[Rezension] "Vertraute der Sehnsucht" von Lara Adrian (Midnight Breed #11)

Autorin: Lara Adrian
Originaltitel: Edge of Dawn
Reihe: Midnight Breed, Band 11
Verlag: LYX | Format: Taschenbuch
Seiten: 398 | ISBN: 9783802588846
Erschienen: 02/2013
Preis: 9,99 € [D]
Leseprobe | kein Hörbuch verfügbar

Spannung: ♥♥♥♥♥♥♥ (5/5 + 3 Bonus)
Charaktere: ♥♥♥♥♥♥♥ (5/5 + 2 Bonus)
Lesespaß: ♥♥♥♥♥♥♥ (5/5 + 2 Bonus)

Folgeband! Achtung Spoilergefahr!!!

 Inhalt:
Zwanzig Jahre sind vergangen, seitdem die Menschheit von der Existenz der Vampire erfahren hat. Noch immer ist die Welt in Aufruhr, und die Stammeskrieger finden keine Ruhe. Unter den Kämpfern ist auch Mira, die von den Ordensvampiren aufgezogen wurde. Ihr einziges Ziel ist es, den Tod ihres Geliebten zu rächen, und so stürzt sie sich in jede Schlacht wie eine zornige Furie. Doch eines Tages wird sie mit einer Wahrheit konfrontiert, die alles infrage stellt, wofür sie je gekämpft hat...

Meine Meinung:
"Vertraute der Sehnsucht" ist nicht nur der passende Titel von Lara Adrian's elftem Midnight Breed Roman, sondern auch eine treffende Selbstbeschreibung für mich, denn dieses Buch ließ viel zu lange auf sich warten und diese Buchreihe gehört definitiv zu meinen Favoriten!
Lara Adrian's spannende Geschichte der Stammesvampire und ihrer Gefährtinnen geht in einer völlig neuen Welt weiter. Denn es ist viel passiert, nach der Ersten Morgendämmerung, als der Stamm seine Existenz den Menschen gegenüber offenbart hat.
Während Lucan Thorne - der Anführer des Ordens - eine friedliche Koexistenz anstrebt, gibt es auf beiden Seiten Splittergruppen, die gegen den möglichen Frieden demonstrieren und teilweise mit brutaler Gewalt vorgehen.
Und mittendrin ist eine junge Kriegerin, eine Stammesgefährtin, die erwachsen geworden ist und nach ihrem Platz in dieser Welt sucht.

Mira ist die Adoptivtochter des Kriegers Nikolai und seiner Gefährtin Renata. Als sie zum ersten Mal im fünften Buch erwähnt wurde, war sie ein kleines, verängstigtes Mädchen, dass von einem skrupellosen Vampir festgehalten und zu dessen Zwecken missbraucht wurde. Denn Mira hat wie alle Stammesgefährtinnen eine außergewöhnliche Gabe: Ein Blick in ihre Augen und man sieht seine eigene Zukunft. Jedoch hat dies auch Folgen für Mira, denn ihr Augenlicht leidet massiv darunter.
Als sie in die Obhut des Stammes kam, entwickelte sie sich zu einem fröhlicheren Mädchen, dass andere mitreißen konnte und viel Freude verbreitet hat, ohne große Worte. Mira's Anwesenheit war für mich als Leserin manchmal der aussschlaggebende Punkt, dass der Geschichte etwas warmes anhaftete.
Ihre Rolle war immer so ausgelegt, dass sie dabei war, aber dennoch im Hintergrund stand - und fast immer eine unglaubliche Präsenz ausgestrahlt hat.

In diesem Buch ist Mira nun eine erwachsene Kämpferin, die im Dienst des Ordens steht. Sie hat sich ihren Platz als Captain schwer verdient, Schweiß und Blut vergossen, um sich als Frau durchzubeißen.
Doch in ihr lodert ein Schmerz, der sie unvorsichtig werden lässt. Denn sie hat ihre große Liebe Kellan verloren. Der kleine Junge, der in einem Labor gezüchtet wurde um zu töten, hat einen langen Weg hinter sich, auf dem Mira und sein bester Freund Nathan immer zu ihm gestanden und ihn in die richtige Richtung gelenkt haben.
Kellan kam bei einer Explosion um's Leben... Acht Jahre sind seither vergangen und jeder Rebell wird für dieses Unglück verantwortlich gemacht.
Als Mira einen ganz besonders dreckigen Rebellenschwein vor versammelten Menschen und Stammesvampiren fast aufschlitzt, zieht Lucan sie ab und kommandiert sie zu einem Begleitschutz für einen renomierten Wissenschaftler ab. Jeremy Ackmeyer ist der Neffe des GN-Präsidenten und eigentlich nicht ein Aufgabengebiet des Ordens.
Als Mira ihn abholen will, kommt es zu einem Zwischenfall mit einer menschlichen Rebellentruppe, die Mira und Ackmeyer entführen. Als Mira wieder zu sich kommt macht sie eine überraschende Entdeckung. Denn dieser menschliche Rebellentrupp wird von einem Mann namens Bowman geleitet und der ist alles andere als menschlich... Mira's ganzes Leben wird von jetzt auf gleich auf den Kopf gestellt, als sie einer bitteren Wahrheit ins Gesicht blicken muss...

"Vertraute der Sehnsucht" war ein sehr unerwartetes Buch. Lara Adrian hat im letzten Buch eine Geschichte abgeschlossen. Die Charaktere haben ihre Positionen eingenommen. Die Kampflinie wurde klar abgesteckt. Der Epilog hat eine neue Ära eingeläutet und ich habe mich sehr aufs weiterlesen gefreut. Denn das eine Buchreihe ein paar Jahre später wieder ansetzt, habe ich noch nicht oft erlebt. Es war ein vertrautes Lesegefühl und doch spürt man diese deutliche Veränderung in dem Grundgerüst.
Die Geschichte hat sich aber leider mehr um diese verzwickte Liebesgeschichte gedreht. Der drohende Krieg und die ganzen Probleme, mit denen sich der Stamm rumschlagen muss, haben in meinen Augen zu wenig Aufmerksamkeit bekommen.
Aber Adrian hat es wieder geschafft mich richtig zu begeistern. Manche Elemente der Geschichte hätten vielleicht mehr hervorgehoben werden können, aber die Charaktere hauchen jeder Situation etwas einzigartiges ein. Mir war schon im zweiten Buch bewusst, dass die Stammesgefährtin Tess eine unglaubliche Frau mit verblüffend heilsamen Fähigkeiten ist, aber was sie in diesem Buch geleistet hat, hat mir irgendwie schon Tränchen bescherrt. ^^ Es gab wirklich wundervolle Momente, manche voller Traurigkeit, manche aber auch voller Glück und positiver Energie. Diese bitteren Momente, wo man den Tod im Nacken spürt, gab es auch, aber nicht mehr ganz so mächtig und brutal wie in den bisherigen Bänden. Adrian hat diesem elften Buch etwas sanfteres angehaucht, ohne ihre Linie zu verlassen und das mag ich sehr. Wenn etwas völlig aussichtslos erscheint, muss es ja nicht immer so übertrieben sein.
Und so unglaublich manche Enthüllung in diesem Buch ist, passt alles und eine bessere Geschichte hätte die Autorin Mira nicht bescherren können.

Bereits erschienen:
"Geliebte der Nacht"
"Gefangene des Blutes"
"Geschöpf der Finsternis"
"Gebieterin der Dunkelheit"
"Gefährtin der Schatten"
"Gesandte des Zwielichts"
"Gezeichnete des Schicksals"
"Geweihte des Todes"
"Gejagte der Dämmerung"  
"Erwählte der Ewigkeit"

Fortsetzung:
unbekannt

Die Autorin:
Lara Adrian lebt mit ihrem Mann an der Küste Neuenglands, umgeben von uralten Friedhöfen und dem Atlantik. Seit ihrer Kindheit hegt sie eine besondere Vorliebe für Vampirromane, zu ihren Lieblingsautoren zählen Bram Stoker und Anne Rice. Neben ihrer äußerst erfolgreichen Vampirserie hat sie sich auch mit historischen Liebesromanen einen Namen gemacht. 
Lara Adrian's Homepage
Quellen:
Foto: © Nalla
Inhalts- & Autorenbeschreibung: egmont-lyx.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha