[Rezension] "Succubus Blues: Komm ihr nicht zu nah" von Richelle Mead (Georgina Kincaid #1)

Autorin: Richelle Mead
Originaltitel: Succubus Blues
Reihe: Georgina Kincaid, Band 1
Verlag: Ubooks | Format: Paperback
Seiten: 329 | ISBN: 9783866080959
Erschienen: 03(2009
Preis: 12,95 € [D]
Leseprobe

Spannung: ♥♥♥♥♥♥♥ (5/5 + 4 Bonus)
Charaktere: ♥♥♥♥♥ (5/5 + 4 Bonus)
Lesespaß: ♥♥♥♥♥ (5/5 + 4 Bonus)




Sukkubus (n.): Weibliche, lüsterne, attraktive, nachtaktive Dämonin, die sterbliche Männer verlockt und ihnen zu Gefallen ist.  
Erbärmlich (adj.): Ein Sukkubus mit todschicken Schuhen und null gesellschaftlichem Leben. Siehe auch: Georgina Kincaid. 

Inhalt:
Wenn man schon für die Hölle arbeiten muss, erscheint der Job als Sukkubus verdammt großartig. Eine Frau kann alles sein, was sie möchte, ihre Klamotten sind einfach umwerfend und sterbliche Männer liegen ihr zu Füßen. Zugegeben, sie bezahlen oft mit ihrer Seele dafür - aber warum sich mit dem Kleingedruckten aufhalten?

Allerdings ist das Leben der Georgina Kincaid, Sukkubus in Seattle, weitaus weniger exotisch. Ihr Boss ist ein Dämon aus dem mittleren Management mit einer Schwäche für John-Cusack-Filme. Ihre besten Freunde, alles Unsterbliche, ziehen sie nach wie vor damit auf, dass sie sich in eine Dämonengöttin verwandelt hat, so mit allem Drum und Dran: aufreizendes Outfit, Peitsche und Flügel. Und sie kann sich  einfach nicht mit jemandem treffen, ohne ihm einen Teil seiner Lebensenergie auszusaugen. Bleibt wenigstens noch ihr Alltagsjob in der örtlichen Buchhandlung - also kostenlos Bücher, so viel sie lesen möchte, kostenlos White Chocolate Mocha, so viel sie trinken möchte, und leichten Zugang zum Bestsellerautor Seth Mortensen alias "Er-Den-Sie-Um-Jeden-Preis-Haben-Möchte" ...

Meine Meinung:
"Succubus Blues: Komm ihr nicht zu nah" ist der Auftakt zur Georgina Kincaid Reihe von Richelle Mead und mein erstes Buch dieser Autorin. Nicht nur optisch macht dieses Buch eine gute Figur. Ich kann schon vorweg nehmen, dass sich dieses Buch in die Reihe meiner Lieblingsbücher geschlichen hat.

Es gibt viele mystische Gestalten. Vampire, Kobolde, Hexen, Werwölfe und so viele mehr, die in einem Fantasyroman vorkommen können und obwohl ich dieses Genre mehr als liebe, habe ich noch keines von einem Sukkubus gelesen. Ich bin dementsprechend mit wenig Wunschvorstellungen an dieses Buch heran gegangen. Und es hat mich mehr als begeistert und beschäftigt zurück gelassen!

Die Hauptprotagonistin Georgina Kincaid kann alles sein was sie will. Sie ist ein Sukkubus (zugegeben mit sehr wenig Leidenschaft), ein Gestaltwandler, der sich von der Energie ihrer Sexualpartner ernährt. Aber obwohl Georgina jede Gestalt annehmen kann, hängt sie an diesem einen Frauenkörper, mit dem sie sich unter den Menschen ganz normal fortbewegt. Sie hat ein nettes Appartment, einen Job in einer Buchhandlung, der ihr Spaß macht, nette Kollegen, die für sie schon Freunde sind und ein ganz besonderes Hobby: Lesen! Georgina verehrt einen ganz bestimmten Schriftsteller. Seth Mortensens Bücher geben ihr eine Zufluchtsmöglichkeit. Doch mehr als fünf Seiten pro Tag liest sie nicht. Georgina ist eine Genießerin und will lange von den Geschichten ihres Lieblingsautoren zehren.

Georgina ist so eine absolut untypische mystische Hauptfigur. Statt eines Sukkubus mit einem normalen Leben hatte ich zwischenzeitlich das Gefühl sie lebt für ihr normales Leben und ist nebenberuflich Sukkubus. Vom ersten Moment hat war ich in sie verliebt! Ich konnte ihrem Witz und ihrem unglaublichen Charme absolut nicht wiederstehen. ^^

Die Geschichte hinter "Succubus Blues" ist sehr spannungsgeladen, wechselhaft und fesselnd. Die Kapitellänge war genau richtig und ich konnte doch nicht genug davon bekommen! Umso mehr freut es mich, dass es schon fünf Folgebände gibt.

Die weiteren Charaktere konnten gegensätzlicher nicht sein, zumindest Georginas "Außerwählte". Auf der einen Seite Seth, ihr Lieblingssautor, mit dem sie sogar nichtsahnend, dass er es selbst ist, über seine Bücher gesprochen hat und dabei in ein dickes Fettnäpfchen tritt und auf der anderen Seite Roman, der geheimnisvolle Fremde, den sie mitten aus der Menge herauspickt um ihren aktiven Sexpartner Warren (der nebenbei bemerkt sehr unsymapthisch ist!!!) abzustoßen.
Seth war mir von allen noch am sympathischsten, zwar ruhig und nachdenklich, aber irgendwie aufrichtig. Und seine Macke alles und jeden während des Schreibens zu vergessen fand ich auch goldig. ^^
Tja und Roman... Der hatte ja noch einiges in Petto....

Engel und Dämonen - in diesem Buch arbeiten sie Hand in Hand und es ist eine teilweise witzige Geschichte. Sie ist fantastisch erzählt, wunderhübsch ausgeschmückt und die Charaktere sind toll in Szene gesetzt. Es hat unglaublichen Spaß gemacht in Georginas Leben einzutauchen und ich kann dieses Buch wirklich nur jedem empfehlen, der Fantasy was abgewinnen kann.
Georgina Kincaid muss man kennen gelernt haben um mitreden zu können.

Fazit:
"Succubus Blues" war mein erster Roman von Richelle Maed und durch ihren tollen Schreibstil und ihre wahnsinnig tollen Charaktere - eigentlich nur Georgina^^ - hat sie mich einfach fesseln können. Das war auf keinen, keinen Fall mein letztes Buch dieser Autorin!
Weiterempfehlungswert: 100%!!! ^^

Fortsetzung: 
Succubus on Top: Ihr Kuss ist tödlich
Succubus Dreams: Verlangen ist ihre schärfste Waffe
Succubus Heat: Heißer wird's nicht
Succubus Shadows: Die dunkle Seite der Versuchung
Succubus Revealed

Die Autorin:
Richelle Mead wurde in Michigan geboren. Sie hat Kunst, Religion und Englisch studiert. Nach dem Erfolg ihres Romans 'Succubus Blues' hat sie mit Vampire Academy ihre erste Jugendbuchserie an den Start gebracht, mit der ihr auf Anhieb der Sprung auf die amerikanischen Bestsellerlisten gelang.

Quellen:
Foto © Nalla 
Inhalts- & Autorenbeschreibung: Ubooks

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha