[Rezension] "Vampire und andere Kleinigkeiten" von Charlaine Harris

Autorin: Charlaine Harris
Originaltitel: A Touch Of Dead
Verlag: dtv | Format: Taschenbuch
Seiten: 185 | ISBN: 9783423213431
Erschienen: 01/2012
Preis: 7,95 € [D]
Leseprobe

Spannung: ♥♥♥♥ (4/5)
Charaktere: ♥♥♥♥♥(5/5 + 1 Bonus)
Lesespaß: ♥♥♥♥♥♥♥ (5/5 + 3 Bonus)



Sonderband zur Sookie Stackhouse Reihe! Achtung Spoilergefahr!!!

Inhalt:
Fünf übernatürliche Erzählungen um die Lieblingskellnerin aller Vampirfreunde, die telepathisch begabte Sookie Stackhouse. Sookie wird in heftige Turbulenzen verwickelt, bekommt ein höchst appetitliches Geschenk, erfährt mehr über ihre überraschend weitverzweigte Familie und macht sich mit Hexe Amelia daran, herauszufinden, wer es auf die Versicherungsvertreter von Bon Temps abgesehen hat.

Meine Meinung:
Nachdem ich alle Bücher rund um die kellnernde Telepathin Sookie Stackhouse verschlungen habe, habe ich mich sehr gefreut, als ich auf der dtv Seite lesen durfte, dass schon zwei Nachfolgebände in den Startlöchern stehen. Umso mehr war ich jedoch enttäuscht zu erfahren, dass es sich bei "Vampire und andere Kleinigkeiten" um fünf Kurzgeschichten um Sookie handelt.

Punkt 1 meiner Enttäuschung: Das heißt ja das Buch ist wieder viel zu kurz! 
Ok. 185 Seiten sind nicht viel und ich habe es innerhalb weniger Stunden beendet, aber doch war es wieder voller geballter Sookie-Power, jeder Menge Charme, tollen Lachern und fünf einzigartigen Geschichten, in denen trotz der kürze nichts fehlte. Wie gewohnt detailreich hat mich Charlaine Harris schnell zurück nach Bon Temps gezogen und ich habe die Geschichten wie ein Schwamm aufgesaugt!

Punkt 2 meiner Enttäuschung: Dann erfahre ich ja gar nicht ob Sookie und Eric ihre Beziehung ausgebaut haben!
Hmmm... Ganz großer Hacken für mich als Sooric-Fan!
Schon vom ersten Moment an, als Eric Northman in den Büchern auftauchte, war ich hin und weg von ihm. Und als es dann zwischen ihm und Sookie das erste Mal knisterte, wollte ich unbedingt, dass die Beiden als Liebespaar die unglaublichen Abenteuer erleben dürfen. Bei all den Männern, die die Autorin Sookie schon vorgesetzt hat, ist es nämlich nicht selbstverständlich, dass sie eine feste (!) Beziehung eingeht. Im letzten Band "Vor Vampiren wird gewarnt" war es dann aber endlich soweit und ich konnte die Fortsetzung kaum erwarten. Ihr könnt Euch meine Enttäuschung vorstellen, dass "Vampire und andere Kleinigkeiten" nicht diesem Wunsch nachkommen würde, oder?
Aber egal... Eric hatte seinen Platz natürlich auch in diesem Buch und ich durfte wieder eine andere Seite an ihm entdecken, die einfach nur zu lustig war! Kaum zu glauben, dass Eric "Dracula-Fan" ist und ihm zu Ehren Umkosten ohne Ende in Kauf nimmt. So eine Heldenverehrung kennt man von ihm doch nur sich selbst gegenüber. ^^

Doch obwohl es nur fünf kleine Geschichtchen sind, habe ich das Buch mehr als genossen! Sookie ist eine meiner Lieblingscharaktere und Charlaine Harris schreibt einfach wunderbare Bücher!

In der ersten Geschichte "Elfenstaub" muss Sookie ihrer Elfenfreundin Claudine helfen ein paar Menschen zu überprüfen. Als sie Claudines Zwillingsbruder Claude kennen lernt, erfährt sie auch, dass die beiden ursprünglich zu Dritt waren und den Mörder ihrer Drillingsschwester Claudette suchen.

Die zweite Geschichte heißt  "Draculas Geburtstag" und ist mir die liebste von allen. Erstmal, dass Eric und Pam wieder auftauchen hat mich gefreut und dann noch die Art und Weise "Wie".
Sookie findet in ihrem Briefkasten eine Einladung ins Fangtasia, der Vampirbar von Eric in Shreveport. Es soll Draculas Geburtstag gefeiert werden und Eric entwickelt sich zu einem kleinen Kind, dass ganz begeistert darauf hofft seinen Helden persönlich begrüßen zu dürfen. Dass sich um Dracula viele Legenden ranken ist allen klar, und doch passiert genau das, worauf Eric seit Jahren wartet: "Dracula" gibt sich die Ehre...

Die dritte Kurzgeschichte trägt den Namen "Kurze Antworten schaden nie".
Während Sookie und der Vampir Bubba (der eigentlich wirklich Elvis heißt, aber nicht gerne an sein Leben zu lebzeiten zurückdenkt) kurz vor Mitternacht noch im Garten arbeiten, fährt eine Luxuslimousine ihre Auffahrt hinauf. Um den Weg zu finden, muss man wirklich vorhaben Sookie zu besuchen, denn rein zufällig kommt nie jemand vorbei.
Ein kleiner rundlicher Mann, der sich als Mr. Cataliades vorstellt, teilt Sookie mit, dass ihre Cousine Hadley gestorben sei und er hier wäre um Sookie die Formulare für die Testamentsvollstreckung vorbeizubringen, da Hadley Sookie als Alleinerbin eingesetzt hat.
Doch Sookie erfährt noch mehr. Hadley starb als Vampir. Und Mr. Cataliades plant, dass Sookie Hadleys wahren Mörder entlarven soll...

In der vorletzten Kurzgeschichte ist der Titel "Glückpilze" Programm. Greg Aubert, der örtliche Versicherungsvertreter hat ein Problem. In sein Büro wurde eingebrochen und er will wissen, wer es war. Somit bittet er Sookie und dessen Hexenfreundin Amelia Broadway sich dem Fall anzunehmen.
Dabei treffen sie nicht nur einen jungen, unregistrierten Vampir, der es auf die Tochter des Versicherungsvertreters abgesehen hat, sondern müssen dafür Sorge tragen, dass das Gleichgewicht zwischen Glück und Unglück wieder hergestellt wird.

Die letzte Geschichte "Ein unvergessliches Weihnachtsfest" lässt die Werwölfe wieder nach Bon Temps kommen. Sookie ist allein an Heiligabend. Alle ihre Freunde haben was vor und auch ihr Stolz verbietet ihr sich zu irgendwem anderen gesellen. Schließlich ist es das Fest der Liebe und zu ihrem Bruder Jason hat sie keinen großen Kontakt und ihr einziger anderer Verwandter ist ein Elf, der garantiert an keine christlichen Festtage denkt.
Als sie bei einem Spaziergang einen blutbesudelten, nackten Mann findet, hilft sie ihm und holt ihn in ihr Haus. Schnell wird klar, dass brutale Männer nach ihm suchen und als sie es schafft ihn zu verstecken, zeigt er sich auf eine ganz besondere Art und Weise erkenntlich...

Schlicht und einfach gesagt: Wieder mal hat es Charlaine Harris geschafft mich zu begeistern!

Fazit:
Kurzgeschichten sind eigentlich nicht mein Ding, doch Charlaine Harris hat ihre so detailversiert verpackt, dass mir gar nicht der Gedanke kam, die Story sei jeden Moment vorbei.
Was mir auch sehr gefällt: Selbst wenn man die True Blood Bücher nicht gelesen hat, kann man mit diesem Buch ins "Sookieversum"eintauchen, sie kennen und lieben lernen... Es sind eigenständige Geschichten und doch wird in jeder kurz das nötige Vorwissen vermittelt um alles zu verstehen.

Alle Bücher rund um Sookie Stackhouse:
  1. "Vorübergehend tot"
  2. "Untot in Dallas"
  3. "Club Dead"
  4. "Der Vampir, der mich liebte"
  5. "Vampire bevorzugt"
  6. "Ball der Vampire"
  7. "Vampire schlafen fest"
  8. "Ein Vampir für alle Fälle"
  9. "Vampirgeflüster"
  10. "Vor Vampiren wird gewarnt"

Fortsetzung:
Bald erhältlich
"Immer Ärger mit Vampiren" (erscheint 06/2012)

Die Autorin:
Charlaine Harris lebt in Arkansas mit ihrem Mann, ihren drei Kindern, zwei Hunden, zwei Frettchen und einer Ente. Sie ist eine unersättliche Leserin, gemäßigte Cineastin und gelegentliche Gewichtheberin. Ihre Romane wurden u. a. mit dem begehrten Anthony Award und dem Grand Prix Les Romantiques für die beste Heldin ausgezeichnet sowie für den Agatha Award und den Compton Crook Award nominiert.
Charlaine Harris' Homepage
Quellen:
Foto © Nalla 
Inhalts- & Autorenbeschreibung: dtv

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha