[Rezension] "Du oder die große Liebe" von Simone Elkeles (Pefect Chemistry #3)

Autorin: Simone Elkeles
Originaltitel: Chain Reaction
Reihe: Perfect Chemistry, Band 3
Verlag: cbt | Format: Taschenbuch
Seiten: 379 | ISBN: 9783570308080
Erschienen: 04/2012
Preis: 8,99 € [D]
Leseprobe | kein Hörbuch verfügbar

Spannung: ♥♥♥♥♥ (5/5 + 4 Bonus)
Charaktere: ♥♥♥♥♥ (5/5 + 2 Bonus)
Lesespaß: ♥♥♥♥♥ (5/5 + 4 Bonus)

 

Folgeband! Achtung Spoilergefahr!!!

Inhalt:
Eigentlich wollte Luis Fuentes sich auf der Hochzeit von seinem Bruder Alex mit dessen Freundin Brittany nur mit den Mädchen amüsieren – aber dann trifft er Nikki und verliebt sich postwendend in sie. Doch das Letzte, was Nikki will, ist, sich nach dem Fiasko mit Marco auf einen weiteren Latino-Macho einzulassen – und so gibt sie Luis einen Korb. Blöd nur, dass der überaus attraktive Luis ihr seit ihrem ersten Treffen partout nicht mehr aus dem Kopf geht! Noch blöder allerdings, dass Luis gerade, als die Sache zwischen ihm und Nikki ernst wird, in die Fänge der gefährlichen Latino Blood Gang gerät ...

Lieblingszitat:
"Ich finde es hinreißend, wenn du zum Himmel hinaufschaust und ihn nicht nur bewunderst, sondern dort hinaufwillst, um ihn zu entdecken."

Meine Meinung:
Seit der ersten Seite von "Du oder das ganze Leben"  - dem Auftaktband der Perfect Chemistry Trilogie von Simone Elkeles bin ich ein großer Fan des Fuentes-Clans! Die amerikansiche Bestsellerautorin hat mit den drei Brüdern Alex, Carlos und Luis drei tolle Persönlichkeiten ins Leben gerufen, die einer nach dem anderen vom harten Macho zum treusorgenden Freund geworden sind. Alex und Carlos sind schon in den Fängen der Liebe, fehlt nur noch de Jüngste, Luis...

Luis Fuentes ist nicht nur der jüngste Fuentes, sondern auch der einzige, der die nächsten zehn Jahre seines Lebens völlig durchstrukturiert hat und genau weiß, was er werden will - nämlich Astronaut!
Doch genau wie bei seinen Brüdern Alex und Carlos brodelt etwas in ihm. Der Wunsch nach einem Adrenalinkick. Und auch in Sachen Temperament und Stolz steht er seinen Brüdern in Nichts nach. Er ist ein Aufreißer und stolz drauf, bis zu dem Tag, an dem er eine heiße Latina sieht, die ihn völlig abblitzen lässt.
Nikki ist absolut nicht in der Stimmung sich auf noch einen von der Southside einzulassen. Ihre erste Beziehung Marco hat sie wegen der Latino Blood Gang verlassen, dabei war sie von ihm schwanger und dachte, er sei ihre große Liebe. Schnell musste sie feststellen, dass die Wörter Ich liebe dich nichts bedeuten und das man nur verletzt wird, wenn man sich auf Jungs einlässt.
Nikki hat mexikanische Wurzeln, aber sie spricht kein einziges Wort spanisch, was sie für Luis zu einer noch größer werdenen Herausforderung werden lässt, die er unbedingt knacken will.
Als die beiden sich das erste Mal auf Alex' und Brittany's Hochzeit begegnen, zeigt Nikki durch ihren Tritt in Luis' unterste Regionen ganz klar, was sie von ihm hält.
Als die beiden sich zwei Jahre später wieder treffen hat sich Nikkis Einstellung gegenüber Jungs nicht geändert, aber Luis ist fest davon entschlossen sie umzustimmen - bis die gefährliche Latino Blood Gang wieder auftaucht und Luis sich entscheiden muss, wer wirklich seine Familie ist.

Es heißt ja immer, das Beste komme zum Schluss und ich habe mich sehr auf Luis' Geschichte gefreut, denn schon in den ersten beiden Bänden konnte man merken, dass er anders ist. Bei Folgebänden muss man immer Angst haben, dass sich Handlungen wiederholen und Charakterzüge einander ähnlen und klar spürt man dies auch hier in Band drei, aber nicht auf eine negative Art. Man merkt, dass Luis ein Fuentes ist, auch wenn in diesem Buch eine unglaubliche Familiengeschichte erzählt wird, worauf ich jetzt nicht weiter eingehen will. ;-)

"Du oder die große Liebe" ist ein Buch, was sich seinen Vorgängern anschließt, aber sich dennoch gut davon unterscheiden lässt. Zwar zeigen sich die beiden Hauptprotagonisten wieder auf eher untypische  Art, dass sie sich voneinander angezogen fühlen, aber das macht den Reiz aus. Die Zeitsprünge waren jedoch etwas ungewohnt. Erst wird die Hochzeit von Alex und Brittany erzählt, die fast in einem Familiendrama endet und zwei Jahre später ist ihr Sohn Paco da und die Familie lebt wieder in Chicago. Die Kapitel wurden wieder abwechslend von Luis und Nikki erzählt, aber anders als in den Vorgängerbänden knüpften die Gedanken und Handlungen weniger an das Ende des Vorgängerkapitels an und so entstanden kleine winzige Zeitsprünge, die für Spannung gesorgt haben.

Ich muss sagen, dass ich wirklich sehr von diesen Charakteren begeistert bin! Und ganz besonders toll fand ich, dass die komplette Familie mit Angang einen großen Stellenwert in diesem Buch hatte. Alex war der erste Fuentes, dessen Geschichte wir verfolgen durften und nun ist er Ehemann und Vater, aber dennoch gerne kindisch und verspielt. Carlos ist beim Militär, aber auch für ihn gilt das gleiche und auch er macht in diesem abschließenden Band eine kleine Beziehungskrise durch.
Am liebsten war mir natürlich der kleine zweijährige Paco, den man einfach nur süß finden muss, da er jetzt schon seinen Fuentes-Charme einzusetzen weiß.
Nikki war mir ein schwieriger Charakter und ihr Schmerz war deutlich spürbar. Die eisige Entwicklung und Einstellung gegenüber Jungs, die aus ihrem Verlust resultierte, war nachvollziehbar, fühlbar, aber schließlich auch zu sehr übertrieben.
Luis wirkte mir auch oft zu überspitzt. Er erfährt etwas unglaubliches über sein Leben und dreht völlig durch, will sich beweisen und merkt gar nicht, was er dadurch zerstört.
Aber diese Bücher wären ohne diese ganzen Dramen absolut nichts wert!

Es ist schade, dass es das letzte Buch dieser Reihe ist. Warum konnte es nicht fünf oder sechs Fuentes geben?
Rückblickend hat mir Band zwei am besten gefallen, aber eigentlich sind alle Bücher mehr als begeisternd gewesen. Viel Herzschmerz, viel Liebe und auch viele Gefahren, mit denen sich unsere Helden auseinander setzen mussten, aber am Ende spürt man diese starke Verbundenheit, als wäre man ein Teil davon.
Man soll aufhören wenn es am schönsten ist und der Epilog hat wieder einmal bewiesen, dass dieses Sprichwort nicht einfach nur ein Sprichwort ist! =)

Fazit:
Ich bin begeistert, begeistert, begeistert! Es gibt keine Worte um den Witz, Charme und die Stärke der Fuentes-Brüder zu beschreiben!
Simone Ekeles hat mich wieder gut unterhalten und durch ihren erstklassigen, flüssigen und fesselnden Schreibstil verzaubert. Wenn man so eine Geschichte liest, glaubt man wirklich an Seelenverwandtschaft.


Die Autorin:
Simone Elkeles wuchs in der Gegend von Chicago auf, hat dort Psychologie studiert und lebt dort auch heute mit ihrer Familie und ihren zwei Hunden. Ihre Romane "Du oder das ganze Leben" und "Du oder der Rest der Welt", für die sie zum "Illinois Author of the Year" gewählt wurde, wurden zu weltweiten Bestsellern.
Simone Elkeles' Homepage
Quellen:
Foto © Nalla 
Inhalts- & Autorenbeschreibung: cbt

1 Kommentar:

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha