Abgebrochen!

Es ist mitten in der Nacht. Eigentlich wollte ich längst schlafen, aber so ist das nunmal als Leseratte: Man weiß nie wie spät es ist wenn man ein Buch weglegt.

Doch diesmal lege ich das Buch nicht weg, weil ich müde bin, sondern weil ich keine Lust mehr auf die Geschichte habe. Meine Arbeitskollegin bekommt ihr Buch also morgen wieder. ^^

Der Herr der Ringe als Film hat mich schon nicht fesseln können, aber das erste Buch hat es nochmal auf die Spitze getrieben. Fürchterlich! Mehr sprunghafte Erzählung und ohne Ende Erklärungen. Ich bin der Meinung offene Fragen klären sich im Buch und nicht stundenlang vor dem eigentlichen lesen. So wie man sagt "Learning by doing".

Ich musste das Buch abbrechen, sonst hätte ich noch einen Anfall bekommen. Man kann sich in keine Geschichte reinzwingen... :-(

Es bleibt also dabei: Der Herr der Ringe ist absolut nichts für mich. Weder als Buch, noch als Film. Schön, dass ich das auch endlich weiß. xD

1 Kommentar:

  1. Und dennoch gefallen den meisten etliche Geschichten, die einfach nur billig und dummdreist kopiert wurden (siehe Harry Potter oder Eragon).

    Okay, ich gebe es zu, "Der Herr der Ringe" liest sich wirklich manchmal etwas zäh, aber wenn man wirklich leidenschaftlicher Leser ist, sollte das kein Problem darstellen.

    Ich finde die Geschichten von J.R.R Tolkien sind einfach ein Meisterwerk; er ist der einzige Autor, der wirklich sein Leben lang an einer eigenen Welt gearbeitet und sie zum Leben erweckt hat. Man sehe sich nur die zwei Elbensprachen mit kompletter Grammatik an, die er entwickelt hat..

    Grüße,
    Luna

    AntwortenLöschen

Huhu Ihr Lieben Mitschwimmer :)

Wenn Ihr möchtet, dürft Ihr gerne ein paar Wellen ~ äh, Kommentare hinterlassen. Oder auch ein paar Fische *~*
Ich freue mich über alles, was Ihr da lasst ♥
Als Dank habe ich immer ne Packung Celebrations und ne fette Keksdose für Euch bereit stehen. Bedient Euch und kommt ruhig öfter zum rumkrümmeln vorbei ♥

Klickernde Grüße,
Tascha