[Rezension] "Der sanfte Hauch der Finsternis" von Jeaniene Frost (Night Huntress #4)


Autorin: Jeaniene Frost
Originaltitel: Destined For An Early Grave
Reihe: Night Huntress, Band 4
Genre: Romantic Fantasy, Vampire
Verlag: blanvalet
Format: Taschenbuch
Seiten: 382
ISBN: 9783442375547
Erschienen: 10/2010
Preis: 8,95 € [D]
Leseprobe | Hörbuch



Klappentext:
Seit sechs Jahren jagen die Halbvampirin Cat Crawfield und ihr untoter Geliebter Bones die Bösen. Sie haben einen mächtigen Meistervampir bekämpft und dabei ihre Hingabe zueinander mit einem Blutsband besiegelt. Jetzt wird es endlich Zeit für einen Urlaub. Aber ihre Hoffnung auf eine perfekte Zeit in Paris, der Stadt der Liebe, wird zerschmettert, als Cat schreiend aus einem Alptraum erwacht. Sie hatte eine Vision des Vampirs Gregor, der noch weit mächtiger ist als Bones – und den etwas mit Cats Vergangenheit verbindet, von dem sie selbst nichts wusste.
Gregor ist davon überzeugt, dass Cat sein Eigentum ist, und er wird nicht ruhen, bis sie sich ihm hingibt. Ein schrecklicher Kampf entbrennt zwischen dem Vampir, den sie liebt, und dem, der sie in ihren Alpträumen heimsucht. Doch nur Cat selbst kann Gregors Macht über sie brechen. Sie muss alle Kraft zusammenziehen, über die sie verfügt, und wenn es sie das Leben kostet. Denn sie steht dem schlimmsten Blutsauger gegenüber, dem sie je begegnet ist!

Folgeband! Achtung Spoilergefahr!!!

Seit nun vier Büchern verfolge ich die Halbvampirin Cat und ihren Vampirgeliebten Bones - der mittlerweile sogar ihr Ehemann ist.
Wieder will ihr ein Untoter an den Kragen: Diesmal ist es ein französischer Vampir namens Gregor, der auch noch Rechtmäßigen Anspruch auf Cat hat.
Als Cat noch jung war, sich noch mit ihrem vollen Namen Catherine ansprechen ließ und gerade erst von ihrer wahren Herkunft erfahren hatte, hypnotisierte Gregor Justina Crawfield um sie davon zu überzeugen, dass Cat zu ihm nach Frankreich kommen soll.
Gregor wusste, wie die Zukunft verlaufen würde und jedes Mittel war ihm Recht um das Glück auf seine Seite zu ziehen. 
Die junge, naive Catherine wollte Gregor um jeden Preis gefallen, auch wenn sie wusste, dass er sehr exzentrisch war. Doch schließlich war er der erste Mann in ihrem Leben, der Gefühle in ihr weckte...
Genährt durch Gregors Lügen - er würde Catherine vor einem Vampir warnen, der sie zu einer Hure und Mörderin machen würde - verstärkte sich Catherines Angst so sehr, dass sie ein Bündnis mit ihm einging...
Doch Gregor hat nicht an alles gedacht, vorallem nicht an Mencheres. Als dieser Catherine und ihren Ehemann endlich aufspürt, stellt er die richtige Sachlage her, doch Catherine glaubt ihm nicht.
Mencheres bleibt nichts anderes übrig als Catherines Erinnerung zu nehmen... Zum größeren Wohl!

Die Geschichte ist sehr langatmig und wieder mit einer guten Portion "Cat jagt / Cat wird gejagt" gewürzt. Die Handlung zieht sich bis zur letzten Seite und erst am Ende erfährt man wirklich alles. Doch dieser "Angsteffekt", den ich beispielsweise bei der Twilight Saga hatte (Bella könnte doch noch mit Jacob zusammen kommen - undenkbar!) blieb bei diesem Buch aus. Mir fehlte es da auch an Spannung, auch wenn einiges an Dramatik geboten wurde.

Und dann kommt endlich das, worauf ich schon seit drei Büchern warte... Und trotzdem hat es nicht den "Ooooh-Effekt", den ich bei Büchern so sehr schätze...

Dieses Buch fühlt sich auf zweierlei Weise sehr befremdlich an. Ich denke, wäre ich völlig mit den Charakteren vertraut, dann würde mir dieses Buch sehr gefallen, aber irgendwie blieb dieser Effekt bisher aus... Ich mag es wenn man mehr über vergangenes erfährt, aber in "Der sanfte Hauch der Finsternis" kam das verdammt plump und unglaublich zugleich rüber.
Ich glaube aber ich bin gerade ein wenig voreingenommen, deshalb würde ich dem Buch auch gerne wieder eine Chance geben. Der Hintergrund war gut... Cats Freunde, der Krieg, die Kräfte, der Saraksmus... Das Buch hat viele Pluspunkte, aber die Hauptstory hat mich halt einfach nicht begeistert...


"Der sanfte Hauch der Finsternis"
"Dunkle Sehnsucht"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha