[Rezension] "Damian - Die Wiederkehr des gefallenen Engels" von Rainer Wekwerth

Autor: Rainer Wekwerth
Reihe: Damian, Band 2
Verlag: arena | Format: Paperback
Seiten: 394 | ISBN: 9783401065915
Erschienen: 12/2011
Preis: 16,99 € [D]
Leseprobe

Spannung: ♥♥♥♥♥ (5/5 + 3 Bonus)
Charaktere: ♥♥♥♥♥♥♥♥ (5/5 + 3 Bonus)
Lesespaß: ♥♥♥♥♥ (5/5 + 4 Bonus)


Folgeband! Achtung Spoilergefahr!!!

Inhalt:
Damian ist auf die Erde zurückgekehrt. Aus Liebe zu Lara, die er beschützen möchte, hat er sich dem Himmel widersetzt. Lara erkennt ihn jedoch nicht. Während er gegen den Verfall kämpft, den er auf der Erde erleiden muss, versucht sie, ihren Exfreund Ben zurückzugewinnen. Doch über allem schwebt eine finstere Prophezeiung, die Lara erfüllen muss, denn sie ist mehr als ein Mensch. Damian und Lara stellen sich der dämonischen Gefahr, aber sie ahnt nicht, welchen Preis Damian für seine Liebe bezahlt hat.

Meine Meinung:
Rainer Wekwerth hatte es versprochen, zu verdanken war es aber den begeisterten Lesern von "Damian - Die Stadt der gefallenen Engel",dass es einen Folgeband über die Liebesgeschichte von Lara - Satans Tochter und Damian, dem gefallenen Engel, geben durfte.
Der Autor hatte es auf seiner Homepage schon angekündigt. Das Unvorstellbare würde passieren - und er hat nicht übertrieben.

Der Buchtitel zum zweiten Damian Band ist eindeutig. Die Geschichte erzählt die Wiederkehr von Damian. In Ungande gefallen, sollte er Satans Tochter aus der Menschenwelt zurück zu ihm bringen, doch Damian verliebte sich in Lara und wiedersetzte sich dem Willen und seinem Herrn, den er als solchen nicht länger anerkannte. Damians Weg zurück in dem Himmel...

Ich war mehr als gespannt, wie es nach dem tragischen Ende des ersten Bandes mit Damian und Lara weitergehen würde. Wenn es eine Hoffnung auf ein Wiedersehen gab, war diese sehr gering, denn nach dem letzten Kampf, in der Damian getötet wurde, sorgte der Engel Gabriel dafür, dass Lara keine Erinnerung mehr an ihn haben würde. Und damit vergaß sie auch, wie es dazu kam, dass sie Satans Tochter ist und was am 6 666. Tag in ihrem Leben passieren würde....

Alles ist auf Anfang. Lara ist wieder in dem kleinen Dörfchen Rottenbach, bei Stuttgart, und erholt sich von ihrer Berlin-Reise. Durch den Tod ihres Opas Max ist ihre Oma von Berlin zu ihr und ihrer Mutter gezogen und seither gibt es fast jeden Tag frisch gebackenen Kuschen. Auch der Schulalltag hat Lara wieder im Griff und mit ihm muss sie sich einem ganz besonderen Menschen stellen: Ben, ihrem Ex-Freund. Wegen dem sie sich die Auszeit in Berlin überhaupt erst genommen hatte...
Dass er damals mit Lara per SMS Schluß machte, nur weil sie nicht ihm geschlafen hat, scheint einer weitentfernten Vergangenheit anzugehören. Ben scheint vernünftiger geworden zu sein. Geduldiger und einfühlsamer. Lara entdeckt ihre Gefühle für ihn neu, aber schließlich merkt sie doch, dass es sich irgendwie falsch anfühlt ihn zu küssen - gar mit ihm zu schlafen! Sie wird plötzlich immer wütender...
Als ein neuer Schüler in ihre Klasse kommt, erkennt sie Damian nicht wieder. Und doch kommt sie ihm schnell nahe, fühlt sich geborgen und weiß, dass es mit ihm richtig ist...

Die Engel und Dämonen erobern wieder Berlin! Auch der zweite Band ist packend, düster, mitreißend. Die Wiedervereinigung Laras und Damians ist wirklich wunderschön geschrieben, aber auch die düsteren Kreaturen zeigen ihre hässlichen Fratzen.
Lara weiß gar nicht, was um sie herum alles passiert, dass Engel über sie wachen und die Dämonen ihre Klauen nach ihr ausstrecken. Und als sie es dann erfährt, scheinbar daran zu zerbrechen droht, zeigt sie plötzlich eine gewaltige Stärke und stellt sich ihrem Vater. Sie ist eine bemerkenswerte Protagonistin!
Damian weiß, dass seine Zeit auf der Erde knapp wird. Ein Engel kann nicht so lange auf der Erde wandeln und es scheint, als wäre seine Zeit abgelaufen. Doch Lara gibt ihn nicht auf und auch Damian will alles daran setzen seine Liebe nicht wieder zu verlieren.
Es ist einfach eine packende Liebesgeschichte, mit viel Bösem, aber auch einer ordentlichen Portion Gutem und Gerechtigkeit!
Wenn ich ein Buch lese in dem Engel und Dämonen vorkommen, frage ich mich automatisch, ob ich sie auch so darstellen würde. Wekwerth hat beiden Seiten eine mehr als glaubwürde Haltung gegegeben und ich war mehr als begeistert von der Fantasie und dass ich es mir genau so vorstellen konnte. Wekwerth hat einen sehr überzeugenden, vielversprechenden Schreibstil.

Was ich schade fand, war das Ende. Jede Seite prickelt und deutet auf ein sehr kraftvolles Finale hin, und dann ist in Wirklichkeit alles ganz schnell vorbei und in knappe drei Seiten zusammengefasst. Es hat mich wirklich überrumpelt und auch ein wenig enttäuscht. Das hätte viel feiner ausgearbeitet sein können. (Deswegen gibt es zu diesem Buch auch nur eine Kurzrezension :-P)

Fazit:
Rainer Wekwerth hat viele schöne Worte für eine überwältigende Liebesgeschichte gefunden und in mir selbst den starken Wunsch nach einem Damian geweckt. Wie schön wäre es, wenn es eine Fortsetzung gäbe, aber danach sieht es zum jetzigen Zeitpunkt nicht aus. Schade.
Aber man kann die Bücher ja nochmal lesen, so ist es ja nicht^^

Bereits erschienen:
"Damian - Die Stadt der gefallenen Engel"


Der Autor:

Rainer Wekwerth, Jahrgang 1959, hat zahlreiche Bücher, teilweise unter Pseudonym veröffentlicht und dafür Preise gewonnen.
Er ist verheiratet, Vater einer Tochter und lebt in der Nähe von Stuttgart. 
Rainer Wekwerth's Homepage
Quellen:
Foto © Nalla 
Inhalts- & Autorenbeschreibung: arena

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha