[Rezension] "Magische Glut" von Cate Tiernan (Buch der Schatten #2)


Autorin: Cate Tiernan
Originaltitel: Sweep - The Coven
Reihe: Das Buch der Schatten, Band 2
Genre: Dark Fantasy
Verlag: cbt
Format: Taschenbuch
Seiten: 255
ISBN: 9783570380048
Erschienen: 05/2011
Preis: 7,99 € [D]
Leseprobe



Klappentext:
Nichts ist mehr, wie es war in Morgan Rowlands Leben: Morgan ist eine Hexe – mächtiger als selbst Cal es je geglaubt hätte. Doch ein dunkles Geheimnis liegt über ihrer Herkunft – Morgan stößt auf Mauern des Schweigens, als sie in ihrer Vergangenheit forscht. Einziger Trost ist Cals Liebe zu Morgan. Kein Preis ist zu hoch dafür, nicht einmal der Hass ihrer besten Freundin Bree. Da macht Morgan eine folgenschwere Entdeckung…

Folgeband! Achtung Spoilergefahr!!!



Die siebzehnjährige Morgan weiß nun endlich, dass sie eine Hexe ist. Nachdem sie Cal, einen sehr gutaussehenden Jungen kennen gelernt und schließlich mit ihm und ein paar Freunden einen neuen Hexenzirkel gegründet hat, folgt sie ihrer wahren Bestimmung. Sie will wie eine richtige Wicca leben, dabei ist sie katholisch erzogen worden und nach einem Zwischenfall, wo Morgans Mutter ihre Wicca-Bücher entdeckte und ausrastete, weiß Morgan, dass es ihre Eltern niemals erlauben würden.
Nun ist es endlich soweit und Morgan stellt sich der Wahrheit, dass sie eine Bluthexe ist. Was bedeutet, dass ihre Mutter doch auch eine Hexe sein muss, ihr Vater? Ja, sogar Mary K, ihre Schwester. Als Morgan ihre Eltern damit konfrontiert, reagieren sie nicht minder wütend, als bei der Entdeckung der Bücher. Morgan kann es nicht glauben, dass ihre Familie ihre wahre Existenz bestreitet!
Es sei denn... Und dann stellt sie eine entscheidende Frage, auf die das Schweigen ihrer Eltern eine eindeutige Antwort ist...



"Magische Glut" ist das zweite Buch der Schatten aus der Feder von Cate Tiernan. Nach dem ersten Band "Verwandlung" war ich wirklich hin und weg. Von der Art, wie Tiernan ihre Geschichte rüberbringt, sie präsentiert, der magische Funke, der mich beim lesen einfach erwischt hat - es gab nichts anderes, bis ich das Buch beendet hatte.

Bei "Magische Glut" war es leider ein bisschen anders. Auf den ersten Blick wieder ein kurzes Buch, aber die Geschichte erzählte sich schleppend, kam stellenweise absolut nicht von der Stelle und etwas extrem überraschendes ist auch nicht passiert...

Dieser Teil hat es nicht geschafft mich zu verzaubern. Klar ist Morgans Familiengeheimnis ultraspannend, aber nachdem es bereits eindeutige Hinweise im ersten Buch gab, fand ich es absolut nicht schokierend oder neu. Man konnte es sich schon denken...
Morgan selbst kommt mir diesmal weniger symapthisch rüber. Sie ist ultramäßig naiv und entwickelt sich nicht wirklich weiter, auch wenn sie Potenzial dazu hat. Wahrscheinlich kommt das erst im nächsten Buch...Cal sollte als ihr Freund einen größeren Spielraum haben, aber auch das fehlte ein wenig... Die restliche Gang ist zwar auch da, aber irgendwie oberflächlich und unwichtig - Kompasen, die man vielleicht irgendwann mal wieder gebrauchen könnte.

Spannend waren hingegen die Tagebucheinträge einer unbekannten Frau, die theoretisch Morgans leibliche Mutter sein könnte. Es werden in diesem Buch quasi zwei Geschichten erzählt. Die eine, die auf der Stelle tanzt, während die andere etwas enthüllt, was sich nur mühselig schnappen lässt. Diese Gegensätze haben mich am lesen gehalten. Ich wollte mehr über diese Bradhadair wissen, die das Buch seit ihrem vierzehnten Lebensjahr führt und am Ende hat es mir dann doch die Sprache verschlagen...

Alles in allem kam mir das Buch wie ein Übergang vor, zu einem nächsten, was erst wieder spannend wird. Da hätte man defintiv mehr draus machen können. Erst am Ende kribbelte es dann bei mir - was mich sehr stark aufs nächste Buch - was in den nächsten Tagen erscheint - freuen lässt.

Es gibt also nicht wirklich extrem viel über dieses Buch zu sagen. Nur, dass das nächste garantiert spannender wird. ^^ Wäre zumindest nicht schwer ^^


Cate Tiernan hat es diesmal nicht geschafft mich in einem magischen Bann zu fangen. Ich habe viel länger für die paar Seiten gebraucht, als ich zunächst dachte, gerade auch, weil ich Band eins in nahezu einem Ruck verschlungen habe. Das beste an dem Buch ist die Covergestaltung, die wirklich toll gelungen ist. Dass mir dieser Band nicht gefallen hat, heißt aber nicht, dass die Folgebände nicht toll sein werden. Im Gegenteil - ich freue mich sogar sehr auf die Fortsetzung. Denn das hat "Magische Glut" geschafft: Ein kurzes Aufblitzen am Ende, das sehr vielversprechend klingt...


"Magische Glut"
"Bluthexe" [erscheint 02/2012]
"Flammende Gefahr" [erscheint 04/2012]
"Dunkle Zeichen" [erscheint 05/2012]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha