[Rezension] "Jagd im Abendrot" von Lisa J. Smith (Tagebuch eines Vampirs #8)


Autorin: Lisa J. Smith
Originaltitel: The Hunters: Phantom
Reihe: Tagebuch eines Vampirs, Band 8
Genre: Dark Fantasy
Verlag: cbt
Format: Taschenbuch
Seiten: 474
ISBN: 97835703801611
Erschienen: 02/2012
Preis: 9,95 € [D]
Leseprobe




Inhalt:
Elena und ihre Freunde haben die dunklen Mächte in Fell's Church besiegt, doch zu einem hohen Preis - Damons Tod. Elena will nur eines: vergessen und mit Stefano einen neuen Anfang am College wagen. Warum sucht Damon sie jede Nacht in ihren Träumen heim? Während Elena mit ihren Gefühlen kämpft, braut sich neues Unheil in Fell´s Church zusammen. Ein unvorstellbar böser Dämon ist in die Welt eingedrungen. Und er hat nur ein Ziel: Elena zu vernichten...

Folgeband! Achtung Spoilergefahr!!!

 
Lange musste ich auf die Fortsetzung warten und nun war es endlich soweit! Nachdem mir Band 7 so gut gefallen hat, habe ich sehr hohe Erwartungen in Band 8 gesteckt. Leider wurde ich irgendwie enttäuscht, denn es war so gar nicht das gewohnte Bild, was ich kannte. Die Geschichte wirkte stumpf, zusammengeklatscht, aber dennoch unterhaltsam und stellenweise spannend, mit hohem Wiedererkennungswert, weswegen ich drei von fünf Sterne für angemessen finde.

Bevor ich eine Rezi schreibe, suche ich mir die Links zur Leseprobe und die Kurzbeschreibung heraus und bin diesmal mehr als verwirrt herumgerirrt. Den ersten Hinweis gab es auf dem Buch selbst, wo steht: "Nach einer Idee von" und dann der Name der Autorin darunter. Zunächst hat es mich sehr geärgert, denn die Bücher waren nunmal zuerst da und nicht die Serie und irgendwie bekomme ich immer wieder das Gefühl, dass viele die Bücher nur lesen, weil sie Vampire Diaries gucken. Lasst es Euch nochmal sagen: Serie und Buch geht meilenweit auseinander... Egal...
Jedenfalls habe ich vorhin gelesen, dass Lisa J. Smith nach Band 7 gar nicht mehr selbst weiterschreiben würde, sondern jemand anders. Den Grund dafür konnte ich nicht finden und ich habe auch absolut kein Verständnis dafür!

Unter diesen neuen Umständen, kann ich leider gar nicht anders, als das Buch aus einer anderen Perspektive zu betrachten, auch wenn ich zum Glück sagen kann, dass es nichts unlogisches gab, alles war stimmig und die Rückblicke detailgenau. Und doch fühlte sich das lesen weniger vertraut an, als bisher... Das ein anderer Autor dahintersteckt, obwohl noch L.J. Smith draufsteht, kann der Grund dafür sein, aber wenn, dann ist es dennoch eine gute Kopie. Ich bin mehr als verwirrt!

Im letzten Band starb Damon, als er Bonnie rettete und ich war sehr gespannt wie es weitergeht, denn auch Elena war ja bereits zweimal tot und lebt wieder. Alles ist möglich in diesen Büchern und man weiß nie was noch kommt. Eigentlich etwas, was mir sehr gefällt... Aber... Ach, keine Ahnung. ^^

Elena und ihre Freunde versuchen wieder in die Normalität zurückzukehren. Nach ihrem Abenteuer in der dunklen Dimension und dem Kampf gegen die Kitsune, die Fell's Church total verwüstet haben, hat Elena mit den Wächtern einen Deal ausgehandelt, der dafür sorgte, dass alle, die in Fell's Church durch die dunklen Mächte gestorben sind wieder lebendig wurden. Die verwüstete Stadt glänzt wieder, die kaputten Häuser sehen wie vorher aus und die Menschen wissen von den Grausamkeiten nichts mehr. Nur Margaret, Elenas kleine Schwester, scheint beide Erinnerungen zu besitzen.
Elena, Stefano, Bonnie, Meredith und Matt können diese Normalität aber nicht wirklich genießen, denn sie erinnern sich an alles und es ist alles andere als leicht vorher toten Menschen nun quicklebendig gegenüber zu stehen und so tun zu müssen, als wäre nie was passiert.
Doch normal ist die Welt noch lange nicht und sie wird es auch nie sein. Als die Freunde Alaric, ihren ehemaligen Lehrer und Meredith' Freund, und dessen Kollegin vom Bahnhof abholen, passiert etwas überraschendes: Sabrinas Schal verfängt sich in der Zugtür und schleift sie mit sich, doch Stefano kann sie in letzter Sekunde retten. Ein Zufall ist es nicht, denn kurz zuvor, als Bonnie sich an einem dornigen Rosenstil gestochen hatte, bildete ihr Blut einen Namen auf ihrem Arm: sabrinasabrinasabrina...

Normalerweise knüpften die Folgebände immer haargenau am letzten Geschehen des anderen Buches an, aber diesmal war es anders. Es gab einen kleinen Rückblick und nun stehen Elenas Gefühle mehr im Fordergrund. Wenn es bisher in den Büchern darum ging Spannung aufzubauen, ist "Jagd im Abendrot" eher ein Geheimnis. Statt, wie üblich, immer mehr auszudecken, verhüllt dieses Buch alles, bis es beim großen Finale alles enthüllen kann. Und ein großes Finale gab es wirklich!
Elena und ihre Freunde müssen sich mit einem sehr grauenvollen Feind auseinandersetzen: Der Eifersucht. Die beschriebenen Gefühle, die die Protagonisten durchleben, sind sehr real, aber passen nicht wirklich zu dem bisherigen Bild der perfekten Freunde.
Leider ging mir besonders Elena auf den Keks, denn dieser "Ich-liebe-beide-aber-den-lieb-ich-mehr-Mist" dauerte einfach zu lange. Dass sie Damon nun mit anderen Augen sieht, ok, aber muss sie deswegen direkt verliebt sein? Denn ich denke nicht, dass sie ihn liebt, aber es passt natürlich perfekt zu so einer Art von Geschichte. Wer mit wem? Eigentlich sollte alles klar sein, ist es aber nicht und das finde ich zu künstlich, denn jeder, der die Bücher mit Sinn und Verstand gelesen hat, weiß wie es ausgehen wird und das man die Geschichte unnötig verlängert, finde ich unmöglich.


Es fällt mir schwer ein vernünftiges Fazit zu ziehen, denn eigentlich hat mich das Buch nicht so enttäuscht, wie es meine Rezi ausdrückt. Vielmehr bin ich enttäuscht so hinter's Licht geführt worden zu sein, wer das Buch jetzt geschrieben hat und wer nicht. Wahrscheinlich hat es meine Meinung dann nochmal verzerrt - zugegeben - aber was ist das denn bitte für eine Art? Überall steht noch Lisa J Smith. Kann man dann nicht offener sein und sagen, wer nun weiterschreibt?


"Schwarze Mitternacht"
"Jagd im Abendrot"

Kommentare:

  1. Hey Nalla :)
    Wieso ist Panem Band 3 traurig ;(((
    Ich mag nicht weinen!

    Habe nun Blutmagie rezensiert. Mir hat die Novelle unerwartet gut gefallen.
    Wie ist denn ihre Rachel Morgan-Reihe? Du hast ja alle Bücher gelesen. Denkst du das wäre etwas für mich? Kennst ja meinen Geschmack :D

    LG Julia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hi Julia :-)

    Also den dritten Panem finden viele traurig - ich habe zumindest noch nicht einmal gehört, dass jemand sich über die Ereignisse gefreut hat^^ Du kannst ja gerne den Anfang machen xD
    Jeder muss seine eigene Entscheidung dazu treffen und mir persönlich hat es halt wirklich Tränen in die Augen getrieben... Les es einfach und sag mir dann wie Du es empfunden hast - die Meinungen und Empfindungen können ja auseinander gehen. Zum Glück, stell Dir vor, jeder würde auf die selbe Weise fühlen. Chaos pur... Ich mag gar nicht daran denken. ^^

    Zu den Rachel Morgan Büchern kann ich Dir nur eines sagen: LES SIE ALLE! Ich war begeistert, manchmal war ein Buch weniger spannend, aber allein das Auftaktbuch "Blutspur" ist super. Sehr, sehr lesenswert! Ich habe jetzt auch den zweiten Teil der anderen Serie von Kim Harrison gelesen (Madison Avery) und bin begeistert. Da davon bisher nur drei Bücher erschienen sind, les doch erst die und dann die dicken Rachel Morgan Wälzer. ^^

    So oder so verpasst Du definitiv was, wenn Du sie nicht liest, ganz besonders, weil Dir die Novelle auch gefallen hat.

    Ich freue mich auf den Tag,wenn ich die Rezi dazu bei Dir lese, denn ich bin echt gespannt wie Du sie finden wirst. Denn das Du sie irgendwann liest, davon bin ich übereugt ;-)

    Liebe Grüße,
    Nalla

    AntwortenLöschen
  3. Hey =) Zu deiner Anmerkung, dass du nicht weißt, warum nicht Lisa J Smith selbst weiterschreibt: Ich habe gehört, dass sie schreiben wollte, dass Elena mit Damon zusammenkommt und sie deswegen vom Verlag rausgeschmissen wurde. Was da dran ist, weiß ich aber nicht.

    AntwortenLöschen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha