[Rezension] "Urbat - Der verlorene Bruder" von Bree Despain (Urbat #2)

Autorin: Bree Despain
Originaltitel: The Lost Saint
Reihe: Urbat, Band 2
Verlag: aufbau | Format: Gebunden
Seiten: 440 | ISBN: 9783351041410
Erschienen: 2011
Preis: 16,99 € [D]
Leseprobe | kein Hörbuch verfügbar

Spannung: ♥♥♥♥♥♥♥ (5/5 + 4 Bonus)
Charaktere: ♥♥♥♥♥♥♥ (5/5 + 4 Bonus)
Lesespaß: ♥♥♥♥♥ (5/5 + 4 Bonus)



Folgeband! Achtung Spoilergefahr!!!

Inhalt:
Als Grace Daniel vom Werwolf-Fluch erlöst, bringt sie ein gewaltiges Opfer: Sie legt ihre Seele in die Klauen des Wolfes. Ab sofort spürt sie ihre übernatürlichen Kräfte, hat das Biest in sich aber unter Kontrolle. Jude bleibt weiterhin spurlos verschwunden. Verzweifelt sucht Pastor Divine die gesamten Staaten nach seinem Sohn ab.
Währenddessen trainiert Grace mit Daniel ihre neu gewonnenen Fähigkeiten. Da erhält sie einen merkwürdigen Anruf und meint, Judes Stimme zu erkennen. Gegen alle Widerstände macht sie sich auf eigene Faust auf die gefährliche Suche nach ihrem Bruder. Sie trifft den faszinierenden Talbot, der sie bestärkt, ihre Kräfte voll auszuschöpfen und bis an ihre Grenzen zu gehen. Nichts ahnend gerät sie dabei immer tiefer in den Sumpf der dunklen Kräfte und merkt nicht, wie der Wolf zusehend in ihr wächst. Als sie sich immer weiter von Daniel entfremdet, beginnt Grace zu zweifeln. Wer ist Feind, wer ist Freund? Wem kann sie vertrauen? Zu spät begreift sie, in welch großer Gefahr sie schwebt. Denn schon längst ist ein alter Feind auf ihrer Fährte, der seine tödlichen Fallen auslegt und keine Gnade kennt ...


Meine Meinung:
"Urbat - Der verlorene Bruder" ist der zweite Band der Urbat-Saga von Bree Despain. Optisch ist es wieder eine absolute Augenweide, auch wenn kein tieferer Sinn hinter dem Buchcover steckt. Der Titel ist jedoch wieder Programm, denn die Hauptprotagonistin Grace ist auf der Suche nach ihrem Bruder Jude, der seit Monaten schon fort ist...

Die Pastorentochter Grace Divine muss, nachdem ihr Bruder Jude abgehauen ist, sehr viel Verantwortung übernehmen. Ihre Mutter springt zwischen manisch-depressiven Zuständen und der Übermutti hin und her, so dass es meist an Grace hängen bleibt sich um die kleineren Geschwister zu sorgen, da auch ihr Vater wochenlang auf reisen ist, wo er angeblich nach seinem Sohn sucht. Grace fühlt sich mehr als hilflos. Jude, der mit dem Werwolffluch infiziert ist, ist irgendwo da draußen.
"Urbat - Der verlorene Bruder" erzählt die Geschichte einer durchgerüttelten Musterfamilie, die von einem uralten Fluch heimgesucht wurde.

Grace hat im ersten Buch ihre Seele für Daniel auf's Spiel gesetzt. Seit der Kindheit waren die beiden und ihr Bruder Jude dick miteinander befreundet, bis es zu einem Unglück kam, bei dem Daniel - der bereits mit dem Urbat-Fluch infiziert war - Jude verletzte und ihn einfach liegen ließ. Als Daniel dann wieder auftauchte, sorgte dies für enorme Spannungen am Familientisch und Grace musste sich zwischen ihrem Bruder und ihrer großen Liebe entscheiden.
Niemand hätte je gedacht, dass es ein Heilmittel gäbe, bis Grace das Gegenteil bewies und ihre Liebe für Daniel opferte. Doch nun trägt sie selbst den Wolf in sich.

Band zwei konnte mich ehrlich gesagt mehr begeistern, als Band eins. In "Urbat - Die dunkle Gabe" war die Geschichte zwar faszinierend, jedoch nur oberflächlich begeisternd. In diesem Buch wurden die Geheimnisse immer dunkler und ich wusste nicht wer Freund und wer Feind ist. Bree Despain hat einen lockeren, mitreißenden und begeisternden Schreibstil, der mir deutliche Bilder in den Kopf gezaubert hat.
Die Hauptprotagonisten Grace und Daniel haben mich durch und durch begeistert, auch wenn ich manche Entscheidungen nicht völlig nachvollziehen konnte.
Auch die Nebencharaktere wie Grace' beste Freundin und Talboat konnten mich fesseln. April mit ihren Kostümvorstellungen für Grace' Monsterjagd, was einfach nur zu witzig war und Talboat mit seinem falschen Charme. Irgendwas war an ihm falsch und dennoch passte er perfekt in die Geschichte.

Wie Despain die Gefühle ihrer Hauptprotagonistin beschrieben hat, war wirklich faszinierend. Der Wolf in Grace drängt sie dazu ihren Kräften freien Lauf zu lassen, den Leuten zu zeigen, dass sie kein Spielball ist. Und dennoch hält sie dagegen. Sie genießt ihre Kräfte und glaubt sie für eine gute Sache nutzen zu können, dabei behauptet Daniel, dass es genau das Gegenteil bewirken würde.
Gibt man dem Wolf einmal nach, gibt es kein zurück.

Ich habe mitgelitten und mich richtig in die Geschichte eingefunden! Die Atmosphäre in diesem Buch ist einerseits düster und geheimnisvoll, aber auch romantisch. Die Beziehung zwischen Grace und Daniel muss sich richtig behaupten um bestehen zu können. Die Feinde sind erbarmungslos dargestellt, so dass ich wirklich meine Finger in die Seiten gekrallt, und mitgefiebert habe.

Es gab im Vergleich zum Vorgänger eine deutliche Spannungssteigerung und das Ende ist ein ganz gemeiner Cliffhanger. Auf die Fortsetzung müssen wir allerduings noch warten.


Fazit:
Bree Despain hat mir den Atem geraubt und gegen Ende des Buches konnte ich eine Gänsehaut nicht unterdrücken, auch wenn es ein wenig zu plötzlich kam, bzw. viel zu kurz war. Diese Szene hat so viel mehr Potenzial und lässt bei mir einige Fragen offen, weswegen ich die Fortsetzung schmerzlich herbeisehne.
Insgesamt wurden meine Erwartungen aber vollkommen erfüllt und ich bin sicher, dass es noch besser wird!

Bisher erschienen:
"Urbat - Die dunkle Gabe"

Fortsetzung:
Im Englischen erschien Band drei unter dem Namen "The Savage Grace" im März 2012. Wann das Buch in Deutschland erscheint ist noch unbekannt.

Die Autorin:
Bree Despain entdeckte ihre Liebe zum Schreiben während einer Auszeit vom College: Sie nahm sich ein Semester frei, um Theaterstücke für sozialbenachteiligte Jugendliche aus Philadelphia und New York zu inszenieren. Ihre Begeisterung für Geschichten für junge Menschen sowie zahlreiche Literatur- und Schreibkurse an ihrer Universität inspirierten sie, selbst als Autorin tätig zu werden. Aktuell lebt Bree Despain mit ihrem Ehemann und zwei Söhnen in Salt Lake City im Bundesstaat Utah. "Urbat: Die dunkle Gabe" ist ihr erster Roman.
Bree Despain's Homepage
Quellen:
Foto © Nalla 
Inhalts- & Autorenbeschreibung: aufbau

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha