[Rezension] "Geküsst" von P.C. Cast



Autorin: P.C. Cast
Originaltitel: It's In His Kiss
Genre: Romantic Fantasy, Vampire
Verlag: Heyne
Format: Taschenbuch
Seiten: 124
ISBN: 9783453528598
Erschienen: 01/2012
Preis: 5,99 € [D]
Leseprobe | Hörbuch



Klappentext
Als die schöne Lehrerin Summer nach Mysteria zurückkehrt, hat sie nur ein Ziel: Sie möchte endlich Ken erobern, in den sie schon seit Schulzeiten verliebt ist. Doch auf einer Klassenfahrt begegnet sie dem attraktiven Vampir Colin, und plötzlich ist alles anders — denn mit Colin erlebt Summer zum ersten Mal, was wahre Leidenschaft bedeutet.


"Geküsst" ist eine kurze Liebesgeschichte aus der Feder von P.C. Cast. Auf dieses Buch wurde ich zufällig aufmerksam, aber schnell war mir klar, dass ich es unbedingt lesen wollte, denn schon immer hat mich die Frage beschäftigt, was Mutter und was Tochter schreibt. Also in den House of Night Büchern. Dort ist es schwer zu erkennen, wer welche Szenen geschrieben hat und ich hatte gehofft durch "Geküsst" den Schreibstil der Mutter rausfiltern zu können, aber schnell war das vergessen, da die Geschichte mich richtig mitgezogen und gefesselt hat...

Summer ist gerade erst wieder in ihre Heimat Mysteria zurückgekehrt und steht direkt ihrem ersten Albtraum gegenüber. Es ist ihr erster Schultag als Lehrerin und gleich merkt sie, dass sie erwachsener geworden ist und wie peinlich Teenager sein können.
Als die Stunde vorbei ist, will sie ihren Kopf einfach nur noch auf die Schreibtischplatte knallen und fragt sich was sie hier überhaupt tut, als sie auch schon von einer Frau in ihrem Dilemma unterbrochen wird. Jenny ist ganz anders als Summer und schnell versucht sie ihre neue Kollegin ein wenig aus der Reserve zu locken.
Als die beiden, so unterschiedlich wie Tag und Nacht, in die Schulcafeteria gehen, passiert kurze Zeit später genau das, worauf Summer inständig gehofft und wovor sie sich gleichzeitig mehr als gefürchtet hat. Sie trifft Kenneth wieder. Eine männliche Fee, für den sie schon ihr halbes Leben lang schwärmt...

P.C. Cast präsentiert eine unglaubliche Geschichte über eine junge Frau, die gerade merkt, dass sie wirklich erwachsen geworden ist. Summer will alles immer unter Kontrolle haben und nichts, was irgendwie von ihrem perfekten Plan abweicht, kommt ihr in die Tüte. Jedoch hat ihr Kontrollfanatismus einen guten Grund. Summers Magie wirkt umgekehrt. Was bedeutet, jeder Zauber, der in ihrer Nähe ausgesprochen wird, dreht sich um, auf ziemlich verkorkste Weise. Gab es da z.B. eine Situation in der sie kurz vor ihrem Schulball einen großen Pickel auf der Stirn hatte. So dachte sie sich "Lass ich mir doch einen Pickelzauber anhängen, dann sollte das lästige Übel verschwinden." Doch genau das Gegenteil ist eingetroffen - nur auf verkehrte Weise! Der Pickel war weg, aber auch ihre Augen, ihre Nase und ihr Mund!
Klar, dass Summer Angst hat die Zügel aus der Hand zu geben.

Als sie Kenneth wiedertrifft, will sie sich unbedingt mit ihm verabreden und alles scheint wunderbar zu klappen, wäre da nicht der Schulausflug ins Kunstatelier, wo sie einen düsteren und geheimnisvollen Mann namens Colin kennenlernt, dem sie dank eines Zaubers mehr als nur zu nahe kommt. Dabei ist er weder ihr Typ, noch passt Colin ihr in den Kram.
Noch am selben Abend hat sie ihr Date mit Ken und schnell wird ihr klar, dass sie ihre perfekten Zukunftspläne nochmal neu überdenken muss, während sie mitten im Kuss mit ihrem langjährigen Schwarm ihren Stundenplan durchgeht!

Die Geschichte ist herrlich geschrieben, mit tollem Humor ausgeschmückt und gar nicht langweilig und prüde - wofür Jenny verdammt gut sorgt! Es ist keine langweilige, öde Beschreibung zweier Personen, die sich kennen und lieben lernen, sondern eine Bestimmung!
Als Ken das erste Mal erwähnt wurde, konnte ich auch nicht anders als an Barbie's Ken zu denken und als dann diese blode Quasselstrippe auftauchte, fiel es mir schwer ihn ernst zu nehmen.
Colin hingegen ist nicht nur düster und geheimnisvoll, sondern auch ein Vampir und damit schonmal eher nach meinem Geschmack. Gerade weil er ein Vampir ist, passt er Summer aber nicht wirklich in den Kram und man beachte die Ironie: Summer = Sonne. Vampir = Dunkelheit.
Wie sich die Beziehung zwischen den Beiden - angefangen bei der gemeinsamen Gefangenschaft im Gemälde von Romeo und Julia - ist schnell und rasant, vielleicht auch ein bisschen klischeehaft, aber dennoch wunderschön und genau das, was sich Frau von einem Liebesroman erhofft.
Summer ist Colins Freifahrtschein ins Sonnenlicht - buchstäblich. Ich konnte mir den ein oder anderen Aufseufzer und das zufriedene Stöhnen nicht verkneifen, als ich ans Ende des Buches gelangt war und feststellen durfte, dass sich die Träume der Beiden erfüllt haben - auf mehr als fantastische Weise und sehr magisch.

Danke P.C.Cast, dass Du mir diesen genussvollen Lesemoment geschenkt hast, der sehr kitschig klingt, es aber alles andere als das war! Es war herrlich erfrischend und mit den tollen Beschreibungen, wie es sich für Summer und Colin anfühlt, war ich mittendrin, hatte sogar kurz das gefühl ich könnte das Bild vor meinen Augen wirklich anfassen. Es auf magische Weise fühlen...
Ich konnte nicht anders als das Buch in einem Ruck zu lesen.
Fantastisch. Elektisierend. Fesselnd. Und ein perfektes Happy End!
Menno, warum war es so schnell vorbei? *mit dem Fuß aufstampf*

Kommentare:

  1. Ahaaaa, noch jemand der diese Novelle liebt, wie es scheint. :D

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    Bin gerade auf deinen Blog gestoßen :)
    Du liest interessante Bücher und besonders diese Rezi hat mich angesprochen, denn die Novelle steht auch noch in meinem Regal. Habe mich aber dazu entschieden zuerst die Novelle Blutmagie von Kim Harrison zu lesen. Aber dank deiner Rezension freue ich mich nun besonders auf Geküsst.

    Ich würde mich freuen, wenn du dir auch mal meinen Blog anschaust.
    http://dreaming-reader.blogspot.com/

    LG Julia.

    AntwortenLöschen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha