[Comic Rezension] "Vor dem Sturm" von Robert Kirkman (The Walking Dead #7)

Originaltitel: The Calm Before
Reihe: The Walking Dead, Band 7
Verlag: Cross Cult | Format: Hardcover
Seiten: 142 | ISBN: 9783936480375
Erschienen: 10/2008
Preis: 16,00 € [D]
Leseprobe

Spannung: ♥♥♥♥♥ (5/5 + 5 Bonus)
Charakter: ♥♥♥♥♥♥♥ (5/5 + 5 Bonus)
Lesespaß: ♥♥♥♥♥♥♥ (5/5 + 5 Bonus)



Folgeband! Achtung Spoilergefahr!!!

Inhalt:
Eine neue Bedrohung treibt die Überlebenden der Zombie-Apokalypse zu verzweifelten Schritten: Die barbarischen Einwohner eines benachbarten Ortes sinnen auf Rache, und es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie die Zuflucht finden.  Rick Grimes ist krank vor Sorge um seine hochschwangere Frau und ihr ungeborenes Kind. Die anhaltende Belagerung durch die Untoten fordert derweil weitere Opfer.

Meine Meinung:
Robert Kirkman's The Walking Dead Comics sind bisher einfach ausnahmslos der Hammer! Gerade eben habe ich den siebten Teil beendet, und es kribbelt mich sehr stark sofort weiterzulesen und diese Rezi warten zu lassen, aber Ordnung muss sein und erst kommt die Arbeit, dann das vergnügen.

"Vor dem Sturm" beginnt mit einem kleinen Rückblick auf Lori und Shane, die ihre Einsamkeit gemeinsam überwunden haben. Lori ist voller Schuldgefühle, dass sie Rick im Krankenhaus zurücklassen musste, aber Shane macht ihr klar, dass er es dort am sichersten hat und dass das Rettungsteam erst in den Städten anfangen würde. Dass Lori nun auch noch mit dem besten Freund und Kollegen ihres Mannes geschlafen hat, macht ihr zusätzlich zu schaffen, aber wirklich bereuen kann sie es nicht, denn so war all dieser Wahnsinn für einen kurzen Moment vertrieben....

Rick und die anderen Überlebenden wappnen sich. Sie wissen, dass der Gouverneur noch da draußen ist und seine Truppen sammelt um das Gefängnis zu stürmen und einzunehmen. Doch es vergeht immer mehr an Zeit, in der nichts passiert und die Gruppe trainiert und macht Schießübungen, dezimieren die Zombiehorden vor den Zäunen und doch werden es immer mehr statt weniger.
Lori's Entbindung rückt auch immer näher und näher und sie entschließt sich endlich Rick reinen Wein wegen Shane einzuschenken.Verblüffenderweise weiß er es längst, er hat es gespürt, als Shane sich so radikal veränderte und Rick sogar töten wollte.
Mit Hilfe einer entflohenen Arzthelferin aus Woodbury, die Lori gut für die Geburt zuredet, stehen die Chancen aber sehr gut, dass das Kind gesund geboren wird.
Als die ersten Wehen eintreten, versucht jeder seinen Teil dazu beizutragen, dass im Falle von Komplikationen alle notwendigen Vorkehrungen getroffen werden. Der Generator soll ständig mit Benzin gefüllt sein, aber dann passiert eine Katastrophe, die einem aus der Truppe sehr gefährlich wird...

In diesem Teil des Comics ist es wieder verblüffend zu sehen, wie stark sich Menschen verändern können. Wie sie einen in dem Glauben lassen, alles sei ok und dann, bääm, Tod und Traurigkeit.
Kirkman hatte ja im Vorwort angekündigt, dass weniger der Kampf gegen die Zombies im Mittelpunkt steht, sondern eher der Kampf Mensch gegen Menschlichkeit. Der absolute Kontrollverlust ist das schlimmste was den Menschen in dieser Geschichte passieren kann, aber so stark und zuverlässig zu bleiben, dass es erst gar nicht zu so einem Verlust kommt, ist mehr als schwierig.

Die Personen sind so wild zusammengewürfelt, dass man weiß, sie hätten sich nie getroffen, wenn diese Zombie-Apokalypse sie nicht zusammengeführt hätte.
Der Asiate Glenn hätte nie von Hershel die Erlaubnis bekommen mit seiner Tochter Maggie eine Familie zu gründen. Michonne ist eine absolute Einzelkämpferin, die sich ihre Unabhängigkeit auch weiterhin versucht zu erhalten, aber zum Glück dennoch eine wichtige Mitkämpferin ist, die keinen so einfach hängen lässt.
Und Andrea, die junge Anwaltsgehilfin, hätte nie was mit dem viel älteren Dale angefangen.
Lori und Rick.. Tja, ich schätze die Beiden würden in der alten Welt vielleicht sogar in Scheidung leben.

Was ich wichtig zu erwähnen fände, für alle, die die Serie lieben und mit den Comics liebäugeln: Lest Euch nicht die zusammengeklatschte Zusammenfassung bei Wikipedia durch. Ich habe es getan und fast keine Lust gehabt diese Comics zu lesen. Das klang alles so extrem radikal. Aber wenn man sich den Comic durchliest, dann bekommt es wieder diesen spannenden Touch. Und ich denke Fans der Serie werden diesen Comic definitiv lieben!

Bisher erschienen:
"Gute alte Zeit"
"Ein langer Weg" 
"Die Zuflucht" 
"Was das Herz begehrt" 
"Die beste Verteidigung" 
"Dieses sorgenvolle Leben" 

Fortsetzung:
"Auge um Auge"
"Im finsteren Tal"
"Dämonen"
"Jäger und Gejagte"
"Schöne neue Welt"
"Kein Zurück"
"In der Falle"
"Dein Wille geschehe"
"Eine größere Welt"
Erscheint noch
"Fürchte dich nicht" (März 2013)
"Grenzen" (August 2013)

Die Autoren / Zeichner:
Mehr über Robert Kirkman
Mehr über Charlie Adlard
Quellen:
Foto: © Nalla
Inhalts- & Autorenbeschreibung: cross-cult.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha