[Rezension] "Die Rebellion der Maddie Freeman" von Katie Kacvinsky (Maddie Freeman #1)

Autorin: Katie Kacvinsky
Originaltitel: Awaken
Reihe: Maddie Freeman, Band 1
Verlag: Boje | Format: Gebunden
Seiten: 366 | ISBN: 9783414823007
Erschienen: 07/2011
Preis: 15,99 € [D]
Leseprobe | Hörbuch

Spannung: ♥♥♥♥ (4/5)
Charaktere: ♥♥♥♥♥ (5/5)
Lesespaß: ♥♥♥♥♥ (5/5)




In welcher Welt wollen wir leben - und uns verlieben?

Inhalt:
Eine Stadt in den USA, wenige Jahre in der Zukunft: Maddie, 17, lebt wie alle um sie herum ein digitales Leben. Schule und Verabredungen – das alles findet im Netz statt. Doch dann verliebt sie sich in Justin – für den nur das wahre Leben offline zählt.
Gemeinsam mit seinen Freunden kämpft Justin gegen die Welt der sozialen Netzwerke, in der alles künstlich ist. Dieser Kampf richtet sich gegen die ganz oben – und damit auch gegen Maddies Vater, der das System der Digital School gesetzlich verankert hat. Maddie wird für die Bewegung zu einer Schlüsselfigur. Und sie muss sich entscheiden: Auf welcher Seite will sie stehen?

Lieblingszitat:
Aber in der richtigen Welt kann absolut alles passieren. Als würde man sich auf Glatteis begeben... Man muss ständig auf der Hut sein, oder man rutscht aus und fällt. Alle Bewegungen werden ungelenk und unsicher, weil man plötzlich merkt, dass man hinter der ganzen Hightech und dem digitalen Panzer immer noch aus Fleisch und Blut ist.
Meine Meinung:

"Die Rebellion der Maddie Freeman" ist das erste Buch der Autorin Katie Kacvinsky aus den USA und allein schon optisch eine Augenweide. Mir gefällt das ausdrucksstarke Cover jedenfalls definitiv besser als der Buchtitel, der zwar genau ausdrückt, worum es in diesem Buch geht, aber irgendwie hätte doch besser klingen können.

Katie Kacvinsky erzählt eine Geschichte, die mit dem Voranschreiten unserer Technik immer Wahrscheinlicher werden könnte. Sie schickt ein junges Mädchen auf eine Reise in eine neue Welt, wo das Menschsein die Maschinen wieder ablösen soll...

Maddie Freeman ist siebzehn Jahre alt und auf Bewährung. Vor zwei Jahren sorgte sie fast dafür, dass ihre Familie auseinderbrach. Ihr Vater ist der Erfinder der Digital School. Nachdem es im Jahr 2040 zu schwerwiegenden Anschlägen auf Schulen kam und Gewalt an der Tagesordnung stand, brachte Kevin Freeman seine Idee einer digitalen Schule an die Öffentlichkeit, die bereitwillig angenommen und umgesetzt wurde. Doch im Laufe der Jahre entwickelten sich auch alle anderen Aktivitäten nur noch über die digitale Welt, so dass die Menschen zwar sicherer waren, weil sie ihren eigenen vier Wände fast nicht mehr verließen, aber auch abgeschotteter und durchsichtiger.
Maddie merkte schon früh, dass die Grundsätze ihres Vaters nicht ihre eigenen waren und sabotierte das System der Digital School, was die Organisation der Rebellion erst richtig antrieb.
Als Maddie dann durch einen Chat Justin kennen lernt, der sich noch mit Stift und Papier Notizen macht und ein eigenes Auto fährt, erfährt sie, wie das Leben außerhalb des Netzwerkes ist und was sie wirklich verpasst. Dass sie sich in Justin verliebt ist also nicht die Spitze des Eisberges.

Mir hat dieses Buch gut gefallen. Es war gefühlsbetont und ich konnte als Leserin Maddies Fußabdrücken in die andere Welt gut nachvollziehen und diesen - für diese Geschichte so wichtigen Schritt - glaubhaft verstehen.
Maddie ist eine bewegende Protagonistin, die der Kopf einer ganzen Rebellion wird. Zu Beginn der Geschichte erlebt man eine zurückgezogene Maddie, die nur ganz kurz den Kopf aus ihrem Schneckenhaus erhebt und langsam anfängt ihre rebellische Ader zu hinterfragen. Als sie Justin kennen lernt, verliebt sie sich richtig. Dass sie durch ihn die wirkliche Welt wieder entdeckt ist die schönste Seite der Geschichte. Ich konnte die Schokosahne-Torte fast schon selbst schmecken, die Maddie zum ersten Mal kennen lernt, die Meeresbrise riechen. Kacvinsky hat eine sehr leicht zu verstehende bildliche Schreibweise, die leider ab der Hälfte auch langweilig wurde. Die Autorin nimmt sich viel Zeit um die Hintergründe zu erklären und ihren Charakteren Erinnerungen zu geben, aber mir fehlte einfach die Steigerung. Das Ziel der Rebellion war so meilenweit weg und wird wohl auch erst im zweiten Buch erzählt.

Die Entwicklung von Maddie hat mir sehr gut gefallen, vorallem da sie eindrucksvoll und nachvollziehbar war. Sie wagt sich etwas, beweist Mut und Zielstrebigkeit.
Justin als männlicher Hauptprotagonist hat mir weniger gut gefallen. Er engagiert sich zwar sehr und verzichtet dabei völlig auf sein eigenes Leben, aber manchmal fand ich genau das befremdlich. Es liegt Liebe in der Luft, aber Justin macht es sich und Maddie nicht leicht. Mal will er, dann sagt er, er sei es nicht wert, dass sie auf ihn wartet... Es ist verwirrend und nicht nachvollziehbar.
Am besten fand ich den kleinen Gastauftritt von Maddies Bruder Joe. Er hat einen Humor an sich, der mich zum lachen bringen konnte und ich hoffe sehr, dass er in Band zwei lauter reden darf.

Die Idee einer Digital School ist schon etwas ungewöhnliches, aber die Geschichte konnte mich zum nachdenken anregen, schließlich entwickelt sich unsere Welt auch immer mehr in Richtung Technik-Dominanz. In dem Buch werden Fakten festgehalten, die sich in der Realität nicht bestreiten lassen. Durch das digitale Leben gab es 91 % weniger Teeangerschwangerschaften, 66 % weniger Drogenmissbrauch und 67 % weniger Todesfälle von Jugendlichen. Aber so zu leben, wie Maddies Vater das fordert würde ich auch nicht wollen.
Es steckt viel Wahrheit, aber auch jede Menge Unterdrückung und Überwachung dahinter und es ist ein interessantes Thema, womit sich die Gesellschaft wirklich mal auseinander setzen sollte.
Katie Kacvinsky hat ein tolles Buch geschrieben, was man entdecken sollte.

Fazit:
Spannung hatte dieses Buch nicht wirklich zu bieten, dafür aber eine einzigartige Geschichte über ein digitales Leben, dem langsam der Stecker gezogen wird.
Katie Kacvinsky schreibt klug, emotional und ich bin mehr als gespannt auf die Fortsetzung, denn diese Geschichte verspricht viel Schreibstoff und noch jede Menge Neues, was Maddie entdecken kann - allen voran ihre Liebe zu Justin.

Fortsetzung:
"Middle Ground" heißt Band zwei im Englischen, welches noch nicht in Deutschland erschienen ist


Die Autorin:

Katie Kacvinsky arbeitete als Model und Lehrerin, bevor sie sich entschied, ihre Zeit ganz dem Schreiben zu widmen. Sie lebt in Oregon, USA. Die Rebellion der Maddie Freeman ist ihr erster Roman.
Katie Kacvinsky's Homepage
Quellen:
Foto © Nalla 
Inhalts- & Autorenbeschreibung: Boje

Kommentare:

  1. Sehr sehr schöne Rezension. Ich werde mir das Buch jetzt wohl doch mal besorgen müssen ;-)

    LG
    Iris

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Rezi! Ich fand das Buch ganz okay, aber ich hatte es nur ausgeliehen... werde mir sie wohl kaufen.

    AntwortenLöschen
  3. Wirklich eine schöne Rezension! :)
    Mir hat das Buch total gut gefallen, ich würde es sogar zu meinen Lieblingsbüchern zählen <3

    AntwortenLöschen
  4. Gute Rezi :)

    Habe das Gefühl, alle um mich rum lesen das im Moment, aber irgendwie finde ich keine Motivation auch mal anzufangen...

    Bin mal Leserin geworden :)

    LG
    Julia von http://sabatea-liebt-ihr-wunderland.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Huhu Nalla :),
    Das Buch wollte ich definitiv auch irgendwann noch lesen, weil die meisten, die dieses gelesen haben total begeistert davon sind.
    Ich wollte dich aber noch fragen, wie du vor deinen Zitaten diesen Strich hinbekommst, das gefällt mir sehr.
    Würdest du mir das verraten?

    LG Julia ♥

    AntwortenLöschen
  6. Hey, ich hab das Buch zum Geburtstag bekommen und es mittlerweile 2mal durchgelesen ich war am Anfang richtig 'süchtig' danach. Ich werde mir auf jeden Fall den 2ten Teil holen sobald ich weiß wann er rauskommt und wie er in Deutsch heißt/ aussieht. (Bin schon richtig aufgeregt):-)

    LG

    AntwortenLöschen
  7. Naja das Ziel der Rebellion ist es die Menschen vom "digitalen Leben" zu befreien und die DS-Erziehung zu stürtzen.

    … unseren Plänen ernst meinen, gegen die Digital School zu kämpfen und Reformen einführen. S.164

    AntwortenLöschen
  8. Ich fand den ersten Teil klasse und bin schon super gespannt auf den zweiten!
    Tolle Rezi :)

    LG
    __________________________________

    http://baddicted.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  9. IN WELCHER STADT WOHNT MADDIES BRUDER, ZU DEM SIE GEZOGEN IST?

    AntwortenLöschen
  10. Sehr schöne Rezension :)
    Ich fand das Buch toll und hab den zweiten Teil auch sofort verschlungen.

    AntwortenLöschen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha