[Rezension] "In der Dunkelheit" von Lisa J. Smith (Tagebuch eines Vampirs #3)

Autorin: Lisa J. Smith
Originaltitel: The Fury
Reihe: Tagebuch eines Vampirs, Band 3
Genre: Dark Fantasy 
Verlag: cbt | Format: Taschenbuch
Seiten: 252 | ISBN: 9783570304990
Erschienen: 12/2008
Preis: 7,95 € [D]
Leseprobe | Hörbuch

Spannung: ♥♥♥♥♥ (5/5)
Charaktere: ♥♥♥♥ (4/5)
Lesespaß: ♥♥♥♥♥ (5/5)



Folgeband! Achtung Spoilergefahr!!!

Inhalt:
Elena ist tot! Doch ins Reich der Schatten verbannt, lebt sie als Untote weiter. Dort beschwört sie die beiden attraktiven Vampirbrüder Stefano und Damon, ihre blutige Feindschaft endlich zu begraben und gemeinsam gegen die Macht des Bösen zu kämpfen – denn sie spürt, dass etwas Übermächtiges nicht nur ihren Tod verursacht hat, sondern ganz Fell´s Church bedroht! Als nach dem Gottesdienst für die vermeintlich tote Elena die Trauergäste von blindwütigen Hunden grausam angegriffen werden, wird ihr klar, wie wenig Zeit ihnen noch bleibt …

Meine Meinung:
"In der Dunkelheit" ist der dritte Band der Tagebuch eines Vampirs-Reihe von Lisa J.Smith, die viele aus dem TV als Vampire Diaries kennen sollten.
Band 1 ("Im Zwielicht") hatte mir nicht so wirklich zugesagt, da die Umstellung von Serie zu Buch zu groß war, aber Band 2 ("Bei Dämmerung") hat mich dann so gefesselt, dass ich es an einem Tag ausgelesen habe. Und genauso erging es mir bei dem dritten Band.
"In der Dunkelheit" habe ich kurz nachdem ich die Rezension zum zweiten Band hier online gestellt hatte, begonnen und auch nach ein paar tollen Lesestunden ausgelesen. Die Bücher haben einfach nicht genug Seiten, dass ist das Problem. Sie sind so extrem spannend, dass ich nicht mehr aufhören wollte zu lesen.

Elena ist ein Vampir. Kurz bevor sie mit ihrem Auto von der Brücke geschleudert wurde, verleibten ihr Stefano und Damon von ihrem Blut ein - ohne zu wissen, dass sie sterben und sich dadurch in ein Schattenwesen verwandeln würde.
Damon und Stefano bekriegen sich immer noch, aber Elena schafft es die beiden zum zusammenarbeiten zu bewegen. Denn eine "andere Macht" streift durch Fell's Church. Menschen drehen durch, verhalten sich merkwürdig und dann geschieht etwas seltsames mit den Tieren. Sie greifen ihre Besitzer an und keiner hat eine Vorstellung was da vor sich geht.

Doch Elenas Freunde wollen Licht ins Dunkle bringen. Denn sie wissen, dass Elena nicht tot ist, obwohl sie bei ihrem Trauergottesdienst waren. Meredith weiß es als erstes. Ihr Großvater wurde bei einem Vampirangriff verletzt, seither ahnt sie die Existenz der Wesen der Nacht. Und als Elenas Leiche nicht auftaucht, weiß Meredith, dass ihre Freundin nicht richtig tot ist.

Elenas "Zustand" stößt bei mir auf ziemlich viele Fragen, denn die Geschichte lässt sich für mich nicht ganz nachvollziehen. Ihre Freunde erfahren die Wahrheit und reagieren nach einem ersten Schock, der gefühlte zwei Minuten dauert, ziemlich gelassen. Sie zweifeln es nicht an. Es scheint, als würde das in Fell's Church öfters vorkommen.

Ich fand auch diese Geschichte genauso packend und spannend wie das zweite Buch, aber es wirkte ein bisschen schwammig. Smith behält über 200 Seiten lang die Spannung aufrecht und als endlich klar ist was - oder besser gesagt "Wer"  diese "andere Macht" ist, möchte man am liebsten den Atem anhalten. Damon beweiste eine unglaubliche Stärke und gefällt mir sogar mit dem was er tut und was er sagt. Am meisten haben mir aber Elenas Freunde gefallen. Besonders Matt. Er war Elenas Freund und doch ist er ein Gentlemen und freundet sich sogar mit Stefano an, obwohl er allen Grund hätte ihn zu hassen. Matt ist unglaublich hilfsbereit ohne große Fragen zu stellen und als es darum geht, dass Elena menschliches Blut braucht bietet er sich mehr oder weniger freiwillig als "Spender" an.

Das Ende hat für viel Verwirrung gesorgt und mich nachdenklich und mit einer Träne im Auge zurückgelassen. Es ist ein großer Cliffhanger und ich bin froh, dass ich Band 4 in meinem Regal habe.

Fazit:
Lisa J. Smith hat mich an eine neue Vampirwelt gefesselt und mir sehr viel spannenden Lesehochgenuss bescherrt. Tagebuch eines Vampirs erinnert mich irgendwie an die Bis(s) Reihe, nicht von der Handlung her, sondern von der Spannung. Als ich das letzte Mal so begierig auf die Fortsetzung gewartet habe, habe ich "Bis(s) zum Abendrot" gerade ausgelesen. ^^
Allen Vampirfans kann ich diese Buchreihe nur ans Herz legen. Es lohnt sich einen Blick über die Serie hinaus zu werfen, denn die Bücher sind komplett anders und wenn ich vorher sagte, dass mir die Serie besser gefallen hat, dann bin ich jetzt gewagt zu sagen, dass  - wenn es so weitergeht - die Bücher die Serie doch schlagen können. Warten wir es ab^^ Fortsetzung folgt (Gott sei dank... xD)

Bisher erschienen:
Im Zwielicht
Bei Dämmerung

Fortsetzung:
"In der Schattenwelt"
"Rückkehr bei Nacht"
"Seelen der Finsternis"
Bald erhältlich
"Schwarze Mitternacht" erscheint am 18.04.2011

Die Autorin:
Lisa J. Smith hat schon früh mit dem schreiben begonnen. Ihren ersten Roman veröffentlichte sie bereits während ihres Studiums. Sie lebt mit einem Hund, einer Katze und ungefähr 10.000 Büchern im Norden Kaliforniens.
Lisa J. Smith' Homepage
Quellen:
Foto © Nalla 
Inhalts- & Autorenbeschreibung: cbt

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha