des Engels
Autorin: Sarah Lukas
Band 1
Verlag: Piper
Format: Gebunden
Seiten: 409 | ISBN: 9783492702058
Erschienen: 03/2010
Preis: 19,95 €
Leseprobe

Weitere Teile dieser Reihe:
Der Kuss des Jägers



Inhalt:
Manchmal zerplatzen Träume wie Seifenblasen: Sophie glaubt, sie habe eine glückliche Zukunft mit ihrem Verlobten Rafael vor sich – bis zu dem verhängnisvollen Tag, an dem er stirbt. Die junge Frau steht vor dem Nichts. In Paris sucht sie das Vergessen, doch ein Leben ohne ihn hat für sie keinen Wert. Dann erblickt sie am Ufer der Seine eine Gestalt, die Rafael zum Verwechseln ähnlich sieht. Sophie ist überzeugt, dass er zurückgekehrt ist, doch der Fremde erinnert sich nicht an sie. Und bevor Sophie begreift, worauf sie sich einlässt, schweben sie beide in großer Gefahr. Denn er ist ein gefallener Engel, dem eine ganz besondere Mission auf der Erde zuteil wird. Und er kann sie nur mit Sophies Hilfe erfüllen …

Meine Meinung: 
Nach langem ringen mit mir selbst, habe ich mich entschlossen dieses Buch endgültig abzubrechen. Ich habe mehrere Anläufe gestartet, weil mir die Grundidee hinter der Geschichte wirklich gut gefallen hat. Eine junge Frau, die ihre große Liebe, ihren Verlobten auf tragische Weise verloren hat und nicht von ihm loskommt. In gewisser Weise war dieses Buch auch eine persönliche Herausforderung für mich, weil es mir in gewisser Weise ähnlich wie der Hauptprotagonistin Sophie ging.

Das Cover, der Titel, der Klappentext - das waren für mich eindeutige Gründe dieses Buch zu kaufen. Ich mag es auch mal oberflächlich zu sein und fand die Aufmachung und wie das Buch in der Hand lag, sehr angenehm. Doch das war's dann auch schon.

Sarah Lukas schreibt über Sophie, die nach dem Verlust ihres Verlobten Rafael nach Paris "geflüchtet" ist. Ihre Gedankengänge schwirren zwischen traurig und tatendrang hin und her. Für einen kurzen Moment sieht sie in ihrem Leben keinen Sinn mehr und will sich von einer Brücke in die grauen Fluten Paris' stürzen, doch es passiert etwas völlig unverhofftes. In einem Passagier eines vorbeifahrenden Bootes glaubt sie Rafe zu erkennen. Die Jagd nach der Wahrheit hat begonnen.

Grundsätzlich gefiel mir der Beginn des Buches. Sophie kommt mir tough, aber auch verlertzlich rüber, die sich den näheren Menschen in ihrer Umgebung verpflichtet ist nett und fürsorglich zu sein, auch wenn es ihr gerade nicht gut geht. Sie gibt sich wirklich Mühe, aber als der vermeitliche Rafe auftaucht ist es als hätte man Sophie's Gehirn kurzgeschlossen. Absolut nachvollziehbar, aber wie sich ihr Verhalten dann schlagartig auf die weiteren Ereignisse ausgewirkt hat, war einfach nur noch zum weglaufen...
Sie ist im wahrsten Sinne des Wortes durchgedreht, wie besessen von der Vorstellung gewesen ihr Verlobter hätte seinen Tod nur vorgetäuscht um vor gefährlichen Leuten unterzutauchen.
Stellenweise hatte ich das Gefühl in einem schlechten Krimi festzustecken und habe viele Pausen zwischen den einzelnden Kapiteln gemacht um das gelesene erstmal zu verarbeiten und neuen Mut zum weiterlesen zu schöpfen.

Ich bin absolut kein Fan von Frankreich. Die Sprache ist eine Qual und leider hat dieses Buch extrem viel französisch zu bieten. Zu hundert Prozent wage ich mal zu sagen, dass das der Hauptgrund für mich war, diesem Buch endgültig den Laufpass zu geben.
Das und die Möchtegernspannung, die schon in dem Moment zerstört war, als ich den Klappentext mit den ersten Seiten verglichen habe und leider offensichtlich war, dass es kein Rätsel gibt, was sich aufklären wird.

Ich habe bei Seite 187 aufgehört zu lesen, also kann ich nicht sagen, ob es nochmal eine Wendung geben würde, die mich anspricht und ich habe auch keine große Geduld mehr mich durch diesen zähen französischen Schleier zu kämpfen. Dabei wäre diese Herzschmerz/Große-Liebe-verloren/gefallene-Engel Athmosphäre eigentlich genau mein Ding.
Na ja. Die Reißleine ist gezogen und ich glaube nicht, dass ich mich für eine weitere Chance entscheiden werde. "Der Kuss des Engels" und ich sind fertig miteinander. =/

[SuB] NACHSCHUUUUUUUUUUB *__*

So eine Bücherfreie Zeit ist schon manchmal hart. In meinem letzten Post habe ich ja schon von meiner Leseflaute erzählt und wie sehr es nervt die vorwurfsvollen Blicke der ungelesenen Bücher zu ertragen.
Jedes einzelnde schreit, dass es endlich gelesen werden will und mit meinem strikten Bücherkaufverbot will ich das auch schaffen. Natürlich gibt es aber auch Ausnahmen und eine davon habe ich mir heute gegönnt =)

(c) Nalla
ENDLICH EIN NEUER "FALLEN ANGELS" ROMAN!!! *__* Man ich liebe Ward <3 Ihre Bücher kann ich einfach nicht so stehen lassen. Selbst wenn ich keinen Platz mehr in meiner Wohnung hätte und Ward würde auf einen Schlag tausend neue Bücher rausbringen... Meine Entscheidung wäre ganz klar: Platzmangel adé! Das juckt mich nicht, weil ich ganze viele Ward-Bücher hätte, die mich die Realität vergessen lassen würden.
Mag übertrieben klingen, aber ich hoffe das hat etwas verdeutlicht, wie sehr mir diese Bücher am Herzen liegen.

Das selbe gilt auch für die "The Walking Dead" Comics. Band 18 ist frisch raus und ich könnte jetzt schon heulen... Es ist einfach viel zu schnell vorbei :/

Eine andere "Ausnahme" musste ich bei "Seit du tot bist" von Sophie McKenzie machen. Ich hatte ihr Buch bei den Heyne-Neuvorstellungen gefunden und dieses Cover prägte sich stark bei mir ein. (Hoffentlich kann ich nach dem lesen meine Faszination für dieses Buch erklären o_Ô)
Es zu kaufen war definitiv keine Option, aber Bücher kommen, wenn sie es wollen und nicht, wenn wir oder unser Geldbeutel bereit dazu sind... Schnurstraks zur Kasse laufen und meine zwei Bestellungen abzuholen war also nicht drin und so habe ich ganz stolz drei neue Bücher in meiner Einkaufstüte gehabt.

Heute Morgen wollte ich schon mit dem Lesen beginnen, aber ich habe mir erstmal ein paar Stunden Schlaf gegönnt - könnte jetzt noch eine lange Lesenacht werden ^-^
Und wer weiß - vielleicht finde ich ja zur alten Leseform zurück :)

Keine Leselust :/ Nicht mehr Up-to-date

Also ich bin momentan ziemlich gefrustet!
Einerseits gucke ich jeden Tag auf mein Bücherregal, sehe noch Original verschweißte Bücher und frage mich wann ich die gekauft und beabsichtigt hatte zu lesen.
Aktuell liegt weiterhin ungelesen "Der Kuss des Engels" von Sarah Lukas auf meinem Nachttisch, was ich mal vor gefühlten fünf Jahren begonnen habe, aber es fesselt mich nicht. Vielleicht sollte ich es abbrechen. Paris, Frankreich, eine nervige Hauptprotagonistin - drei Dinge, die ich nicht leiden kann. <.<
Stattdessen habe ich mir nochmal "Bis(s) zur Mittagsstunde" vorgenommen, einfach weil ich tierische Lust darauf hatte....

Nach Wochen habe ich jetzt mal wieder einen Blick in meinen Blog geworfen und wieder einmal festgestellt, wie sehr ich gerade mit manchen Überarbeitungen hinterherhinke und wie wenig ich andere favorsierte Bücherblogs besuche. Es mag komisch klingen, aber ich habe gerade "Angst" dabei über neue Blogs zu stolpern, somit noch mehr neue tolle Bücher zu finden und noch mehr in diesen ekelhaften Strudel gezogen zu werden.
Denn nur ein Blick auf meine Lieblings-Facebookseite hat mich daran erinnert, dass bald Bücher erscheinen oder schon erschienen sind, die wirklich keinen Leseaufschub dulden! Die zwei habe ich mir auch bestellt (The Walking Dead, Band 18 und "Fallen Angels - Die Begierde" von J.R. Ward)
Dummerweise werden einem dabei immer weitere Bücher vorgeschlagen und zu 70% sind es genau die, die ich liebe, dessen Reihen ich schon kenne und wo ich natürlich unbedingt auch die Fortsetzung lesen muss!!!
Aber ich habe mich jetzt selbst gestoppt! :D
Auf einer kleinen Liste stehen jetzt Autorennamen, die ich bald nachschlagen werde, sobald ich mich wieder an das lesen gewöhnt habe. Denn direkt alle zu kaufen wäre nicht nur scheiße teuer, sondern auch Platzraubend. Und wenn die mich dann ungelesen aus meinem Regal - oder wo auch immer ich sie unterbringen könnte - anstarren, würde ich mich nicht wohl fühlen.. :/


Auf meiner Lese-To-Do-Liste stehen einige Sachen und die werde ich bald mal in Angriff nehmen. Noch habe ich vier Staffeln Scrubs und eine Staffel Castle vor mir, die ich gucken möchte und vielleicht klappt's dann auch wieder mit dem lesen. Drückt mir die Daumen :/