[Rezension] "Vampire schlafen fest" von Charlaine Harris (Sookie Stackhouse #7)

Autorin: Charlaine Harris
Originaltitel: All Together Dead
Reihe: Sookie Stackhouse, Band 7
Verlag: dtv | Format: Taschenbuch
Seiten: 398 | ISBN:9783423210683
Erschienen: 2008
Preis: 8,95 € [D]
Leseprobe

Spannung: ♥♥♥♥♥ (5/5)
Charaktere: ♥♥♥♥ (4/5)
Lesespaß: ♥♥♥♥♥ (5/5)



Folgeband! Achtung Spoilergefahr!!!

Inhalt:
Eine Reise zu einem Vampir-Gipfeltreffen - das kann unangenehm werden für gewöhnliche Sterbliche. Doch gewöhnlich ist Sookie Stackhouse, die Kellnerin aus Louisiana, sowieso nicht. Ihr besonderes Talent wird ihr vielleicht eine Hilfe sein: Sie kann Gedanken lesen. Die Vampirkönigin von Louisiana ist in einer misslichen Lage: Sie ist angeklagt, ihren Gemahl endgültig ums Leben gebracht zu haben. Und ihre Machtbasis schwindet - nach dem verheerenden Hurrikan in New Orleans ist sie auf Hilfe von außen angewiesen. Machtkämpfe, Intrigen und heimliche Allianzen überall. Es ist fraglich, wie lange Sookie die Rolle der neutralen Beobachterin durchhalten kann. Als wäre das nicht genug, ist sie umgeben von alten Lieben und einer neuen: Auch hier sind Entscheidungen gefragt. Und dann häufen sich die Hinweise auf eine Verschwörung, die alles gefährdet, was ihr lieb und teuer ist.

Meine Meinung:
"Vampire schlafen fest" fängt diesmal sehr turbulent an. Bisher gehörten die ersten hundert Seiten immer dem herantasten an das Abenteuer, doch diesmal ist Sookie mittendrin in dem ganzen Vampirchaos.
Die Königin von Louisiana, Sophie-Anne Leclerq hat sie eingeladen an der Vampirkonferenz teilnzunehmen, wo sie ebenfalls des Mordes an ihrem Ehemenn, dem König von Arkansas, angeklagt ist. Sookie ist die einzige Zeugin, die ihre Unschuld beweisen kann.
Eric und Bill begleiten sie dorthin, ebenfalls Sookies neuer Freund Quinn, der sich in einen Wertiger verwandeln kann und unter den Gestaltwandlern als Superstar gefeiert wird. Sookie erfährt viel aus seiner Vergangenheit - leider nicht von ihm selbst, aber nichts, was sie abschrecken könnte.
Und dann werden auch noch drei der verbliebenen Arkansas-Vampire getötet aufgefunden, unter ihnen die Hauptklägerin gegen Sophie-Anne, was die Königin sehr schlecht dastehen lässt und den Zweifel aller anderen Vampire auf neue schürt.

Ich muss sagen, wurde zunächst alles spektakilär aufgebauscht, flaute es auch schon wieder ab.Alle warteten begierig darauf, dass Sophie-Anne verurteilt wurde und als es dann zu einem Urteil kam, schlawenzelten alle wieder um sie herum und taten so als hätten sie ihr nie was böses gewünscht.
Danach gleitet die Story vor sich hin und es ist interessant zu lesen, wie sich Barry - der andere Telepath, den wir schon kennen lernen durften - und Sookie die Zeit vertreiben. So ein Gespräch ganz ohne Worte stelle ich mir wirklich sehr, sehr spannend vor.
Als Sookie dann eine Bombe findet, ist endlich wieder ein wenig Action drin und sie wird umgarnt von ihren Liebsten, die ihr am liebsten alle die Bombe entreißen und für sie sterben wollen.
Das die Bruderschaft der Sonne hinter dem Anschlag stecken soll scheint glasklar, doch wie sollen sie an dem Wachpersonal vorbeigekommen sein?

Am Ende musste ich dann wirklich den Atem anhalten! Eine Explosion am Tag erschüttert das pyramidenförmige Vampirhotel und nur Barry und Sookie wissen was vor sich geht. Sie schaffen es ein paar Leute rechtzeitig zu warnen, aber wie sollen die Vampire die Explosion überleben, wenn sie schließlich dem tödlichen Sonnenlicht ausgesetzt sind?

Es hat mich in dieser Szene wirklich gepackt und ich habe so gehofft, dass meine Helden es alle schaffen. Sookie hat in diesem Moment übersinnliches geleistet. Es waren sehr ergreifende Augenblicke...

Und dann kommt Bills Verrat an Sookie endlich ans Tageslicht...

Fazit:
Anfangs uninteressant, dann rasant und anschließend explosiv - diese Worte beschreiben das Buch ziemlich gut.
Verrat, Hochmut und Edelmut sind vorwiegende Bestandteile, die diese Geschichte ins Rollen bringen und doch war es wieder sehr autentisch und nachvollziehbar!

Bisher erschienen:
"Vorübergehend tot"
"Untot in Dallas"
"Club Dead"
"Der Vampir, der mich liebte"
"Vampire bevorzugt"
"Ball der Vampire"

Fortsetzung:
"Ein Vampir für alle Fälle"
"Vampirgeflüster"
"Vor Vampiren wird gewarnt"
Bald erhältlich
"Vampire und andere Kleinigkeiten" (erscheint 02/2012)
"Immer Ärger mit Vampiren" (erscheint 06/2012)

Die Autorin:
Charlaine Harris lebt in Arkansas mit ihrem Mann, ihren drei Kindern, zwei Hunden, zwei Frettchen und einer Ente. Sie ist eine unersättliche Leserin, gemäßigte Cineastin und gelegentliche Gewichtheberin. Ihre Romane wurden u. a. mit dem begehrten Anthony Award und dem Grand Prix Les Romantiques für die beste Heldin ausgezeichnet sowie für den Agatha Award und den Compton Crook Award nominiert.
Charlaine Harris' Homepage
Quellen:
Foto © Nalla 
Inhalts- & Autorenbeschreibung: dtv

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha