[Rezension] "Smaragdgrün" von Kerstin Gier (Edelstein-Trilogie #3)


Autorin: Kerstin Gier
Reihe: Edelstein-Trilogie, Band 3
Genre: Fantasy
Verlag: Arena
Format:Hardcover
Seiten: 487
ISBN: 9783401063485
Erschienen: 12/2010
Preis: 18,95 € [D]
Leseprobe | Hörbuch




Klappentext:
Gwendolyn ist am Boden zerstört. War Gideons Liebesgeständnis nur eine Farce, um ihrem großen Gegenspieler, dem düsteren Graf von Saint Germain, in die Hände zu spielen? Fast sieht es für die junge Zeitreisende so aus. Doch dann geschieht etwas Unfassbares, das Gwennys Weltbild einmal mehr auf den Kopf stellt. Für sie und Gideon beginnt eine atemberaubende Flucht in die Vergangenheit. Rauschende Ballnächte und wilde Verfolgungsjagden erwarten die Heldin wider Willen und über allem steht die Frage, ob man ein gebrochenes Herz wirklich heilen kann ...
FOLGEBAND! ACHTUNG SPOILERGEFAHR!!!


"Die beiden sehnsüchtig erwarteten Märchenprinzen hatten an diesem Morgen ausnahmsweise ihre weißen Rösser im Stall gelassen und waren mit der U-Bahn gefahren", deklamierte Xemerius mit salbungsvoller Stimme. "Bei ihrem Anblick bekamen die beiden Prinzessinen glänzende Augen, und als die geballte Ladung jugendlicher Hormone in Form von verlegenen Begrüßungsküsschen und dämlichem Grinsen aufeinandertraf, musste sich der kluge und unerreicht schöne Dämon leider in einen Papierkorb übergeben."
Wie heißt es so schön: Das Beste kommt zum Schluss! Wiedereinmal kann ich dem Sprichwort nur zustimmen. Denn der letzte Teil der Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier, "Smaragdgrün", war ein Buch, wo ich von der ersten bis zur letzten Seite einfach nur gebannt weiterlesen konnte. Zwangspausen waren richtige Lesekiller! Und das nachdem ich Band zwei mit meiner Meinung regelrecht vernichtet habe... Das tut mir jetzt ehrlich gesagt Leid und ich werde mir die Bücher auf jeden Fall irgendwann nochmal "reinziehen" - allein schon für Band drei. *seufz*

Irgendwann hat alles ein Ende und ich möchte mich wirklich bei Kerstin Gier bedanken, dass sie mich im letzten Teil der Trilogie so richtig mitziehen konnte. Ich hatte wirklich das Gefühl in diese Welt einzutauchen - das hatte ich bei Band eins und zwei nicht geschafft.
Bisher war alles so ein großes Zeitwirrwarr und die Geheimniskrämerei war ein richtiger Stimmungskiller. Dass sich eine Reihe aber von Buch zu Buch erst aufbauen muss, war mir klar.

"Smaragdgrün" hat endlich alle Geheimnisse aufgeklärt und Dinge hervorgezaubert, an die man nicht einmal gedacht hat. Die Autorin ist aus meiner Sicht in diesem Teil einen großartigen Erzählfluss hinuntergeschlittert und hat die Persönlichkeiten der einzelnden Hauptcharaktere deutlicher zur Geltung gebracht, als zuvor. In Band zwei fehlte mir völlig die Authentizität zu Gwens eigenen Gedanken, dafür durfte man sie in Band drei umso mehr begleiten. Ihre beste Freundin Leslie, ihr Schulaltag, Klassenkameraden und sogar eine Party haben der Geschichte genau die Normalität gegeben, dass ich Gwen mir wieder als richtiges Mädchen vorstellen konnte und nicht einfach mehr nur eine zeireisende Marionette. Auch das Gideon's Bruder Raphael so gut in die Geschehnisse integriert wurde hat mir überaus gefallen, denn dieses Quartett rund um Gwen, Gideon, Leslie und Raphael - verfolgt von dem Wasserspeierdämon Xemerius - war für mich irgendwie der Höhepunkt. Je mehr Personen beteiligt sind, umso mehr Dialoge darf man als Leser verschlingen und haben diese "Ach ja, so ist das-Charaktere, die dann aber absolut nicht rausrücken, was denn los ist", dankenswerterweise vergessen lassen.
Allgemein hat mich dieses Buch durch Charme und Witz richtig begeistert. Ich will auch so einen kleinen Dämonengeist wie Xemerius. Ständig was zu lachen, beste Spitzelmöglichkeiten und trotz mancher nerviger Angewohnheit loyal.

An diesem Buch habe ich absolut gar nichts auszusetzen. Es ließ sich einfach hammergeil und schnell lesen, trotz der vielen Seiten. Ich habe Gwen und Leslie richtig in mein Herz geschlossen und von der blöden Charlotte hat man endlich mal gelesen, das sie eben nicht unfehlbar ist.
Einfach ein Lesehochgenuss!!!


"Smaragdgrün"

Kommentare:

  1. Hallöchen und erst mal Frohes Neues ^^
    *seufz* ich mag die Reihe auch sehr, Kerstin Gier hat einfach eine tolle Geschichte gezaubert. Und nicht immer kann man den Geschmack aller treffen daher verzeiht sie dir sicher die Rezi zum zweiten Teil ^^
    Hast du schon ihr neues "Silber" gelesen? :>
    Tolle Rezi und danke dafür.
    Liebe Grüße
    Romi

    AntwortenLöschen
  2. Danke Romina, wünsche ich Dir auch :)
    Ich hoffe doch, dass sie mir meine Meinung zum zweiten Buch verzeiht :D Es ist wirklich komisch, wie unterschiedlich man Geschichten interpretieren und auffassen kann. Im dritten Teil hatte ich das Gefühl alles hätte sich geändert. :) Mal sehen ob sich meine Meinung nochmal ändert, wenn ich die Reihe erneut lese^^
    Nein, "Silber" kenn ich nicht, aber ich schau es mir mal an, Danke für den Tipp :)

    Liebe Grüße,
    Nalla

    AntwortenLöschen
  3. Hallöle ^^
    ja vor allem weil sie sich nun auf den zweiten Band von Silber konzentrieren soll! Möchte den gerne gaaaanz schnell in der Hand halten ^^ Bin mir sicher das dir das Buch gefallen wird :)
    Fast täglich bin ich erstaunt wie unterschiedlich die Wahrnehmungen der Menschen eigentlich sind ^^ faszinierend.
    Liebe Grüße
    Romi

    AntwortenLöschen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha