Neue Bücher sind gut für die Seele

© Nalla
Irgendwie wird das zur Gewohnheit^^ Ich hatte Geld für Klamotten zurück gelegt, die ich wirklich ganz dringend brauche und bin die Stadt rauf und runter gelaufen. Mit dem Ergebnis, dass ich kein einziges Oberteil finden konnte. Ganz schön deprimierend. Zu klein, zu groß, zu schrill, zu kitschig... *grrrr*
Wie schön, dass direkt gegenüber eine Buchhandlung war- ich mit drei Büchern im Gepäck wieder raus kam.
*böses Ich* ^^
Bücher sind gut für die Seele und aus Klamotten habe ich mir nie viel gemacht... Jetzt heißt es erstmal weiterschwitzen, aber dafür hab ich neuen Lesegenuss. :-)

Und das sind meine neuen Babies:

Red Riding Hood - Unter dem Wolfsmond von Sarah Blakley-Cartwright  


Zehn Jahre ist es her, dass Valeries Kindheitsfreund Peter verschwand und Valerie beim nächsten Vollmond einem Werwolf gegenüberstand – und von diesem verschont wurde. Nun ist Peter wieder da, und als sie ihn wiedersieht, packt die jetzt siebzehnjährige Valerie dieselbe wilde Leidenschaft wie dereinst. Zwar ist sie dem wohlhabenden Henry Lazar versprochen, aber Valerie würde alles dafür tun, um Peter nicht wieder zu verlieren. Doch dann wird am Tag nach Vollmond der leblose Körper eines jungen Mädchens gefunden. Kratzspuren und Bisse sprechen eine eindeutige Sprache: Der Werwolf ist zurück, und er hat sich ausgerechnet Valeries Schwester Lucie geholt. Alles deutet darauf hin, dass der Wolf allein wegen Valerie gekommen ist und nicht ruhen wird, bis er auch sie in seiner Gewalt hat…

Über dieses Buch hatte ich bereits durch andere Rezensionen viel erfahren und ich war einfach neugierig. Jedoch hat mich das gelesene nicht so neugierig gemacht, dass das Buch auf meinem Wunschzettel landen konnte. Als ich es heute dann doch entdeckt habe konnte ich nicht wiederstehen. Allein das Cover lädt zum Kauf. ^^

In den Schatten lauert der Tod von Shannon McKenna

Als der ehemalige FBI-Agent Connor McCloud erfährt, dass ein gefährlicher Mörder aus dem Gefängnis ausgebrochen ist, fürchtet er um die Sicherheit seiner großen Liebe Erin Riggs. Da niemand ihm glauben will, dass der Verbrecher es auf Erin abgesehen hat, ermittelt Connor auf eigene Faust und bringt damit nicht nur sich selbst in tödliche Gefahr ... 

Nach "Die Nacht hat viele Augen" war ich schon verdammt neugierig auf den Folgeband, auch wenn die Geschichten nicht zusammenhängend sind. Der erste Band der Reihe hat mich nur teilweise vom Hocker reißen können, aber - und da muss ich der Umschlaggestaltung viel Lob aussprechen - das Cover sieht nicht nur ultracool aus, es fühlt sich auch noch gut an.  Das mag jetzt komisch klingen, aber ich gehöre zu denen, die es mögen, wenn der Buchrücken beim lesen nicht verknittert und Egmont-LYX gestaltet da einfach die besten Bücher.^^ 

Blick in den Abgrund von Shannon McKenna

Wenn es um Frauen geht, folgt der Privatdetektiv Davy McCloud einer eisernen Regel: Traue niemals deinen Gefühlen! Doch dieser Entschluss gerät heftig ins Wanken, als die attraktive Margot ihn um Hilfe bittet. Ein Unbekannter verfolgt sie und hinterlässt ihr unheimliche Geschenke. Und der Stalker scheint direkt aus ihrer Vergangenheit zu kommen ...

Ich kenne Band 1 ("Die Nacht hat viele Augen"), aber Band 2 ("In den Schatten lauert der Tod") habe ich noch nicht lesen können. Dennoch bin ich überzeugt, dass Band 2 mir Lust auf das dritte Buch machen wird und deshalb habe ich vorgedacht und es auch direkt mitgenommen.^^ Shannon McKenna schreibt fesselnd - warum sollten Band 2 und 3 nicht also besser werden als das Erste? ^^ Ich hoffe sehr darauf und die Leseproben versprechen viel - mal sehen ob sie es auch halten können. 

Und da ist noch ein viertes Buch, was ich billig im Internet ersteigern konnte:

Endzeit von Liz Jensen

In der Hitze eines gnadenlosen Sommers versucht die Psychotherapeutin Gabrielle, nach einem Autounfall wieder in ihrem Beruf Fuß zu fassen. Aber dann weist man ihr ausgerechnet die 16-jährige Bethany als Patientin zu. Bethany hat auf grausame Weise ihre Mutter umgebracht. Sie ist gewalttätig, manipulativ ? und sie behauptet, sie könne Katastrophen vorhersehen. Gabrielle tut das als Symptom von Bethanys psychischer Erkrankung ab. Doch dann treten genau die Unglücksfälle ein, die Bethany prophezeit hat. Ist es möglich, dass tatsächlich die Apokalypse bevorsteht, eine letzte Katastrophe, die eine vom Konsumwahn verblendete Menschheit endgültig in den Abgrund stürzen wird? 

Dies ist wieder so ein Buch, wo mich das Cover magisch angezogen hat. Die Augen verheißen Spannung und Unglück, Dramatik und erzeugen in mir das Bedürfnis wissen zu wollen, ob es ein Happy End gibt. Bisher hatte mich die Kurzbeschreibung aber nur bis zu dem Punkt angesprochen als das Wort "Krieg" fiel. Ich will über so etwas nichts lesen, doch das Cover hat mich immer wieder, wenn ich in meinem Lieblingsbuchladen war angeschrieen es doch endlich zu kaufen. Aber 15 € für ein Buch, wo ich unsicher bin war mir das Risiko nicht wert^^ Dann doch lieber gebraucht kaufen. Vor drei Tagen habe ich es ersteigert und freue mich wenn es endlich da ist. :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha