[Rezension] "Seelen der Finsternis" von Lisa J. Smith (Tagebuch eines Vampirs #6)


Autorin: Lisa J. Smith
Originaltitel: The Return: Shadow Souls
Reihe: Tagebuch eines Vampirs, Band 6
Genre: Dark Fantasy
Verlag: cbt
Format: Taschenbuch
Seiten: 606
ISBN: 9783570307038
Erschienen: 11.11.2010
Preis: 9,95 € [D]
Leseprobe

 
Klappentext:
Elenas große Liebe Stefano Salvatore wurde von Dämonen gefangen genommen und ein Höllenreich verschlept.Jetzt liegt es an Elena, Stefano zu befreien und zurückzuholen.Dafür ist sie bereit jeden Preis zu bezahlen, auch wenn es bedeutet, sich in die Hände von Damon Salvatore zu begeben. Stafnos Bruder und ewigen Widersacher. Auf der Reise mit Damon wird Elena mit der alles entscheidenden Frage konfrontiert: Welchen Bruder will sie wirklich? 

Folgeband! Achtung Spoilergefahr!!!

"Seelen der Finsternis" ist das sechste Buch der Tagebuch eines Vampirs-Reihe von Lisa J. Smith. Im fünften Band verschwand Stefano spurlos - verraten von seinem besessenen Bruder Damon. Jetzt müssen Elena und ihre Freunde Bonnie, Matt und Meredith mit Damon zusammenarbeiten, denn nur Damon weiß wo sein Bruder ist. Er hat zwar keine Erinnerung mehr daran, da ihm die von dem Kitsune - einem mächtigen Fuchswesen - genommen wurde, aber nur er allein weiß wie man in die Dunkle Dimension kommen kann - der Ort, wo Stefano sich aufhält. Die Suche nach einem Schlüssel. mit dem man an jeden Ort gelangen kann, wo man hinmöchte, wird zu einem richtigen Abenteuer - mitten durch die Hölle...

Auf den ersten Blick ist es das mit 605 Seiten umfassend, das dickste Buch dieser Serie. Und genau so ließ es sich auch lesen: langatmig, aber doch spannend und fantasievoll.
Bei den ersten vier Bücher habe ich ja gesagt, dass mir die Details fehlten um sich manche Szenen besser vorstellen zu können. Ab dem fünften Band war es dann deutlich anders und jetzt in diesem Band war es mir teilweise zu viel an unwichtigen Informationen.

In den Büchern von Lisa J. Smith geht es meist um unbekannte Mächte, die unseren Helden an den Kragen wollen. In "Seelen der Finsternis"landet man als Leser direkt in der Hölle. Sprichwörtlich!
Nachdem Stefano verraten und in die sog. Dunkle Dimension verschleppt wurde, will Elena ihn unbedingt daraus holen. Zusammen mit Damon und ihren Freunden.
Dabei ist Damon doch die Wurzel allen Übels. Hat er schließlich mit einer Täuschung - Stefano könnte an einem Ort namens Shi no shi wieder ein Mensch werden - für das Verschwinden seines Bruders gesorgt.
Aber ohne Damon würde es Elena gar nicht gelingen überhaupt in die Dunkle Dimension zu kommen.

Die Gestaltung dieses Ortes fand ich am besten. Man gelangt durch ein Tor in eine andere Dimension. Um als sterblicher hineinzugelangen brauch man einen Vampir, Dämonen oder anderes magisches Wesen. Und man muss als Sklave hineingefüht werden.
In dieser Welt ist die Sklavenarbeit normal. Kinder und auch alte Menschen müssen gehorchen, sonst schwingt die Peitsche. Es ist ein wenig gruselig.

Und dann gibt es noch die Folgen der Bessesenheit, mit denen unsere Freunde im fünften Band zu tun hatten. Caroline ist nach wie vor "anders" (um nett zu bleiben) und noch dazu schwanger - von einem Werwolf. Sie will unbedingt Matt - meinen Matt! meinen Liebling! - dafür verantwortlich machen. Er wird strafrechtlich wegen Vergewaltigung gesucht.

Die "Beziehung" zwischen Elena und Damon ist sehr verwirrend. Sie liebt Stefano über alles, aber als sie endlich Damons harte Schale knackt und weiß, dass er im Grunde seines Herzens ganz anders ist, ändert sich seine Einstellung ihm gegenüber. Am Ende weiß man nicht so genau wie man das ganze Drama einstufen soll.


"Seelen der Finsternis" hat eine ganz neue Dimension hervorgebracht. Alles schien möglich und alles ist passiert. Am Anfang ist alles noch ein wenig schwammig und ich musste mich erst zurechtfinden, aber dann war es ganz unterhaltsam und sehr dramatisch. Am Ende passiert dann etwas so arg unglaubliches, was man - wenn man nicht gleich alles verraten will - besser für sich behält^^ 


"Seelen der Finsternis"
"Schwarze Mitternacht"
"Jagd im Abendrot" [erscheint 02/2012]

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha