[Rezension] "Blutdämon" von Kim Harrison (Rachel Morgan #9)

Autorin: Kim Harrison
Originaltitel:: Pale Demon
Reihe: Rachel Morgan, Band 9
Verlag: Heyne | Format: Paperback
Seiten: 718 | ISBN: 9783453528482
Erschienen: 2011
Preis: 15,00 € [D]
Leseprobe 

Spannung: ♥♥♥♥♥ (5/5 + 1 Bonus)
Charaktere: ♥♥♥♥♥♥♥ (5/5 + 4 Bonus)
Lesespaß: ♥♥♥♥♥♥♥ (5/5 + 3 Bonus)



Folgeband! Achtung Spoilergefahr!!!

Inhalt:
Rachel Morgan hat ein Problem: Der Hexenzirkel klagt sie an, eine schwarze Hexe zu sein, und sie hat genau drei Tage Zeit, um von Cincinnati nach San Francisco zu reisen und vor dem mächtigen Rat Rede und Antwort zu stehen. Kommt sie zu spät, droht ihr ein längerer Aufenthalt in Alcatraz oder –  im schlimmsten Fall – gleich in der Hölle. Ausgerechnet Trent Kalamack, mit dem Rachel in innigster
Hassliebe verbunden ist, bietet ihr an, sie im Auto nach San Francisco zu begleiten. Rachel bleibt nichts anderes übrig, als sein Angebot anzunehmen, denn seit der Hexenzirkel sie mit einem Bann belegt hat, ist sie aus der magischen Gesellschaft ausgeschlossen und infolgedessen ist ihr auch der Gebrauch öffentlicher Verkehrsmittel verwehrt. Als wäre ein Roadtrip mit ihrem Intimfeind quer durch die USA für Rachel noch nicht schlimm genug, taucht plötzlich ein wütender Dämon auf, der nur eines will: Rachels Seele …


Meine Meinung
Kim Harrison lässt die Dämonen wieder los. Rachel Morgan muss sich in Band neun "Blutdämon" wieder einigen Feinden stellen. Die einen wollen sie auf ihrer Gehaltsliste und ihnen ist kein Mittel unvertraut, auch Drohungen sind nicht fremd, die anderen wollen ihren guten Ruf in den Schmutz ziehen und als wäre das noch nicht genug muss Rachel beweisen, dass sie kein Dämon ist.

"Blutdämon" fängt wie immer da an, wo alle Geschichten rund um die quierlige Hexe enden: Im Chaos!
Der altvertraute Trent Kalamack ist auf Rachels Sympathieliste ziemlich weit unten und doch treffen die beiden direkt zu Anfang ganz bedeutend aufeinander.
Rachel wird weiterhin vom Hexenzirkel verfolgt. Erst im letzten Band hat Oliver, ein mächtiges Mitglied des Zirkels, Rachel ihre Freiheit versprochen. Ihre Bannung, die sie wegen ausübung schwarzer Magie schon seit langem mit sich herumschleppen muss, soll aufgehoben und ihr Name reingewaschen werden. Und Rachels Druckmittel - der Welt zu erzählen die Hexen würden von Dämonen abstammen - bringt den Hexenzirkel arg in Bedrängnis. Es kann also nur eine Lösung geben: Rachel muss sterben!

Auf der Flucht vor Meuchelmördern gibt es aber noch weitere Probleme, angezogen von Trent Kalamack. Drogenbaron, einflussreicher Politiker und Elf, der auf einer Elfenqueste ist. Andere Elfen sind ihm auf den Fersen und scheuen die Öffentlichkeit für ihre üblen Anschläge kein bisschen.

Und als dann noch ein unter der Sonne wandelnder Dämon Rachel das Leben schwer machen will, genau zu dem Zeitpunkt wo sie als Dämon verurteilt wird, passiert etwas absolut unvorstellbares. Ich sage nur: Kalamack und ein Baby???

Die Rachel Morgan Reihe umfasst verdammt tolle und einzigartige Charaktere. Es existieren so viele Bücher und zehnfach, wenn nicht sogar tausendfach mehr Charaktere und doch habe ich noch keinen ähnlichen in einem anderen Buch gelesen, wie sie in den Harrison Romanen dargestellt werden.
Harrison schreibt klug, zusammenhängend, witzig und intelligent.

Im Februar 2012 dürfen wir uns auf "Blutwelten" freuen - einen Sonderband zur Rachel Morgan Reihe., worauf ich mich sehr freue. :-)

Alle, die die Hollows noch nicht entdeckt haben: Ran an die dicken Schinken. Es sind viele Seiten, aber sie lohnen sich und die Spannung bringt das Ende meist viel zu schnell...

Fazit:
Anfangs ähnelt es allem was man kennt, es gibt keine großen Überraschungen, doch dann passieren so viele unsagbar schreckliche Dinge und ich fing echt an zu schwitzen. Da ich nichts über eine Folgeband weiß hatte ich zwischenzeitlich Angst, dass es das letzte Buch war und Rachels Ende gekommen ist. Zum Glück hat aber auch dieses Buch ein Happy End. Und "Blutdämon" ist mit einigen witzigen "Oooh-Eeeecht-Effekten" ausgestattet. Viel Spannung, Dramatik, Sieg und Niederlage. Alles ist drin! Spitze!
Danke Kim Harrison für ein weiteres Lesevergnügen!!!!! =)

Bereits erschienen:
"Blutspur" erschienen 2007
"Blutspiel" erschienen 2007
"Blutjagd" erschienen 2009
"Blutpakt" erschienen 2009
"Blutlied" erschienen 2009
"Blutnacht" erschienen 2009
"Blutkind" erschienen 2010
"Bluteid" erschienen 2010

Fortsetzungen:
Bald erhältlich
 "Blutwelten" Sonderband, erscheint im Februar 2012

Die Autorin:
Kim Harrison, geboren im Mittleren Westen der USA, wurde schon des Öfteren als Hexe bezeichnet, ist aber – soweit sie sich erinnern kann – noch nie einem Vampir begegnet. Sie hegt eine Vorliebe für Friedhöfe, Midnight Jazz und schwarze Kleidung und ist bei Neumond nicht auffindbar.
 Kim Harrison's Homepage


Quellen:
Foto © Nalla 
Inhalts- & Autorenbeschreibung: Heyne

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha